www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatur 5V Festpannungsregler beim schalten von Relais


Autor: Jens Fiedler (insanitaeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich setze folgendes Board ein :
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Derzeit läuft darauf ein programm das über den UART 3 relais an/aus 
schalten kann. Funktioniert auch problemlos.
Allerdings hab ich mir eben die Finger am Spannungswandler verbrannt. 
Daraufhin getestet, er wird extrem heisst wenn der Atmega eins oder 
mehrere der Relais schaltet.

Die Relaisansteuerung habe ich wie hier auf der Seite erklärt über NPN 
Transistor in Emitterschaltung mit Freilaufdiode.

Ob ich eine Last schalte oder nicht macht keinen unterschied.

Ohne geschaltetes Relais wird der Spannungswandler ca handwarm.

Als Relais verwende ich ein HM4100F 
(http://www.relaychina.com/productdata/hm41004101.htm)

Ist das normal das ein Spannungswandler so heiss wird ?

Gruß

Autor: Martin Schmid (paul-stanley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verwende für die relais nicht die stromversorgung von deiner original 
platine.  der spannungsregler ist doch nur für den controller ausgelegt. 
entweder einen grösseren spannungsregler drauf bauen oder einen zweiten 
spannungsregler für die externe ansteuerung vorsehen.

gruss martin

Autor: BerndB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

laut Datenblatt nimmt das Relais je nach Typ (H,N, oder B) bis zu 450mW 
auf.

gruß bernd

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ob ich eine Last schalte oder nicht macht keinen unterschied.

Kannst du dir vorstellen wie ein Relais funktioniert?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten funktioniert sowas, indem du ein 12V oder 9V Relais mit der 
Spannung direkt vor dem 5V-Regler versorgst, und nicht etwa ein 5V 
Relais von VCC. Dann wird nichts warm und es spart auch noch Strom. Ein 
Relais braucht keine geregelte Spannung, d.h. der 12V Typ akzeptiert 
9..14,4V.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Board ist da leider etwas ungünstig gebaut, wäre der Regler an der 
Außenkante, könnte man problemlos Kühlkürper/Kühlblech montieren.

So bleiben nur die obigen Vorschläge, als Notlösung einen passenden 
Vorwiderstand vor jedes Relais und diese vor dem Regler anschließen.

Dann kann man Ostern wenigstens weiter basteln. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte den regler auf die experimentier seite verlegen und da wär 
dann mehr platz für einen kühler.

mfg sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.