www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Leitwertmessgerät..wer hat Lust ?(AVR)


Autor: Andreas P. (potrar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Programmierer,

Hoffentlich nicht Offtopic..sonst bitte verschieben!

Es geht hier um ein Leitwertmessgerät (Lügendetektor).
Ziel ist die Ausgabe der ausgewerteten Daten über ein Ledband oder LCD 
sowie deren realtime Erfassung  per PC.

Ich hoffe das reicht um einige neugierig zu machen…..

Zu mir ist nicht viel zu sagen ich bin Hobbyelektroniker mit Leib und 
Seele….der auch schon mal eine Transistorvergleichstabelle Programmiert 
hat und daher weiß wie mühsam auch proggen sein kann. Gott sei dank ist 
da noch der Virus der uns alle einmal infiziert hat!

Zum Projekt stell ich mir vor das die erforderliche Hardware von mir 
entwickelt gebaut und allen beteiligten zur Verfügung gestellt wird 
erforderliche Anpassungen /Änderungen eingeschlossen. Um von vorneherein 
die Möglichkeit für Erweiterungen offen zu halten, denke ich ein Atmega 
16 oder 32 wäre die richtige Wahl…ob wir nach dem Messverstärker extern 
Wandeln oder die internen AD Wandler nutzen wird sich zeigen . Elegant 
wäre auch ein Sensor mit Lichtwellentechnik wie er auch in der Medizin 
Verwendung findet…alles Zukunftsmusik.
Kommerzielles Interesse besteht von meiner Seite nicht sollte jemand 
anderes Interesse daran haben soll er das gerne tun. Für mich wäre ein 
offenes Projekt wünschenswert und wenn es jemand ins Netz stellen möchte 
um so besser!

Kontakt bitte unter    potrar at hotmail.com

Wenn noch allgemeine fragen dann gerne hier im Forum

Freu mich über jeden der sich meldet….ach ja, du musst kein programmier 
Genie sein es reicht wenn wir was Gemeinsam erarbeiten können…und dann 
gibt es ja auch noch das forum!

Autor: /devnull (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Blechbuechsen und ein Ohmmeter und dann das Ganze bei Scientology 
fuer 2k Euro verkloppen...

Autor: Andreas P. (potrar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/devnull wrote:
> Zwei Blechbuechsen und ein Ohmmeter und dann das Ganze bei Scientology
> fuer 2k Euro verkloppen...

...ein ganzes Ohmmeter würdest du investieren?Ein paar Transistoren und 
ne Led reichen auch..
Was wäre dein Vorschlag zum Datenaustausch mit dem PC?
Was hälst Du von Rauchzeichen oder vieleicht Trommeln?

Autor: /devnull (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Mega32 ist sicher gut. Solange der Mega32 auf Gehaeusepotential des 
PC laeuft wird man keine Isolation benoetigen, denn das Gehaeuse des PC 
fasst man ja auch an. Das Ganze ueber USB speisen, einen USB to Serial 
FT232 dazwischen und gut ist.

Autor: Andreas P. (potrar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..absolut, galvanische Trennung ist sowieso geboten,deshalb auch der 
Gedanke die Werte der Sensorik mit Lichtleitfaser zu übertragen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.