www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei Festplatten an CY7C68300A?


Autor: quarks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab ein externes USB-Gehäuse mit dem CY7C68300A Chip drin. Das 
vorhandenen IDE Kabel für eine Festplatte könnte man durch ein normales 
mit zwei Festplatten Anschlüssen austauschen, aber funktionieren das 
auch wirklich?
Würde gerne eine 3.5" und eine 2.5" Festplatte gleichzeitig anschließen.

Im CY7C68300 Datenblatt steht:
"The EZ-USB AT2 implements a fixed function bridge between one USB port 
and one ATA- or ATAPI-based mass storage device port."
Ist mit einem Port gemeint das wie bei PC zwei Geräte angeschlossen 
werden können oder doch nur eins? Im CY7C68300C Datenblatt steht klar 
drin das 2 Geräte angeschlossen werden können.

danke schon mal im voraus
quarks

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

na dann schließ den Kram doch an (paß auf die Strombelastung bei 2 
Laufwerken auf!), Jumper Master/Slave und schau, ob sie gefunden werden.
Geht doch nichts kaputt dabei (außer den Daten, wenn der zugörige 
Treiber nicht mit der Welt klarkommt).

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde auch sagen: Probieren geht über studieren. Wenn du ein normales 
"Standard"-Ide Kabel verwendest dürfte Elektrisch nichts passieren. Das 
Netzteil muss halt stark genug sein. Die Selektion zwischen Master und 
Slave geschieht über ein Register in der Festplattenelektronik. Entweder 
wird das bit angesteuert, wenn die Analyse ergeben hat, dass zwei Geräte 
vorhanden sind, oder es wird einfach fest auf Master gesetzt. Dann wirst 
du auch nur die als Master gejumperte Platte finden.
Eine vorherige Datensicherung ist aber wohl trotzdem angebracht. Ich 
wüsste zwar nicht, warum was schiefgehen sollte, aber man weiß ja nie...

Sebastian

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben hier schon 2 CF-Karten im ATA-Modus am 300er betrieben. Eine 
Master, eine Slave und im EEPROM des AT2LP entsprechend eingestellt, 
dass der das überprüfen soll, wieviel dran hängt. Klappte bestens.

Autor: quarks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab jetzt mal beide angeschlossen. Es wird aber immer nur die 
Notebook Festplatte erkannt, egal welche der beiden Platten Master bzw. 
Slave ist. Vermutlich meldet sich die Notebook HDD einfach schneller 
beim einschalten und der CY7C68300A gibt sich damit zufrieden.

> "Wir haben hier schon 2 CF-Karten im ATA-Modus am 300er betrieben. Eine
Master, eine Slave und im EEPROM des AT2LP entsprechend eingestellt,
dass der das überprüfen soll, wieviel dran hängt. Klappte bestens."

Im Datenblatt des CY7C68300A steht nur AT2. Erst beim CY7C68300C ist es 
dann AT2LP. Aber ok, hab sowieso keine Ahnung ob das überhaupt was damit 
zutun haben könnte, ob zwei HDDs gleichzeitig gehen oder nicht.
Ein umprogrammieren des eingelöteten EEProms bei einem fertig gekauftem 
externen Gehäuse ist mir dann ohnehin etwas zu stressig.

Oder kann es auch am Treiber liegen? Läuft unter WinXP ansonsten recht 
gut.

Insgesamt ist es schon mal ne Verbesserung das ich jetzt nur noch die 
Notebook Platte abhängen muss und nicht immer komplett umstecken muss. 
Nur musste ich noch ein altes 40er IDE Kabel nehmen, bei dem die 
Pfostenstecker auch noch blöd gedreht sind. Mal schauen, wollte für den 
Test nicht gleich mit dem Seitenschneider ein Pin abknipsen um ein 80er 
zu nehmen, welches gegen das Verdrehen geschützt ist.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So, hab jetzt mal beide angeschlossen. Es wird aber immer nur die
>Notebook Festplatte erkannt, egal welche der beiden Platten Master bzw.
>Slave ist. Vermutlich meldet sich die Notebook HDD einfach schneller
>beim einschalten und der CY7C68300A gibt sich damit zufrieden.

Eigentlich ungewöhnlich. Wie gesagt gibt es in einem Steuerregister der 
Festplatte ein Bit das der Host-Controller setzt oder nicht. Der 
HDD-Controller vergleicht dann dieses Bit mit der Jumperstellung. 
Stimmen Bit und Jumper überein dann antwortet die HDD auf Befehle, 
stimmen sie nicht überein, so werden Befehle ignoriert.
Es sollte also eigentlich immer die Masterplatte oder immer die 
Slaveplatte erkannt werden. So wie du das beschreibst ist es etwas 
mysteriös.

Die erkennung ob eine oder beide Platten angeschlossen sind machen so 
weit ich mich erinnere die Platten unter sich. Das Masterdrive speichert 
dann das ergebnis und gibt es auf Anfrage an den Host weiter. Also auch 
nichts mit "schneller melden".

Hast du das Kabel denn richtig angeschlossen? Also nicht dass du Stecker 
verdreht hättest, das glaub ich nicht. Sondern ein bestimmter Stecker 
sollte zum Host und die anderen beiden (die liegen meist etwas näher 
beisammen, gibt aber bei neuen Kabeln auch einen Farbcode) zu den 
Platten. Wenn die Masterplatte am Ende des Kabels hängt bist du auf der 
Sicheren seite, wenn du aber Master/Slave (und nicht Cable select) 
Jumperst sollte das dann eigentlich egal sein.

Wenn du nur jeweils eine Festplatte an den Controller hängst - werden 
dann beide erkannt, oder wird die 3,5 Zoll so auch schon nicht erkannt? 
Dann sollte Formattieren helfen.

Sebastian

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, dann hat der Hersteller vermutlich nur eine HDD im EEPROM des 
Adapters aktiviert. Man kann die Anzahl der Geräte fest vorgeben. Musst 
halt irgendwie das EEPROM deaktivieren, dass der sich beim Einstecken 
als Manufactoring Device meldet und dann auslesen und neu beschreiben. 
Eventuell haben die Entwickler eine Adressleitung nicht hart auf Low 
oder High gezogen, da könnte man den EEPROM beim Booten deaktivieren.

Autor: quarks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eigentlich ungewöhnlich. Wie gesagt gibt es in einem Steuerregister der
> Festplatte ein Bit das der Host-Controller setzt oder nicht. Der
> HDD-Controller vergleicht dann dieses Bit mit der Jumperstellung.
> Stimmen Bit und Jumper überein dann antwortet die HDD auf Befehle,
> stimmen sie nicht überein, so werden Befehle ignoriert.
> Es sollte also eigentlich immer die Masterplatte oder immer die
> Slaveplatte erkannt werden. So wie du das beschreibst ist es etwas
> mysteriös.

> Die erkennung ob eine oder beide Platten angeschlossen sind machen so
> weit ich mich erinnere die Platten unter sich. Das Masterdrive speichert
> dann das ergebnis und gibt es auf Anfrage an den Host weiter. Also auch
> nichts mit "schneller melden".

Ob es am "schneller melden" liegt hab ich nur mal so vermutet. Eine 
Erkennung/Steuerung machen die Festplatten aber auf jeden Fall nicht 
unter sich aus. Die Master Festplatte hat auch keine besondere 
Verwaltungsfunktion. Master und Slave sind so weit ich weis völlig 
unabhängig und kommunizieren auch nicht mit einander. Da sind die 
Begriffe wohl etwas falsch gewählt worden.
Die Erkennung der HDDs wird vom Kontroller gemacht. Der schickt jeweils 
Kommandos an Master- und an die Slave-Platte und schaut ob einen 
festplatte antwortet. Das macht der Kontroller vermutlich ne weile bis 
sich eine Platte meldet und stellt dann die Suche ein. Und da ist 
vermutlich die Notebook HDD halt schneller, da die 3.5" HDD vielleicht 
mit einer Antwort wartet bis sie hochgefahren ist. Aber wie gesagt, ist 
nur eine Vermutung.

> Hast du das Kabel denn richtig angeschlossen?

Jo, hoff ich doch mal stark ;-)

> Also nicht dass du Stecker verdreht hättest, das glaub ich nicht. Sondern > ein 
bestimmter Stecker sollte zum Host und die anderen beiden (die liegen > meist 
etwas näher beisammen, gibt aber bei neuen Kabeln auch einen
> Farbcode) zu den Platten.
> Wenn die Masterplatte am Ende des Kabels hängt bist du auf der
> Sicheren seite, wenn du aber Master/Slave (und nicht Cable select)
> Jumperst sollte das dann eigentlich egal sein.
> Wenn du nur jeweils eine Festplatte an den Controller hängst - werden
> dann beide erkannt, oder wird die 3,5 Zoll so auch schon nicht erkannt?

Kabel sollte auch richtig rum sein. Sind zwar alle Stecker schwarz, aber 
durch die Abstände ist recht klar was was ist.
Die 3.5" HDD hab ich am Ende und die 2.5" in der Mitte angeschlossen. 
Wenn beide dran hängen funktioniert nur die 2.5"er. Egal welche Master 
oder Slave ist. Zieh ich die 2.5" ab (ganz oder nur Stromversorgung), 
dann funktioniert die 3.5" Platte. Somit gehen also beide Platten, nur 
halt nicht gleichzeitig.

> Dann sollte Formattieren helfen.

Ne, das lass ich mal lieber. Wenn die Platte nicht erkannt wird, dann 
geht das ja sowieso nicht.


Wird wohl so sein wie Christian geschrieben hat, das nämlich der 
Hersteller im EEProm nur eine HDD aktiviert hat. Hab mal im Datenblatt 
des CY7C68300C geschaut, das wäre ja wirklich so, das wenn beim 
Einschalten kein EEProm gefunden wird, das Teil in einem Test Mode läuft 
und geändert werden kann. Doch mal das CY7C68300A Datenblatt suchen, 
bisher hab ich nur das für den CY7C68300 und CY7C68300C gefunden.

Autor: quarks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, das war es wohl mit zwei Platten.

Im Datenblatt des CY7C68300 heisst es "devices":
The EZ-USB AT2 is a high-speed USB 2.0 peripheral device that connects 
ATA or ATAPI storage devices to a USB host using
the USB Mass Storage Class protocol.

Im Datenblatt des CY7C68300B bzw. CY7C68300C sind es "one or two 
devices":
The CY7C68300C/301C and CY7C68320C/321A support one
or *two* devices in the following configurations:

Und was steht beim CY7C68300A - nur "a single ATA or ATAPI storage 
device":
The CY7C68300A is a high-speed USB 2.0 peripheral device
that connects a single ATA or ATAPI storage device to a USB
host using the USB Mass Storage Class protocol.

Menno

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kauf halt bei eBlöd für 1,99 ein neues HDD-Gehäuse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.