www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kabellänge LCD


Autor: Jo Hannes (haveaniceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
gibt es eine Einschränckung bezüglich der Kabellänge zwischenb µC und 
LCD?
Ich wollte ein LCD ca. 2m vom µC abgesetzt betreiben.

LG Jo

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt wie immer von der Frequenz ab. Wenn Du mit 100Hz Daten an das 
Display schickst wird es mit 2m wohl gehen. Viel schneller wird wohl 
eher nichts.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frequenz ist nicht unbedingt das entscheidende: Viel wichtiger ist 
die Flankensteilheit, die Terminierung und die Toleranz der 
Eingangsstufe.
Falls es nicht nur eine Bastellösung sein soll, würde ich an den Eingang 
ein RC Glied und einen Schmitttrigger schalten, und die Leitungen 
richtig terminieren.
Oder gleich dem LCD einen eigenen µC verpassen, der z.B. per RS232 
angesteuert wird.

Autor: Jo Hannes (haveaniceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido Körber wrote:
> Hängt wie immer von der Frequenz ab. Wenn Du mit 100Hz Daten an das
> Display schickst wird es mit 2m wohl gehen. Viel schneller wird wohl
> eher nichts.

Was genau meinst du? die µC Takt? Weiß leider nicht genau was du damit 
meinst... benutze die LCD Lib von Peter Fleury, aber wüsste nicht ob 
oder wie man da die Frequenz einsstellen kann

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann ist die Kurzfassung: Geht nicht.

Nicht mehr als ca. 30cm Kabel, sonst wird es unschön.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehen tut das völlig problemlos, auch 100 Kilometer sind kein Problem.

Das entscheidende Detail ist nur, wie die Übertragung stattfindet.

Wenn Du aber wissen wolltest, ob Du einfach ein 2m langes Flachbandkabel 
ohne weitere Maßnahme dazwischen hängen kannst, ist die Antwort einfach: 
Das geht mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gut.

Autor: Nils R. (nrdesign)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, einfach ein Altes (Abgeschirmtes!) Drucker- oder Modemkabel 
'verstümmeln', Abschirmung an Masse, fertig! Das dürfte reichen, um eine 
längere Strecke zu ermöglichen. Solch lange Leitungen mögen allerdings 
Ferritkerne :-)

-=NrDesign=-

Autor: Ferritkern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ferritkern ist der Flankensteilheit Tod.

Autor: Florian Rist (Firma: TU Wien) (frist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

> Wenn Du aber wissen wolltest, ob Du einfach ein 2m langes
> Flachbandkabel ohne weitere Maßnahme dazwischen hängen
> kannst, ist die Antwort einfach: Das geht mit hoher
> Wahrscheinlichkeit nicht gut.

Ist aber schon einen Versuch wert. Ich hab das auch mal einfach auf blöd 
versucht und es hat prima funktioniert, sogar mit 5 m Kabel. Nur den 
Takt hab ich etwas runter genommen, das war alles. Ist aber eben eine 
Bastellösung, nicht mehr und nicht weniger.

Grüße
Flo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.