www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Empfehlung: Kaffeemaschine fürs Büro


Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich schätze ihr seid die richtigen Ansprechpartner, da ihr Elektroniker 
seid - wie ich.
Ich sitze hier mit 4 Personen im Büro und wir "wünschen" uns eine neue 
µCoffeemaschine. Wir haben einen Standard-µC. Folgender Code wird im 
Programm verarbeitet:
uint8_t Water_cold = 22;
uint8_t Water_hot;
uint8_t Coffee_hot;
uint8_t Coffee_out;

[...]
do{
Water_cold += 1;
}while(Water_Cold < Water_hot);

[...]

If (Water_hot == Coffee_hot)
  Speicher = Coffee_hot;

[...]

Das Input-Signal ist ein Water_cold signal aus dem das Programm im µC 
zunächst ein Water-Hot-Signal und später ein Coffee_hot-Signal liefert. 
Das Signal wird schließlich in einen isolierten Speicher geladen.

Das Problem ist, das der Speicher zu klein ist, 1kL (kiloLiter), und 
wenn der vierte Mann im Büro das Ausgangssignal abfragt, ist kein Signal 
mehr vorhanden, weil durch die Abfrage der Speicher geleert wird. Hinzu 
kommt, das wir hin und wieder Besuch bekommen (Vertreter, Besucher, wat 
weiss ich) und der Speicher mit viel zu steilen Flanke abfällt und Empty 
erreicht.

Wir hätten jetzt gerne einen ähnlichen µC, der mit gleichem Programm 
ausgestattet ist (Water_hot -> Coffee_hot), also keine weiteren Ausgänge 
(wie Milk oder Cappuchino_hot oder Espresso_hot). Nur der isolierte 
Speicher sollte ca. doppelt so groß sein (2 kL).

Wir machen ca. 15-20 Signalabfragen plus die Besucherabfrage am Tag. 
Kann mir jemand einen geeigneten µC empfehlen und mir sagen welche Marke 
(AVR, PIC, o.ä.) und welcher Händler (Reichelt, Conrad, o.ä) dafür in 
Frage kommen?

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was (Hab ich gerade vergessen).

Was ich schon mal gesehen habe und meinen Vorstellungen enspricht war 
ein µC von Tschibo, BusinessLine. Leider hat mir der Händler gesagt, das 
man diesen µC nur leasen kann und einen regelmäßigen Newsletter (Kaffee) 
bekommt bzw abnehmen muss. Und das auch nur bei 40 Abfragen am Tag. 
Kaufen kann man den µC nicht. Weiß jemand vielleicht, wer die 
Herstellerfirma des µC ist?

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist mit dem Kaffee uC wie mit allen anderen auch. Nur Weil SPI, JTAG, 
CAN - Interface oder 12 Ext. Interrups dran sind müssen sie nicht 
unbedingt programmiert und genutzt werden, also: Keine Angst vor 
Features. Speicher ist Teuer und doof, weil nur alte Daten drin liegen 
zudem ist das Speichervolumen begrenzt. Du greifst ja heute auch nicht 
mehr zum Brockhaus wenn Du nach Informationen suchst. Also setzte Dich 
mal http://www.de.jura.com auseinander. Diese uC-Familie ist für den 
professionellen Einsatz in Hinblick auf Dimensionierung und Verschleiß 
den Mitbewerbern aus dem Hause Philips, Krups usw überlegen.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir mal ne Krups gekauft, weil sie knapp unter der GWG-Grenze lag.
Kaffee nach deinen Vorstellungen macht sie. Aber über das 
Reinigungsprogramm haben der uC und die Bedienanleitung völlig 
unterschiedliche Ansichten. Da der Reset-Nottaster nicht nach außen 
geführt ist, habe ich bei Restart nach Reinigung immer große Probleme 
mit
wait-Schleifen. Meist erstmal NOP.
Als hör auf mich und kauf dir was anderes.

Autor: Pfeife (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bertie.

>Ich sitze hier mit 4 Personen im Büro und wir "wünschen" uns eine neue
>µCoffeemaschine. Wir haben einen Standard-µC.

Ich weiss nicht, was Du unter einem "Standard-µC" verstehst, aber
ich weiss, das Du Langeweile hast. :-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 4 Personen ist ein Kaffeeumsatz von 2 kl (== m³) schon irgendwie 
beeindruckend. In meiner Firma wurde Kaffeepulver für 150EUR/Monat 
verbraucht, als es noch vom Chef bezahlt wurde - und das bei etwa 6 
aktiven Kaffeetrinkern.

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standard-µC = Standard-Coffeemaschine: Isolierkanne 1 L unter 
Kaffeefilter mit Kaffee drin. Behälter mit Wasser wird manuell 
aufgefüllt und  Wasser wird durch erhitzen durch die Maschine gejagt, 
damit heißes Wasser durch Kaffeepulver und winzige Filtertütenlöcher in 
Isolierkanne fließen kann. Dann wenn Kanne voll - Maschine aus, Kanne 
raus und umfüllen in kleine Behälter - genannt Tasse!

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen Dank für eure Antworten!!!

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unsere Kaffeemaschine für 6 personen
win nt4 service pack 4 ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.