www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Elektronik Labor - auch für Hobbybastler ?


Autor: Harry L. (harryl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich frage mich ob es in Deutschland auch öffentlich zugängliche 
Elektronik Labore / Bastelstuben gibt die für jedermann zugänglich sind.

Wie z.B. InnoC in Österreich: http://www.innoc.at/verein/ueber-uns/

Auch aus den USA hab ich schon von solchen Projekten gehört/im Internet 
gelesen wo einfach jedermann mitmachen kann. Da treffen sich am 
Wochenende vom Schüler bis zum Rentner alle technikbegeisterten und 
basteln an ihren Projekten. Mit teilweise äußerst guter Ausstattung: 
Computer, CAD, Rapid Prototyping, Water-Jet-Cutter, etc.
Dort wurde es teilweise privat, teilweise von Firmen gesponsort. (Die 
Wände in den Hallen sahen aus wie die Bandenwerbung bei einem 
Fußballspiel.)   ;-)

Gibt es so Projekte auch in Deutschland? Mich persönlich interessiert 
halt speziell der Raum Frankfurt/Main. Aber ich würde auch gerne wissen 
wie es allgemein in Deutschland aussieht mit der Förderung von 
technikbegeisterten jungen und alten Menschen.

Autor: Maik H. (maikh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne jetzt nur noch http://www.das-labor.org/
Das wird aber soweit ich weis nicht gesponsert, sondern dient einfach 
als regelmässiger Treffpunkt für Technikbegeisterte aus dem Raum Bochum 
(also Ruhrgebiet).

Autor: Henning Schaper (Firma: www.ags.tu-bs.de) (henning85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
an der TU-Braunschweig, gibt es die AGS (Arbeitsgemeinschaft für Studio- 
& Senderfragen) , ich selbst bin dort Mitglied. Wir beschäftigen uns 
ürsprünglich mit Fernsehtechnik und machen auch CampusTV etc.
Desweiteren haben wir mittlerweile ein recht großes Elektroniklabor mit 
6 gut ausgestatteten Arbeitsplätzen an den man auch locker zu zweit 
arbeiten kann. Wir haben Scopes ohne Ende (auch sehr moderne), einen 
Spektrumanalysator, und einen Logikanalysator und wir haben noch sehr 
viel Spezialmesstechnik Vectorscope etc. UND! es gibt ein riesiges 
Bauteilesortiment
Für mechanisches ist auch gesort, denn wir haben auch noch eine 
Mechanikwerkstatt (Drehbank, Fräßmaschine, Schweißgerät, Bandsäge, 
Ständerbohrmaschine und und und..)
Eine kleine Chemie haben wir auch, dient eigentlich nur fürs 
Platinenätzen oder als Fotolabor.

Also wer Lust hat vorbeizukommen kann sich ja mal bei mir melden: 
h.schaper@tu-bs.de

Und hier der Link zum Verein:
http://www.ags.tu-bs.de/

Grüße Henning

Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald,
versuch es doch mal beim Amateurfunkclub in Frankfurt.
http://www.darc.de/distrikte/f/05/ Vielleicht fragst du mal beim OVV 
nach. Sag ihm auch welche Laboreinrichtung du brauchst. Lötkolben, 
Messgeräte, Werkzeug. ...Computer, Software...

Autor: Harry L. (harryl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik H. wrote:
> Ich kenne jetzt nur noch http://www.das-labor.org/


Über die das-labor Seite habe ich jetzt noch http://metalab.at gefunden.
Scheint auch eine lustige Truppe zu sein. ;-)


Ich such halt jetzt erstmal zusammen was es schon so an Gruppen im 
deutschsprachigen Raum gibt. Und falls es hier kein ähnliches Projekt 
gibt werde ich mal ernsthafter darüber nachdenken etwas in der Art ins 
Leben zu rufen.
Also wenn noch Gleichgesinnte aus Frankfurt/M. und Umgebung hier über 
den Thread stolpern sollten: einfach mal hier melden.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald, was schwebt Dir denn da vor?

Als das größte Problem schätze ich die Räumlichkeiten ein, es sei denn, 
ein Sponsor stellt so was unentgeltlich zur Verfügung.

Falls auch Geräte zur allgemeinen Verwendung dort stehen sollen, gibt es 
leider immer mal wieder Schäden, die durch Unkenntnis der Bedienung bzw. 
Anwendung verursacht werden.

Autor: Harry L. (harryl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, etwas ähnliches wie das metalab.at zunächst. Einfach erstmal einen 
Treffpunkt für Bastler (Elektronik aber auch anderes), Programmierer 
(spielt ja auch bei Microcontrollern oder ähnlichem eine Rolle), und was 
sich da sonst noch ergänzend anbietet. Für jung und alt. Anfänger bis 
Pros.

Aber du hast schon recht. Es geht mir schon lange durch den Kopf und es 
gibt einige Dinge die erst geklärt werden müssen. Dazu kommt noch das 
ich im Moment nicht sicher bin ob ich mir so ein Projekt zum jetzigen 
Zeitpunkt ans Bein binden möchte. ;-)

Es wäre halt sehr schön so einen Treffpunkt in Frankfurt zu haben.
Ich halte erstmal weiter Ausschau nach der richtigen Örtlichkeit und 
Leuten die dabei wären. Halt auch nach Mitstreitern  (vielleicht auch im 
Rentenalter denen es zu langweilig ist den ganzen Tag totzuschlagen und 
die aus den Bereichen kommen).
Es muß ja auch immer jemand anwesend sein der ein Auge darauf hat. Sonst 
herrscht wahrscheinlich bald Chaos. (Also mehr Chaos als ich es mir 
wünsche. Bis zu einem gewissen Grad soll es vorhanden sein. Kreatives 
Chaos eben.) ;-)
Und ganz alleine 7 Tage die Woche ist natürlich auch mir zuviel. Auch 
wenn es nur Nachmittags wäre.

Also erstmal sondieren. Wer, Wo, Was, Wie möglichst günstig, aber auch 
nicht zu klein.

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich frage mich ob es in Deutschland auch öffentlich zugängliche
>Elektronik Labore / Bastelstuben gibt die für jedermann zugänglich sind.

Wäre schon ne super Sache. Wenn ich mal im Studium Kohle für ein Osszi 
gehabt hätte wäre manches anders gelaufen.

Ich denke das hier die rechtliche komponente hier wieder reinspielt. 
Einfach ein Labor ? Und wer ist verantwortlich wenn mal was passiert ? 
Oder doch nur Fachkräfte rein lassen?Die Idee ist aufjedenfall Klasse 
würde mich auch Wahnsinnig freuen wenn man einfach mal an ne Drehbank 
ran kommt oder nen Belichter oder oder.

Aber ich fürchte das es das so schnell nicht geben wird. :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.