www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Suche Spartan 3E Board mit USB, Ethernet, DDR


Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie im Betreff schon erwähnt suche ich nach irgendeinem Spartan 3E Board 
das USB, Ethernet und DDR RAM drauf hat. Ich hab schon überlegt mir für 
mein Spartan 3 Kit ein Erweiterungsboard zu entwerfen, was aber keinen 
Sinn ergibt wenn es um das Thema DDR RAM geht (Längenabgleich der 
Leiterbahnen ok, aber wie lang sind die auf dem Spartan 3 Kit?).
Deswegen dachte ich an ein neues Board mit einem Spartan 3E. Laut 
Datenblatt (ds312 S.14) ist der wohl gut für DDR RAMs geeignet. Leider 
erfährt man aus den Schaltplänen des Spartan 3E Kits nichts über den 
USB-Anschluss. Ist das ein CY7C6801x? Wenn ja, wie ist der mit dem FPGA 
verbunden?

Vorraussetzungen:
1. CY7C6801x !!!
2. DDR (am Besten 2x16) !!
3. 10/100 Mbit Ethernet Controller der irgendwo in Deutschland für den 
Normalbürger käuflich zu erwerben ist (evtl. nur Ethernet PHY, 
10/100/100 wäre naturlich auch ok ;-)) !

Ethernet muss nicht zwingend sein aber im Hinblick mal ein eigenes Board 
zu entwerfen hätte ich das vorher schon ganz gern mal getestet.

Bis jetzt bin ich auf drei Boards gestoßen die irgendwie passen aber 
dann doch wieder nicht meinen Anforderung entstprechen:
1. Nexys2 (Digilent)
2. Industrie Mikromodul (Trenz Elektronik)
3. Spartan 3E Kit (Xilinx)

Lösung Nr. 4.
Selber entwicklen ohne vorher zu testen.

Was sagt ihr dazu? Kennt jemand vielleicht ein Board das besser auf 
meine Anforderunngen passt?

Gruß
Sebastian H.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Cypress Controller auf dem Spartan 3E Board von Xilinx ist Teil des 
Programmieradapters ("Xilinx Platform Cable USB") und daher nicht 
dokumentiert. Zur Kommunikation mit dem PC kannst du ihn deshalb auch 
nicht verwenden.

Falls dir SDRAM reicht, dann kannst du dir ja mal die Saxo/Xylo Boards 
von Fpga4fun anschauen.

> Lösung Nr. 4.
> Selber entwicklen ohne vorher zu testen.

Ohne grosse Erfahrung ein Board mit DDR und FPGA im BGA-Gehäuse zu 
entwerfen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Katastrophe ;).

Autor: joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, keine Lösung, aber zu deiner Option (3), dem Spartan 3E StarterKit:

Das USB Interface betseht aus einem CY7C6801x, und einem CPLD (XC2C256) 
dahinter. Ist in den offiziellen Unterlagen nicht dokumentiert -- 
allerdings,
zumindest soweit es die verbindung über die JTAG pins ansgeht 
hinreichend reverse engeneered um damit weiterzukommen[1]... Zumindest, 
wenn du eh' vorhattest deine eigene firmware für den USB-Controller zu 
schreiben.


Allerdings, und das könnte bei dir wohl zu einem Problem werden, weiss 
ich nicht, ob da überhaupt andere Leitungen neben dem JTAG zwischen dem 
USB/CPLD Teil und dem FPGA Teil verlaufen...

[1] http://inisyn.org/src/xup/





  j.

Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Saxo/Xylo Boards hab ich mir schon mal angeschaut, aber vergessen zu 
erwähnen. Irgendwie schon ok, aber für den Preis und könnte man sich 
auch mehr erwarten (siehe Spartan 3E Kit).
Erfahrung: Bin zwar noch nicht seid Jahren dabei aber mache das 
beruflich und nicht zum ersten Mal. Hab zwar noch nichts mit DDR RAM 
gemacht, aber Gigabit Ethenet und High Speed USB. Deshalb würde ich mir 
das auch irgendwie zutrauen. Leider sehe ich die reinen Materialkosten 
(ohne Arbeitzeit) bei einer eigenen Entwicklung (für ein Einzelstück) 
weit über 200€, was mich etwas abschreckt wenn ich bedenke dass die 
Beschaltung noch nicht im Einsatz getestet wurde.

Autor: DerDan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab hier nur das Nexys (ohne 2) Board von Digilent,
im Anschluss des Cypress USB an den FPGA unterscheiden die sich kaum.
Und ist vor allem im Schaltplan auch dokumentiert.
ich habe es schon geschafft, den USB Teil in gang zu setzen und ganz 
ordentliche Übertragungsraten erzielt.

allerdings ist dort ein PSRAM drauf, welches sicher deinen 
Speicheranforderungen nicht nachkommt.

Auf anderen Boards von Digilient ist manchmal auch eine USB Anschluss 
und ein Cypress Baustein drauf, dort ist es aber so, wie Mike es 
beschrieben hat, das hier nur das JTAG Cable von Xilinx nachgebildet 
wird.

Leider gibt hier kaum eine Möglichkeit das Cable bzw die USB Verbindung 
nach dem Konfigurieren (durch impact) noch zu verwenden.
Ein hoher Datendurchsatzt ist nicht machbar, da keine parallen Leitungen 
an den FPGA gehen. Und das ansprechen über eigene JTAG Register (User1, 
User2) geht nur über Tcl

Bei Cesys gibts auch noch boards: 
http://www.cesys.com/index.php?language=en&doc=pro...

mfg

DerDan

Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für eure Antworten! Jetzt stehe ich vor der Wahl... Es 
gibt viele Boards mir gefallen würden, nur gebe ich ungern Geld aus für 
was, was mir nicht zu 99% gefällt. Ok, man wird nie das etwas perfektes 
zu einem humanen Preis bekommen. Ich denke ich werde mal noch ein paar 
Nächte darüber schlafen.

Angenommen ihr würde euch selber ein Board "basteln", was würdet ihr 
nehmen Spartan 3, 3E oder doch was anderes? Dem USB-Controller und der 
Ethernet PHY ist das ja egal, aber beim DDR RAM gibt es vielleicht 
Unterschiede.

Gruß
Sebastian H.

Autor: Hunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spartan 3E Starter Board von Digilent 
(http://digilentinc.com/Products/Detail.cfm?Nav1=Pr... 
- ist das mit dem Xilinx Board identisch?) und dann via Hirose den USB 
Controller für die Daten mit dran würde ich annehmen ist vom Aufwand her 
am stressfreisten. Wenn DDR oder CY7C selber machen zur Wahl steht, dann 
lieber letzteres...

Autor: unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,

ich habe hier ein unbenutztes Spartan 3E Board inkl einen zusaetzlichen 
Hirose 100 Pin Stecker.

Ich habe leider keine Zeit mehr dafuer. Somit kann ich es verkaufen. 
Einen Preis kann ich dir spaeter nennen. Muss erstmal auf meiner 
Rechnung schauen, was ich insgesammt bezahlt habe.

Wie gesagt, das Board ist unbenutzt, funktionsfaehig und wird mit allem 
Zubehoer verkauft.

Gruesse Stefan

dude66 aet web punkt de

Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spartan 3E Board und eine kleine Platine dazu für den CY7C ist eine 
super Idee. Wieso bin ich da nicht selbst drauf gekommen? ;)
Da halten sich die Kosten in Grenzen und ich hab alles was ich wollte 
(USB, DDR und Ethernet). Danke für den Tip!

@Stefan,

ich werd mich gleich mal melden.


Gruß
Sebastian

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde mir das Spartan 3e Board vorher mal genau anschauen. Am 
FX2 Stecker gibt es nur noch 20 freie Pins die noch auch noch durch 
etwas anderes (die Pfostenstecker und die LEDs) mit benutzt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.