www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRButterfly


Autor: Jörg Bauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe ein AVRButterfly mit Atmelmega169 Prozessor, um mich etwas
einzuarbeiten.
Angeblich soll man es per serieller Schnittstelle programmieren können.
Leider find ich nichts darüber in allen Unterlagen (außer einer
Anschlußbelegung).
Was brauch ich jetzt wirklich, um die bereits vorhandenen Funktionen
und Routinen etwas umzuschreiben? Bzw. wie bekomm ich über AVRStudio
die Verbindung her, um den Speicher auszulesen?
Kann mir jemand dazu ein paar Tips geben?
Gehts es über ISP besser?

Danke Jörg

Autor: Chaldäer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

auf folgender Seite gibt es ein paar Informationen, sowie eine
Erklärung zur ser. Prog., desweiteren Firmawareupdates und so...

http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/

Was mir noch fehlt und dahingehend erweitere ich die Frage: Gibt es
eigentlich Referenzimplementierungen mit dem Butterfly?

Gruß,
Chaldäer

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Ergaenzung zum Beitrag von Chaldäer: die genannten
"Firmwareupdates" sind eigentlich Portierungen der auf dem BF
vorinstallierten Applikation auf den freien Compiler avr-gcc
("Synonym" fuer Windows-Anwender: WINAVR). Man kann also den
bereitgestellten Code als Grundlage fuer Eigenentwicklungen nutzen ohne
den (teuren) IAR C-Compiler erwerben zu muessen.

Was ist mit "Referenzimplementierungen" gemeint?

---

Zum urspruenglichen Beitrag:

>Angeblich soll man es per serieller Schnittstelle programmieren
>können.

Nicht nur angeblich.

>Leider find ich nichts darüber in allen Unterlagen (außer einer
>Anschlußbelegung).

In Kurzform (fuer Windows):
- Seriellen Anschluss herstellen lt. Anleitung
- am BF: Options/Bootloader/Jump to Bootloader
- AVRStudio starten
- Joystick auf dem BF gedruckt halten
- mit der "anderen Hand" im AVRStudio Tools/AVRPROG starten
- dannach kann man den Joystick wieder loslasssen
- nach Beendigung von Flash lesen/schreiben [EXIT] in AVRPROG waehlen
oder AVRPROG schliessen, sonst haengt der BF im Bootloader fest. Falls
das passiert einfach "Reset durch Batterie raus/rein" (keine andere
Software darf dabei den COM port belegen). Das Dokument von Al auf der
genannten Seite beschreibt den Vorgang recht ausfuehrlich.

>Was brauch ich jetzt wirklich, um die bereits vorhandenen Funktionen
>und Routinen etwas umzuschreiben?

- Sourcen der Applikation und des Bootloaders fuer IAR compiler von
ATMEL.com
- Sourcen der Applikation und des Bootloaders fuer avr-gcc compiler auf
genannter Seite
- Sourcen der Applikation fuer Codevision irgendwo auf der Codevision
seite.

> Bzw. wie bekomm ich über AVRStudio
> die Verbindung her, um den Speicher auszulesen?

siehe oben. Nachdem AVRPROG gestartet wurde die Zieldatei fuer das
hex-File waehlen und dann Flash [Read]

> Kann mir jemand dazu ein paar Tips geben?

grade dabei

> Gehts es über ISP besser?

Ja, ISP ist handlicher, aber man kann auch mehr kaputtmachen
(Bootloader loeschen, fuses verstellen etc.). Fuer den Anfang wohl
besser mit AVRPROG (oder seit neuestem auch AVRDUDE) arbeiten und ueber
Bootloader/COM-Schnittstelle programmieren.



Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.