www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wo studieren im Norden (FH)?


Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bestimmt schon hunderte Threads zu dem Thema... hier kommt der 
101ste...

Hab bald meine Ausbildung abgeschlossen (in 1 bis 2 jahren) und will 
dann ASAP studieren gehen (bin jetzt 22, werde also so mit 23 
abschließen)... Eigentlich fühle ich mich schon zu alt zum studieren 
(wenn ich mal überschlage wie alt ich zum Abschluss ungefähr sein 
werde), aber irgendwann möchte ich mal anfangen was über Elektrotechnik 
lernen, das kann es noch nicht gewesen sein :-(

Nun fragt sich halt noch wo es mich hinzieht. Momentan bin ich in 
Bremen, hier an der Hochschule schaut es echt schlecht aus im Bereich 
Elektrotechnik (gibt nur noch einen Master Studiengang, von einem der 
letzten Dipl. Ing. Studenten habe ich auch nichts gutes gehört).

Also das ich zum studieren umziehen muss ist klar, aber bitte nicht ganz 
in den Süden... Also sollte schon in der nördlichen Hälfte Deutschlands 
bleiben.


Im grunde suche ich einen Elektrotechnik Studiengang mit Spezialisierung 
auf Mikroelektronik (das gibt's so gut wie gar nicht als Bachelor 
Studiengang...) oder Kommunikationstechnik (kommt meinen Interessen 
wahrscheinlich am nächsten).
Meine Interessen liegen im Bereich µCs, programmierbare Logik aber auch 
für Schaltnetzteile und alles mit power ;) (also eher im 
Energietechnikbereich, aber will bestimmt kein studierter Strippenzieher 
werden ;-)).

Was mich gar nicht interessiert ist Automatisierungstechnik und 
Nachrichtentechnik... Energietechnik wahrscheinlich auch nicht (vor 
allem weil es da schwerpunktmässig auch um Anlagen- und 
Energieerzeugungstechnik geht).


Wichtig sind mir halt die Rahmenbedingungen (gute Mensa hehe, fähige 
Dozenten usw.) und ein Praxisorientiertes Studium (nicht nur Theorie).

Ich frag mich, wie man sich überhaupt am besten über die Hochschulen 
informiert und einen Überblick verschafft, ein Vergleich scheint mir 
schwierig... sollte man da einfach nach seiner lieblings-Stadt gehen?

Aufgefallen ist mir auch, dass viele Hochschulen sowohl Diplom als auch 
Bachelor Studiengänge anbieten:
http://cmsweb.hs-zigr.de/de/Studienangebot/Studien...

Bis zum 5ten Semester laufen beide synchron... Da hat man ja schon 
wieder die Qual der Wahl - lieber Dipl. Ing. weil international für 
Deutsches Ingenieurstum bekannt oder Bachelor weil internationaler 
Standard und Bologna-Prozess?

Bin mal gespannt was ihr mir für Tipps geben könnt... Ich gehe mal davon 
aus, dass hier niemand alle Hochschulen in Deutschland vergleichen kann 
und mir eine objektive Empfehlung geben könnte, ist halt alles sehr 
subjektiv.

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hast du dir die FH in Emden schon mal angeschaut? Dort gibt es den 
Studiengang Elektrotechnik mit der Vertiefung Technische Informatik. 
Wenn du entsprechende Fächer wählst, hast du sehr viel mit 
Mikrocontroller zu tun. Emden ist zwar eine sehr unatraktive Stadt, hat 
aber doch seine Vorteile: Die Mieten sind sehr günstig und du kannst mit 
der Bahn relativ angenehm nach Bremen kommen.
Von der Schule kann ich positives berichten. Die FH ist wirklich sehr 
gut ausgestattet. An der Einrichtung der Labors wurde wirklich nicht 
gespart. Man lernt in sehr kleinen Gruppen, das hat echt Vorteile, da es 
nicht so anonym ist. Die FH hat zwar einen schlechten Ruf, es liegt aber 
immer am Studenten selber was er aus dem Studienangebot macht.
Grüße

Autor: panzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marius:
Es ist schön, dass Deine Interessen im Bereich µCs, programmierbare 
Logik liegen. Allerdings solltest Du beachten, in welchen Bereichen 
diese verwendet werden --> daher macht es durchaus Sinn, dass Du Dir 
mindestens einige Grundlagen der Automatisierungstechnik und 
Nachrichtentechnik reinziehst. Gerade Nachrichtentechnik halte ich für 
ein spannendes Feld, in dem FPGAs verwendet werden.

Fazit: Eine Technolgie ohne Anwendungsfeld zu beherrschen bringt im 
Berufsleben nämlich garnix (eigene Erfahrung).

panzer

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst, daß Du Die Ausbildung bald beendet hast. Hast Du denn auch 
ein Abi oder einer FHR?

Wie mein Vorredner bereits schrieb, gehören Deine Wünsche (µC, FPGA) in 
den Bereich Nachrichtentechnik oder Technische Informatik. 
Schaltnetzteile und Leistungselektonik eher in den Bereich Allg. 
Elektrotechnik. Allerdings hatte ich in der Studienrichtung NT auch die 
Vorlesungen Leistungselektronik 1 und 2, EMA. Das wird von Hochschule zu 
Hochschule verschieden gehandhabt.

Wenn Du umzugsbereit bist, warum suchst Du Dir denn keine FH mit einem 
guten Ruf? Die FH Bremen zählt m. E tatsächlich nicht zu den guten (Habe 
eine ganze Weile in Bremen arbeiten müssen und kann mir deshalb ein 
Urteil erlauben).

Leider kann ich keine Empfehlungen in (Nord)Westdtl. geben, bin ein 
Leipziger Kind'l.

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich würde Dir noch zum Diplom raten. Wenn Dir der Weg zum Master 
nach dem Bachelor versperrt ist (Notendurchschnitt), hast Du weniger in 
der Hand, als mit dem Diplom. In Thüringen (Landtag) kommen nämlich 
schon erste Diskussionen darüber auf, ob ein Bachelor im Ingenieurgesetz 
verankert werden soll oder ob mindestens 4 Jahre, wie beim FH-Diplom, 
gefordert werden. Das ist zwar noch nicht spruchreif und wird es auch 
wahrscheinlich auch nie (was macht man dann mit den Dipl. (BA) und den 
3-Jahres-Fachschulingenieuren?), zeigt aber schon die Einstellung zum 
Bachelor.

Autor: reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Technischen Fachhochschule Berlin gibt es einen dualen 
Bachelor-Studiengang Communication Systems. Das heißt erst Grundstudium 
und im Anschluss immer im Wechsel 3Monate Vorlesung, 3Monate Praktikum 
in einer Firma (während der Praktika gibt es für gewöhnlich auch Geld).
Schwerpunkte sind Embedded Systeme, Electronic Design Automation 
(programmable Logic, etc) Softwaretechnik, Signalverarbeitung (Bild und 
Audio) und ein wenig Nachrichtentechnik, das muss leider auch sein. 
Anschließende Masterstudiengänge werden ebenfalls geboten. Ich hab 
meinen Bachelor im letzten November gemacht. Bin sehr zufrieden damit. 
Da kann man nämlich gute Berufserfahrungen sammeln...

www.tfh-Berlin.de

oder

http://www-typo3.tfh-berlin.de/417/detail/bcs/

bei fragen: reiner (ätt) grundeis (dot) net

mfg reiner

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mathias:

Warum ist Emden denn so unatraktiv? Zu wenig los? Das könnte ich 
verkraften...

Ob ich da einfach mal hin fahr und mir das anschaue? Ist zumindest 
schonmal in der engeren Wahl.


@panzer:

Naja, mein Anwendungsfeld würde sich dann ja nach meinem Arbeitgeber 
richten (könnte mir da verschiedenes vorstellen was passen würde).


@STS:

Abi hab ich nicht, hätte aber FH Reife da ich es mal versucht hatte.

Ich weiss nicht wie sehr man den guten Ruf vertrauen kann und vor allem 
wie ich heraus finde welche einen guten Ruf hat...

Das mit dem Diplom macht auch irgendwie Sinn. Aber darauf werde ich mich 
jetzt nicht fest nageln denke ich.


@reiner:

Berlin... puh, das ist ja ne ganze Ecke. Ist natürlich eine schöne 
Stadt... Aber irgendwie gefällt mir das nicht, dass man soviel Zeit bei 
einer Firma verbringen soll, da kann man ganz schön pech haben je 
nachdem wo man hin kommt. Praxis kann ich mir immernoch aneignen (und 
habe ich durch meine Ausbildung z.T. ja schon).

Natürlich wünsche ich mir ein praxisbezogenes Studium, aber nicht 50/50 
:-)



Was haltet ihr denn von Kiel und diesen Studiengang?
http://www.fh-kiel.de/index.php?id=3330

Autor: Lukas Arendt (mucha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nur ein Tip FH Wilhelmshaven hat ein guten ruf denn rest solltest 
du dir selbst ansehen....

Viel Glück &HF

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marius,
Emden ist einfach keine schöne Stadt. Es ist sehr klein und außer zwei 
Festen im Sommer ist nichts los. Vor allem im Herbst und Winter ist es 
sehr langweilig. Da kann man sich aber prima aufs Studium konzentrieren. 
Zudem liegt es ziemlich in der Pampa. Man kann aber relativ bequem mit 
der RE Über Oldenburg nach Bremen kommen.
Besuch die FH einfach mal. Wenn du interesse an Technischer Informatik 
hast, dann sag mir Bescheid und ich kann dir den Kontakt eines echt 
netten Profs geben.

Grüße

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Alter nach dem Studium könnte ein Problem für zukünftige 
Arbeitgeber sein. Hast du schon mal an ein Fernstudium gedacht? 
http://www.zfh.de/

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Emden ist einfach keine schöne Stadt. Es ist sehr klein und außer zwei
> Festen im Sommer ist nichts los. Vor allem im Herbst und Winter ist es
> sehr langweilig.

Ich habe in Emden erfolgreich NWT-studiert. Als Kneipengänger fand ich 
Emden klasse. Habe extra ein paar Semester Biertrinken ins Studium 
eingeschoben :D

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das mit dem Diplom macht auch irgendwie Sinn. Aber darauf werde ich 
mich
jetzt nicht fest nageln denke ich."

Brauchst du auch nicht, in 2 Jahren ist mit Diplom eh nichts mehr.

"(bin jetzt 22, werde also so mit 23
abschließen)... Eigentlich fühle ich mich schon zu alt zum studieren"

22 ist an meiner FH so ziemlich das durchschnittsalter der 
Studienanfänger -- zumindest in meinem E-technik Jahrgang.


"Was haltet ihr denn von Kiel und diesen Studiengang?
http://www.fh-kiel.de/index.php?id=3330 "

Kiel ist eine nette Stadt, ich fühle mich ganz wohl hier.
Ich studiere Elektrotechnik an der FH, und bislang habe ich nicht viel 
zu Meckern.
Allerdings habe ich auch keine direkten Vergleichsmöglichkeiten mit 
anderen Hochschulen.
(Wer studiert schon an zig Hochschulen, um sie anzutesten . . . :-) )

Ob dir der Studienschwerpunkt Kommunikationstechnik und Mikroelektronik 
gefällt, musst du entscheiden.
Andere FHs bieten u.U. interessantere Vertiefungsmodule an, aber das ist 
von deinen Neigungen abhängig.

Autor: Hein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut dem sehr umstrittenen CHE-Ranking soll ja die FH-Wolfenbüttel nicht 
schlecht sein.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FH Wilhelmshaven hat ein guten ruf denn rest solltest


WHV ?

Rattennest !

Bei Problemen im Studium, könntest Du Dich allerdings direkt in die 
Nordsee stürtzen!


War das selber, 2001-2005...Saftladen, auch der Bereich E

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.