www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder RFID Reichweite erhöhen


Autor: WoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich experimentiere gerade mit RFID und habe mir ein Lesegerät für 
125kHz-Transponder gebaut. Das Auslesen der Tags funktioniert. 
Allerdings nur über eine Distanz von ca. 3cm. Nun ist die Frage wie man 
diesen Abstand erhöhen kann.

Zum Testen verwende ich eine Luftspule (6x3cm mit 1,6mH) und Transponder 
im Checkkarten-Format. Zum Feststellen der Resonanz und der Bandbreite 
speise ich den Schwingkreis zyklisch mit variierender Frequenz. Das 
sieht so aus, wenn kein Transponder in Reichweite ist: 
http://www.fabian-wolter.de/transponder/TEK0003.JPG

Mit Transponder an der Spule sieht es so aus: 
http://www.fabian-wolter.de/transponder/TEK0002.JPG

Wieso gibt es nun zwei Peaks? Der SNR bei 132kHz ist ja recht groß, 
nimmt aber rapide ab, wenn ich den Transponder von der Antenne weg 
bewege. Bei ca. 3cm Abstand sieht das Signal dann genau so aus wie im 
ersten Bild.

In Datenblättern von Lesegeräten die mit 125kHz arbeiten, habe ich 
bereits Reichweiten von bis zu 1m gelesen. Etwas mehr als 3cm müssten da 
doch drin sein, oder?

Gruß Fabian

Autor: 6643 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. wenn die Sende/Empfangsspule einen Durchmesser von 1m hat. Mit einer 
kleineren Spule benoetigt man einen aktiven Tag, dh mit Batterien. Diese 
option hat man meist nicht.

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ja du hast recht. Etwas mehr als 3cm sollten da schon drinn sein. Ich 
würd ma sagen, dass so ca 20-30cm bei einem passiven System ohne größere 
Probleme machbar sind. Das hängt natürlich immer vom Transponder bzw. 
der Antennenspule ab!

Ist dein Schwingkreis wirklich auf Resonanz? Wenn das so ist, dann 
solltest du deitlich höhere Spannungen haben (so ca um die 100Vpp).

Gruß
Flo

Autor: WoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@flo: Ich speise den Schwingkreis mit einer Rechteckspannung von 2,8Vpp, 
weil bei dieser niedrigen Spannung komischerweise der SNR am höchsten 
ist. Das Erhöhen der Spannung lässt die Reichweite eher sinken!

@6643: Mit größeren Antennen(50x50cm, 345µH) habe ich auch schon 
experimentiert. Allerdings habe ich mit keiner eine Modulation der Daten 
erkennen können, auch wenn ich den Transponder direkt in oder auf die 
Antenne gelegt habe. Kann es sein, dass ich irgendwo ein prinzipielles 
Problem habe, das die Reichweite so stark einschränkt?

Ich habe meine Schaltung mal hochgeladen. Vielleicht lässt sich ja dort 
ein Fehler erkennen: 
http://www.fabian-wolter.de/transponder/transponder.png
(Die Mittelanzapfung speise ich, entgegen des Schaltplans, mit 1,4V aus 
dem Labornetzteil)

Gruß Fabian

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab sowas noch nie diskret aufgebaut :-(

In meiner Schaltung verwende ich den HTRC110 von Philips (NXP): 
http://www.nxp.com/acrobat_download/other/identifi...
Beim HTRC110 muss lediglich ein Serienschwingkreis aufgebaut werden (L 
ist die Antenne). Der HTRC110 hat zudem den Vorteil, dass der 
Demodulator & Co integriert ist.

Gruß
Flo

Autor: WoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bekommst du denn für Reichweiten mit dem HTRC110? Was für eine 
Antenne verwendest du?

Gruß Fabian

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende selbst gewickelte Antennen mit einer Größe von ca. 20x20 
cm.
Mit HiTag-S Scheckkarten habe ich im Idealfall (ideale Koplung) eine 
Reichweite von ca 35cm. Mit größeren Spulen hab ichs bis jetzt noch 
nicht probiert. Theoretisch sollte die Reichweite dann aber größer sein.

Gruß Flo

Autor: 6644 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die antenne sollte natuerlich resonant sein.Die information erscheint 
auf einem heruntergeteilen Seitenband und ist Synchron.

Autor: Fabian Wolter (fabianwolter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo flo,

35cm ist ja schon eine ganze Ecke. Benuzt du die Schaltung aus dem 
Datenblatt oder hast du einen eigenen Treiber für die Antenne?

Mich würde ja interessieren, bis zu welchem Maße eine größere Antenne 
auch eine Eröhung der Reichweite bedeutet. Denn mir hat jemand erzählt, 
dass er eine Antenne um den Türrahmen gewickelt hat. Die Reichweite sei 
dann zwar nahezu Null gewesen, aber man hat noch erkannt wenn jemand mit 
Transponder durch die Tür gegangen ist.

Weißt du, wo man die ICs als Privatperson bekommt?

@6644: Was meinst du mit "die Information ist synchron"?

Gruß Fabian

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo fabian,

woher man den htrc110 als Privatperson bekommt weiß ich leider auch 
nicht.
Vielleicht gibts bei NXP Samples?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@6644: Was meinst du mit "die Information ist synchron"?

Die Informationsbitbreite ist beispielsweise genau 64 
Trägerfrequenzperioden, daher synchron zur Trägerfrequenz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.