www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD EA DIP204-4 an Atmega32 Problem


Autor: Andreas Schneider (crsle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche nun schon das ganze Wochenende das LCD EA DIP204-4 
(Reichelt) an einem Atmega32 zum Laufen zu überreden. Klappt natürlich 
leider nicht :-) Die diversen Threads hier habe ich schon alle getestet, 
klappt aber nicht. Nun vermute ich, dass es ein elektrische Problem sein 
könnte, deshalb ein paar Fragen:

1. Es steht oft da, dass beim ersten Einschalten ein oder zwei Zeilen 
mit Balken gefüllt werden sollen. MUSS das sein? Meins zeigt nämlich 
garnix an.

2. Brauche ich die Hintergrundbeleuchtung unbedingt oder geht das LCD 
auch ohne?

3. Hat jemand vielleicht genau dieses LCD am laufen und kann mir 
eventuell die genaue Beschaltung, vor allem Kontrast, sowie ein bischen 
Code posten?

Vielen Dank!

Gruß,

Andi

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach 44780 Controller. Da findest Du auch Beschaltungen, oder 
eben im Datenblatt.

Und dreh den Kontrast hoch, sonst sieht man nichts.

Schau Dir auch die Init-Sequenz an.

Ohne weitere Infos ist eine Fehlersuche schwer. Schaltplan ? Code ?

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wartezeit vor erstem Zugriff auf das Display beachten.

Benutzt Du die _delay_ms() Routinen aus der delay.h ? Hier auf die 
maximalen Werte für die Funktioen achten.

Autor: Andreas Schneider (crsle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Datenblatt findet sich hier:

http://www.lcd-module.de/deu/pdf/doma/dip204-4.pdf

Da steht ja zum Thema Kontrast: "...erfolgt die
Regelung gegen VDD." Das bedeutet was? Ich habe jetzt einen 10k Dreh 
Poti so geschaltet, dass am Kontrast (VEE) zw. 0 und 5 V anliegen 
können, je nachdem wie ichs regle. Ist das so richtig, oder hab ich nen 
Denkfehler drin?

Brauche ich die Hintergrundbeleuchtung oder müsste man auch so was 
sehen?

Andi

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob die Hintergrundbeleuchtunge zwingend ist, hängt vom Typ ab. Bei der 
aktuellen Weiss-auf-Blau Modefarbe läuft ohne Licht garnichts. Bei den 
klassischen grün/orange-Dingern und bei schwarz auf weiss(grau) gibt es 
Typen, die bei genug Licht von vorne auch ohne auskommen.

LCD-Typ:
reflektiv    = ohne Hintergrundbeleuchtung
transflektiv = geht beides
transmissiv  = nur mit H.

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontrast ist richtig angeschlossen.

Was ist mit den Timings ? Bitte mal Code und wenn verfügbar Schaltplan 
posten.

Autor: Andreas Schneider (crsle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also Schaltplan habe ich leider nicht. Der LCD hängt am PortC des 
AtMega32 (PC0=D4...PC3=D7, PC4=RS(CS), PC5=R/W(SID), PC6=E(SCLK). JTAG 
Fuse ist ausgeschaltet.

Außerdem habe ich eben das Poti an VEE und außerdem noch an an 
HG-Beleuchtung, da diese auch keine 5V verträgt, ich aber gerade keinen 
passenden Widerstand hier habe.

Als Code habe ich einmal die Routnen aus dem ersten Beitrages dieses 
Threads probiert:

Beitrag "LCD EA DIP204-4 Initialisieren"

Außerdem die weiter unten erwähnte Bibliothek von Peter Fleury.

Beides leider ohne Ergebnis. Gibt zwar kurz wildes Geflacker nach dem 
Reset, gezeigt wird aber garnix.

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmierst Du C oder ASM ?

Könnten die delay-Routinen schuld sein ?

Genug Zeit zum warm-up des Displays ? Probier mal 100ms am Anfang zu 
warten, bis der erste Befehl an das Display geht.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schneider wrote:

> Außerdem habe ich eben das Poti an VEE und außerdem noch an an
> HG-Beleuchtung, da diese auch keine 5V verträgt, ich aber gerade keinen
> passenden Widerstand hier habe.

Diesen Teil verstehe ich nicht.

Autor: Andreas Schneider (crsle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:
> Andreas Schneider wrote:
>
>> Außerdem habe ich eben das Poti an VEE und außerdem noch an an
>> HG-Beleuchtung, da diese auch keine 5V verträgt, ich aber gerade keinen
>> passenden Widerstand hier habe.
>
> Diesen Teil verstehe ich nicht.

ALso ich meinte ich habe ein 10k Poti, mit dem ich den Kontrast steure. 
Die HG-Beleuchtung darf bei diesem Modul keine 5V bekommen, sondern nur 
3-3,6V. Deshalb habe ich diese auch ans Poti angeschlossen und soweit 
afgedreht, dass eben 3,xx V anliegen, so dass HG gerade leuchtet und der 
kontrast ist dann auch im mittleren bereich... theoretisch, denn 
angezeit wird ja nix :-)

Das mit dem Delay werde ich morgen mal probieren und dann berichten..

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell auch mal die Optimierung des Compilers abschalten.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin auch gerade dabei so ein Display an einen MEGA32 ran zu hängen.

Soweit ich das alles verstanden hab, hängt die Kontrastspannung VEE und 
die Anode der Beleuchtung am gleichen Poti. Das funktioniert so nicht. 
Die Kontrastspannung sollte bei 0,5V liegen.

mfg

andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.