www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik aus langem Impuls kurzen Impuls erzeugen (KFZ)


Autor: GOLFer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider habe ich von Elektronik keine Ahnung und beschränke mich auf das 
Verbauen oder zusammenlöten fertiger Bausteine. Nun habe ich in mein 
Auto eine Alarmanlage mit Funkfernbedienung und Ansteuerung der 
Zentralverriegelung eingebaut. Zusätzlich bietet sie einen 
Komfortausgang, der einzeln angesteuert werden kann. Diesen möchte ich 
jetzt nutzen, um die Heckklappe zu entriegeln. Die Funktion läßt sich 
aber nur umprogrammieren auf 10s oder 25s langem Impuls. Dabei wird ein 
Masse-Impuls erzeugt. Um den Stellmotor der Heckklappenentriegelung 
nicht zu überlasten, möchte ich daraus aber einen kurzen Impuls 
erzeugen. Die genaue Länge ist unkritisch, es sollte in der 
Größenordnung von 250ms Dauer liegen. Damit soll zunächst ein KFZ-Relais 
angesteuert werden, welches dann den Stellmotor schaltet.

Im Internet habe ich hierfür nur die einfache Lösung gefunden, daß ein 
Kondensator in Reihe zur Spule vom KFZ-Relais geschaltet wird. Ich denke 
aber, daß das nicht die saubere Lösung ist.

Gibt es eine bessere Lösung?

Danke! Der GOLFer.

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der komplexität sind in solchen fällen keine grenzen gesetzt, aber warum 
nicht einfach machen wenn es einfach geht? Wenn der Kondensator passend 
dimensioniert ist wirds funktionieren

Autor: GOLFer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Es muß natürlich KFZ-tauglich sein. :-)

Autor: Dirk W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: GOLFer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn der Kondensator passend dimensioniert ist wirds funktionieren

Brauche ich da keine Bedenken bzgl. Lebensdauer des Kondensators haben?

Danke! Der GOLFer.

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß ja nicht, wie lange das Schloss hinten hält, aber den 
Kondensator kannst Du etliche Million oder Milliarden mal laden...
Wieviel Strom zieht der Motor? Daraus kannst Du dir errechnen, wie groß 
der Kondensator sein muss.

Autor: GOLFer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kondensator kannst Du etliche Million oder Milliarden mal laden...

Meine Bedenken gehen auch hinsichtlich des Temperaturbereichs. -20°C im 
Winter oder +80°C im Sommer in der prallen Sonne sind sicher nicht 
optimal.

Wenn das kein Problem ist, ist das wohl dann doch wirklich die 
einfachste und billligste Variante.

> Wieviel Strom zieht der Motor? Daraus kannst Du dir errechnen, wie groß
> der Kondensator sein muss.

Der Stellmotor ist ein normaler Zentralverriegelungsmotor, der solange 
angezogen ist, wie Spannung anliegt. D.h., er "blockiert" am Ende der 
Bewegung, sodaß ein deutlicher Strom fließen dürfte (gemessen habe ich 
es noch nicht). Daher will ich zunächst ein KFZ-Relais  mit einem 
gekürzten Impuls ansteuern (muß ich ohnehin machen, da nur 100mA oder 
150mA vom Ausgang der Alarmanlage getrieben werden können) und dieses 
Relais dann den Stellmotor schalten lassen. Das KFZ-Relais hat ja eine 
deutlich niedrigere Stromaufnahme.

Danke! Der GOLFer.

Autor: GOLFer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du brauchst ein Monoflop:

Danke für den Hinweis, ich (be-)lese mich von da aus mal weiter.

Danke! Der GOLFer.

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch einen billigeren kleineren Elko nehmen, der das Relais 
versorgt. So geht auf den Stellmotor "digitaler" Strom (an/aus), weil 
das Relais ja entweder Kontakt hat oder eben nicht. Hingegen wird vom 
Steuergerät der Strom Richtung Relaisspule geschickt, muss dabei durch 
den Kondensator (der K. wird geladen). Und wenn dieser Voll ist, fließt 
eben nichts mehr durch, das Relais wird nicht mehr versorgt.
Je nachdem wie häufig sich dieses Spiel wiederholen soll, muss parallel 
zum Kondensator noch ein Widerstand und/oder Diode, ob den C wieder zu 
entladen.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das habe ich schon öfters gebaut und auch in Autos eingebaut.
Die Schaltung ist im Anhang, ich kann die auch die komplette Datei im 
Target Format zukommen lassen, dann kannst du dir die Leiterplatte 
selber machen oder wenn du es nur einmal aufbauen willst geht auch 
Lochrasterplatte.
Ich bin gerade dabei Leiterplatten zu fertigen, bei Interesse kann ich 
dir eine mit machen.

mfg
Jörg

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg: Das ist nicht dein Ernst!? Komplizierter gehts ja wohl nimmer. 
Enstörung dagenen fehlt total, hast du das schon in verschiedenen Autos 
/im
Betrieb/ getestet?
Wenn du es aufwendig machen willst nimm gleich einen µC , da brauchst du 
auch nicht mehr Bauteile, bist aber deutlich flexibler.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach den Kondensator und gut...

Autor: GOLFer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Rückmeldungen. Ich werde es also doch zunächst mit der 
Kondensatorvariante realisieren mit zusätzlichem Entladewiderstand. 
Sollte es sich nicht bewähren, kann ich hier ja wieder vorstellig 
werden. :-)

Danke! Der GOLFer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.