www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Word 2002 "Seiteneinstellungen" Rand Hilfe


Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreib grad meine Praxisarbeit und "auf einmal" (lag wahrscheinlich 
daran das ich etwas formatieres reinkopiert hatte) rechts einen schoenen 
Rand (siehe Bild) den ich nicht mehr weg bekomme?!

Hat jemand Ahnung wo ich da was einstellen kann?

Autor: 6642 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Files - Seite Einrichten. Die Formatinfo wird hineinkopiert. Deshalb 
sollte man text als Inhalte Einfuegen - nut Text machen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip am Rande:

Du solltest das "Ihre" im Satz klein schreiben.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite einrichten geht nicht, weils ja kein "richtiger" rand ist.
vermutlich wieder so ein daemlicher bug.

Autor: Daniel P. (ppowers)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das ist kein Bug. Das ist wahrscheinlich was viel bescheuerteres:
Und zwar musst Du das Dokument auf "Endgültige Version" schalten. 
Irgendwo in Deinem Dokument sind Kommentare enthalten, die man zwar 
womöglich noch nicht mal sieht, aber die einem das ganze Seitenlayout 
zerstören.

Scheinbar hast Du die nötige Schaltfläche dafür noch nicht in Deiner 
ToolLeiste. Daher musst Du erstmal die Symbolleiste mit dem Namen 
"Überarbeiten" aktivieren. Dann erscheint eine neue DropDown-Box, wo Du 
"Endgültig" auswählen kannst. Dann sollte wieder alles passen...

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, daran lags
darauf muss man erstmal kommen :)

Autor: Grr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheiß Word. Das waren noch Zeiten als man sich in WordPerfect sämtliche 
versteckten Steuerzeichen anzeigen lassen konnte - da wußte man noch, 
warum was passiert und konnte notfalls eingreifen.
Aber leider musste ja Novell WordPerfect aufkaufen, Groupwise dort 
rauslösen und den Rest plattmachen und an Corel "verschenken".
Grr

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die versteckten Steuerzeichen kann man sich auch in MS-Word 
anzeigen lassen, ebenso die genutzten Textränder etc.
Ich würde auch nie ohne diese Option arbeiten wollen.

WordPerfect war hingegen das geniale Programm, bei dem selbst der lokale 
Computer-Nerd, der einen Hexdump im Kopf disassemblieren konnte (für 
6800) einen dichtbeschriebenen A4-Zettel brauchte, um die verschiedenen 
Tastenkombinationen zu nutzen. Zugegeben, das ist schon sehr lange her 
und es war WordPerfect 4.2. Das lief auf einem XT unter DOS 3.20.
Würg.

Die etwas merkwürdige* Benutzerführung des damaligen Word für DOS 
(müsste Version 4 gewesen sein) war natürlich auch recht krass, aber es 
gab schon rudimentäre Menüs, über die auch technisch unbedarfte sich 
durch das Programm durchhangeln konnte.


*) Was passierte, wenn man ESC-Ü-L drückte?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.