www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Electronics Workbench - Multisim 10: Erfahrungen


Autor: Mario S. (Firma: ka) (marios007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

habe mal ne Frage zur Software Multisim 10 von National Instruments.
Hat da schon jemand Erfahrung damit gemacht, ist die Software besser als 
die anderen???

mfg

Mario

: Verschoben durch Admin
Autor: Mario S. (Firma: ka) (marios007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
benutzt denn keiner diese software??

Autor: Roman94 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ojaa...ich in der Schule :D

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario S. schrieb:
> benutzt denn keiner diese software??

Warum soll man denn viel Geld ausgeben, wenn es kostenlose Alternativen 
gibt. Ich denke dabei an LTspice.

Autor: Rudi Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multisim gehört sicher zur Krönung der Simulanten.
Die fotorealistischen Agilent-Messinstrumente machen das Einarbeiten 
sicher sehr einfach.

Aber: Bei Untersuchungen, die tief in die Theorie der Schaltungstechnik 
gehen, kann Multisim nicht das fehlende Grundwissen des Bedieners 
ersetzen.
Im Gegenteil, je komplexer die Schaltung umso mehr theoretische 
Kenntnisse braucht der Bediener, auch um die vielen Parameter von 
Multisim richtig einstellen zu können.

LTspice u.ä. kommen dagegen als Gefrickel daher.



Habe leider nur Version 8...ich muss gleich weinen....

Autor: Gast9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>LTspice u.ä. kommen dagegen als Gefrickel daher.

Klar, für Klicki-Bunti-Möchtegernelektroniker schon. Die Profis 
konzentrieren sich auf die Aufgabe und nicht auf Schoweffekte.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi Ratlos schrieb:
>
> LTspice u.ä. kommen dagegen als Gefrickel daher.

Also unsere Profis und ich nehmen LTspice.
Ein Messegrät ist als Anzeigeinstrument für eine komplexe Analyse viel 
zu eingeschränkt. Da leistet der Waveformviewer von LTspice x-mal mehr.
Im Simulator an Knöpfen von Messgeräten zu drehen um eine Anzeige 
einzustellen ist nicht für Profis gedacht. Beim Simulieren schaut man 
sich oft Dinge an, die man mit keinem Messgerät im realen Aufbau messen 
könnte. Messgeräte nimmt man notwendigerweise um in aufgebauten 
Schaltungen zu messen.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi Ratlos schrieb:

> LTspice u.ä. kommen dagegen als Gefrickel daher.

Ich bin wirklich froh, dass es solche Software wie LTspice gibt, noch 
dazu als Windows Software. ;)

Autor: Rudi Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast9 (Gast)
@  Helmut S. (helmuts)

Lest meinen zweiten Absatz noch mal durch!


Ansomsten ist klar: Wenn man kein Geld hat nimmt man jeden geschenkten 
Gaul...

Autor: Rudi Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. (helmuts) schrieb:

>Beim Simulieren schaut man sich oft Dinge an, die man mit keinem Messgerät >im 
realen Aufbau messen könnte.

Diese Art der Simulation will Multisim nicht abdecken; es interessiert 
die wenigsten wie hoch die Wanderungsgeschwindigkeit der Elektronen im 
pn-Übergang ist.

> Messgeräte nimmt man notwendigerweise um in aufgebauten
> Schaltungen zu messen.

Multisim ist eine Schaltungssimulation - Software. Insofern sind 
Messgeräte, die ihre Eingangsbelastungen und Ausgangsverzögerungen mit 
in die Schaltung einbringen sehr hilfreich.
Mit pSpice müsste man sich dieses Verhalten zusammen klicken und bei 
gewünschter Dokumentation extra erklären.


In den letzten Tagen wurde hier eine Schaltung mit pSpice simuliert, bei 
der ein gesuchter Parameter nicht dargestellt werden konnte. Die 
ernüchternde Bemerkung eines Diskutanten lautete sinngemäß: "...für 
sowas brauchst du Multsim..."
Leider finde ich den Thread nicht mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.