www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Vorstufe&Endstufe für RFID-Reader (13.56MHz)


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade beim Überlegen wie ich die Leistungsendstufe für ein 
13,56MHz AM-SIgnal baue und bitte euch um Tipps/Ratschläge.

Ich habe mittels einem Multiplizierer (AD835) ein 13,56MHz AM-Signal 
erzeugt (+/- 1V) und möchte das nun auf ungefähr 4W (bei 50 Ohm) 
verstärken, dies möglichst linear, da ich bei dem AM-Signal den 
Modulationsgrad relativ fein einstellen kann und ich durch eine 
Nichtlinearität der Verstärkerstufe nicht diese Genauigkeit verlieren 
möchte.

-Soll ich dazu eine Vorstufe für die Spannungsverstärkung einsetzen und 
dann eine Stromverstärkung im C-Betrieb?

-Kann ich einen Transistor im C-Betrieb betrieben ohne viele Oberwellen 
zu erhalten?

Habe bisher nicht viel mit Verstärker gearbeitet und hoffe jemand kann 
mir weiterhelfen.

Danke und LG,
Mario

Autor: Martin L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eine Komplementärendstufe aus zwei Bipolartransistoren im 
AB-Betrieb bauen. Den Arbeitspunkt stelle ich gerne - weil ich faul bin 
- aktiv durch Operationsverstärker ein.
Das ganze wird dann rückgekoppelt (Operationsverstärker haben ja genug 
Verstärkung, so dass man sich das leisten kann) um die vorhandene 
Nichtlinearität zu verringern.
Eine andere Idee ist übrigens eine echte C-Endstrufe zu bauen und die 
Amplitude über die Versorgungsspannung dieser einzustellen. (Z.B. durch 
einen sehr schnellen Schaltwandler) Das ist die energieeffizienteste 
Variante.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du mir einen Transistor für diese Endstufe empfehlen?

Wie funktioniert das, wenn ich den Arbeitspunkt aktiv über einen 
Operationsverstärker einstelle? Ich kenne die Arbeitspunkteinstellung 
nur über die Berechnung des Eingangsnetzwerkes des Transistors...
Hättest du vielleicht eine solche Schaltplan, die du mir per Mail 
zusenden könntest?

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine grundsätzliche Frage:
Baut man in so einem Fall eigentlich nur eine Vestärkerschaltung (z.B. 
Komplementärverstärker im AB-Betrieb) auf, oder realisiert man das mit 
einem Treiber (Spannungsverstärkung z.B. mit THS3001) und dann mit einer 
Stromverstärkungsstufe?

LG Mario

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.