www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehspulinstrument (Air Core) steuern


Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits.

Bitte verzeiht im voraus mein elektrisches Halbwissen.
Ich bewege mich derzeit in quasi unbekanntem Umfeld, versuch aber mal zu 
forumulieren was ich vorhabe und welches Problem derzeit besteht. =)

Als Rennsimulationsanhänger bin ich derzeit dabei mittels eines 
Arduino-Boards (IMHO sehr zu empfehlen ;) ein normales Autocockpit zu 
betreiben. Das klappt zum großen Teil auch sehr gut.
"Kleine" Instrumente werden direkt mit den 5V der PWM-Ausgänge versorgt. 
Der Tacho kriegt mittles eines Transistors dazwischen 0-12V und erreicht 
somit ebenfalls 100% (und mehr).

Letztes Problem ist jetzt der Drehzahlmesser.
Dieser hat 2 Pin-Paare. Teilt man den Drehzahlmesser in Viertel auf, ist 
Pin-Paar 1 für die Viertel 1 und 3, Pin-Paar 2 für die Viertel 2 und 4 
"zuständig", jeweils mit 0-5V.

Mein Problem besteht jetzt darin mit einem analogen Ausgang und einem 
passenden etwas dazwischen diesen Drehzahlmesser zu betreiben.
Ich hab div. ICs gefunden (CS4122, CS4121, LM1819) die sowas wohl 
könnten, allerdings ist die Beschaffung nicht wirklich trivial und ich 
möchte auch nicht unbedingt gleich 500 Stück abnehmen. :o}

Ich hoffe mal, dass jemand von euch eine Idee hat wie ich die Sache 
lösen kann. Die Variante einen weiteren analogen Ausgang zu nutzen kann 
bzw. will ich nicht machen. Ich habe 6 Anzeigen im Cockpit und 6 analoge 
Ausgänge am Arduino ...

Schönen Gruß und mal gespannt was hier so kommt.

Gruß,
 Michael

Autor: Markus B. (wolframator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wird denn zwischen dem 1. und dem 3. Viertel unterschieden? Das habe 
ich noch nicht ganz verstanden wie das gehen soll.

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird umgepolt.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich kann dir leider (noch) nicht weiterhelfen. Habe heute selbst meinen 
Tacho (aus nem 94er Mondeo) erhalten und weiß auch noch nicht so recht, 
wie ich das anpacke. Der Drehzahlmesser hat bei mir 3 Anschlüsse. Naja, 
wie auch immer.
Ich wollte dich fragen, was für ein Rennspiel du verwendest und wie du 
die nötigen Fahrdaten dem Spiel entlockst und sie auf die Schnittstelle 
schickst.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen, bin nämlich noch am Anfang der 
Simulatorbastelei und bin über jede Anregung dankbar!

Viele Grüße und noch viel Erfolg!
Johannes

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Johannes.

Ich fahre vorwiegend LFS und ein wenig rFactor. Beide bieten von Haus 
aus eine Schnittstelle an, die Daten via TCP/UDP bereitstellt.
Das Ganze fütter ich anschließend via Serial in den Arduino und der 
befeuert das Cockpit.

Ich bekomme vom Cockpit alles wunderbar angesteuert. Tacho, Sprit, 
Temperaturen und sämtliche Lampen. Sogar mit dem vorhandenen Kabelbaum.
Lediglich der Drehzahlmesser will noch nicht.

Dort habe ich (jetzt) gesehen, dass auf der vorgeschalteten Platine 3 
Pins nach aussen liegen, die am Kabelbaum angeschlossen sind. 2 davon 
sind Masse.
Wenn ich jedoch Spannung auf den 3. Pin legen passiert exakt nix. :)
Auf der Platine ist ein "ELEX 4180D" (oder so ähnlich, habs nicht hier) 
verbaut. Allerdings hab ich zu diesem Baustein leider nix gefunden.

Derzeit bin ich sommit auf der Suche obig genannten Baustein (CS4122, 
CS4121 oder LM1819) zu besorgen. Damit "könnte" es gehen.

Viel Spaß beim Fummeln. ;)

Gruß,
 Michael

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Scherer wrote:
> Wenn ich jedoch Spannung auf den 3. Pin legen passiert exakt nix. :)
> Auf der Platine ist ein "ELEX 4180D" (oder so ähnlich, habs nicht hier)
> verbaut. Allerdings hab ich zu diesem Baustein leider nix gefunden.
Ist ein "ELEX 14308".

Vllt. fällt da jemanden was zu ein/auf/um?
Ich hätte vorallem Bedarf an einem Datasheet, ich selbst finde gerade 
nix.

Gruß,
 Michael

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

Wenn ich doch nur auch schon so weit wäre... ;-)
GTR2 ist leider nicht so spendabel mit seinen Daten.

Sagtest du nicht zuerst, dein Drehzahlmesser hätte 4 Pins? Meiner 
jedenfalls ist ebenfalls mit 3 Pins am Kabelbaum angeschlossen und 
immerhin spärlich beschriftet. Einer heißt "B+" also an den Pluspol 
damit, der andere "Eth", was wohl für "earth" steht. Nachdem ich 
letzteren mit Masse verbunden hatte tat sich zumindest schonmal was: Die 
Nadel sprang auf Null. Könnte sein, dass deine das auch tut und du es 
garnicht merkst, weil sie auch ohne Strom in Nullstellung verharrt. 
Jedenfalls ist der Letzte Pin "SIG-IN" und ich gehe im Moment davon aus, 
dass der Drehzahlmesser eine Art Impulszähler ist. Ich habe dem Gerät 
nämlich einen kurzen Ausschlag entlocken können indem ich über einen 
hohen Widerstand SIG-IN mit B+ verbunden habe. Denke mal, dass das 
Prellen zu einigen Impulsen führt. Der Tacho am Fahrrad zählt ja auch 
nur Umdrehungen...

vielleicht hilft dir das bei der Wahrheitsfindung. Oder vielleicht liest 
das hier einer und kann es nicht glauben, dass ich so auf dem Holzweg 
bin und bietet seine Hilfe an ;-)

Johannes

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahoi.

Auch GTR2 gibt "irgendwie" seine Daten preis, ich weiss nur gerade nicht 
mehr wie, aber gurgeln hilft da garantiert. ;)

Das mit den Impulsen hab ich mir auch schon überlegt. Mein 
Drehzahlmesser hat zwar 4 Pins, allerdings hat die Platine die 
aufgeschraubt ist "nur" 2 Mal Masse und einmal ... jo ... wohl auch nen 
Pin um Impulse zu zählen.
Ich werde mit dem Arduino wohl mal nen Pulsgeber bauen in dem ich 
einfach nen digitalen Port passend an/aus schalte. Mal schauen obs 
zuckt. Der Sonntag ist ja ncoh jung. ;)

Gruß,
 Michael

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

Irgendwie geht das wohl mit GTR2, schließlich schaffen andere, bzw. 
kommerzielle Anbieter das auch. Problem bei mir ist nur, dass ich kein C 
kann, geschweige denn C++, so dass ich mir eben mal ein Plugin schreiben 
kann, dass die Daten aus dem Arbeitsspeicher herausliest.

Was anderes: Bist du dir sicher, dass die Anschlüsse zweimal Masse sind? 
Ich dachte das bei meinem zuerst auch, weil ich es mir anhand der 
Lämpchen, die ebenfalls am Tacho dran sind zusammengereimt hab. War aber 
eben dann doch nicht so...

Viele Glück jedenfalls noch!

Johannes


PS: Was heißt eigentlich "Air Core" in dem Zusammenhang?

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bin ich mir ziemlich sicher.
Beide Pins landen via Platine auf den beiden Massekabeln im Kabelbaum.

Hab den anderen Pin jetzt mal mit 35Hz befeuert, leider keine Reaktion 
zu erwirken. So langsam gehen mir die Ideen mit dem Ding aus.
Werde wohl doch sowas wie einen CS8190 in USA bestellen.

Im Anhang in Bildchen.
Die beiden schwarzen Pins -> Masse

Die 4 Pins in der Mitte sind die Pins des Drehspulinstrumentes die man 
wohl "irgendwie" mit Sin/Cos betreiben sollte.

Gruß,
 Michael

PS: Na gut, kein Anhang. Bild unter: 
http://www.buks-island.org/~buk/CIMG0653.JPG

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch doch mal ne Spannung zwischen 0..12V oder nehm mal etwas mehr 
als 35hz.
ggf könntest du auch einfach die Elektronik runterhauen und eigene 
Dranpappen.

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hau die sogar sehr gerne runter, wenn du mir sagst, was ich 
stattdessen dranpappe. ;)

Habs bisher mit 5V und 12V probiert, mal ein paar mehr Hz noch testen, 
ok.

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

den CS8190 von ON-Semiconductors kannst Du bei Digi-Key als 
Einzelbestellung anfordern. Die Bestell Nr ist:

CS8190ENF16GOS-ND, Preis CDN$4.57

Den CS8190 kann man entweder mit Frequenz(Tachometer) oder mit DC 
Spannung ansteuern. Linearitaet ist 1%.

Vielleicht kennst Du jemand der Dir von Digi-Key was mitbestellt wegen 
der hohen Kosten. Ich koennte Dir ggf. ein paar bestellen wenn es 
wirklich nicht anders geht.

MFG,
Gerhard

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist noch das Datenblatt.

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard.

Verlockende Einladung muss ich sagen.
Vorallem dachte ich bisher, dass ich den IC nur mit einer Frequenz 
steuern kann. Wenn das auch über DC geht ist das ja perfekt für mich.
Da ich derzeit niemanden kenne würde ich gerne auf dein Angebot mit der 
Bestellung zurück kommen.

Da man ja nie weiss was so kommt würde ich mal 4 Stück nehmen.
Zahlungsweise und weitere Details per PM/Mail?

Du und all die Spambots erreichen mich unter buk (ät) nurfuerspam 
(punkt) de

Gruß und Dank,
 Michael

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

habe Dir eine test mail geschickt. Hoffe es funktioniert. Geht in 
Ordnung mit der Bestellung.

Gruss,
Gerhard

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere dann ersetzt der IC die 
ganze Elektronik, die bereits auf dem Drehzahlmesser verbaut ist. Schade 
eigentlich, da es sicher auch einfacher geht. Aber die Möglichkeit, eine 
DC Spannung anzulegen ist natürlich ein Argument (Ich glaube euch das 
jetzt einfach mal, habe das Datenblatt noch nicht soo genau angesehen)

Bin gespannt, was du zustande bekommst, Michael. Wie gesagt, ich bin 
noch nicht soweit, aber evtl. komme ich nochmal auf dich zurück ;-)
Ich habe mir übrigens auch das G25 von Logitech geholt, ist einfach das 
beste. So bin ich auch erst auf den ganzen Renntrip gekommen...

Viele Grüße,
Johannes

Autor: Dirk Bischof (elektronik-jack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael Scherer,

ich bin auch schwerer SIM Fan und gehöre der Gemeinde
www.x-simulator.de an. (gleicher name)

ich benutzte rfactor, und hole die Daten aus dem Spiel
mit dem Plugin und dem Force-Sender raus. Dieser sendet
sie per UDP an einen 2 PC. Dort läuft dann der Profiler
um die entsprechenden Daten für die Simulatorbewegung
zu verarbeiten und an meinen AVR Motorcontroller über COM
zu schicken.

Ich bin auch gerade dabei einen Audi A8 Tacho anzuschliessen.
leitztes Problem : die Kreuzspul-Drehmagnet (Air-Coil) Instrumente
werden mit einem ITT Chip KEZA-300 angesteuert wovon ich kein
Datenblatt habe. ich denke aber der Chip wird seriell (8 bis 12bit 
Schieberegister) oder per I2C angesteuert wird.

Zu Ihrem Chip: woran war der Eingang angeschlossen ? Ist er mit einem µP 
auf einer Platine verbunden ? ggf könnte man noch etwas mit einem OZZI 
messen. Ich habe leider meine  µP zerstört und kann nichts mehr messen.

Meine Fragen an Sie :
1.wenn Sie noch Chips bestellen möchten und ich es bis dahin nicht 
hinbekommen habe,l können wir zusammen bestellen?

2.welche Software/Plugin verwenden Sie um an die Tachodaten vom rfactor 
spiel zu kommen ? Bei meinem Plugin von www.x-simulator.de fehlt z.B. 
die Drehzahl !! Wenn ich das Tool http://www.sim-tools.de/ benutze kann
ich die Daten super mit dem SimView anschauen aber mein Spiel
ist duch ruckler nicht mehr spielbar !

Sie haben es ja wohl geschafft die daten seriell an Ihren AVR Controller 
zu senden ! aber wie?

PS:schauen Sie sich ruhig mal meinen Simulator an :
http://www.x-simulator.de/forum/elektronikjacks-si...

freue mich auf eine Antwort

Gruß Dirk

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk Bischof wrote:
> ich bin auch schwerer SIM Fan und gehöre der Gemeinde
> www.x-simulator.de an. (gleicher name)
Schön zu hören. Über die Seite bin ich auch schon gestolpert.
Eins vorneweg, ich bleib beim Du. ;)

> ich benutzte rfactor, und hole die Daten aus dem Spiel
> mit dem Plugin und dem Force-Sender raus. Dieser sendet
> sie per UDP an einen 2 PC. Dort läuft dann der Profiler
> um die entsprechenden Daten für die Simulatorbewegung
> zu verarbeiten und an meinen AVR Motorcontroller über COM
> zu schicken.
Ich habe gesehen, dass es dort irgendwelche "fertigen" Geschichten gibt, 
die Daten irgendwo hin schicken können. Mir missfällt aber schon die 
Idee mit dem 2ten PC.

> Ich bin auch gerade dabei einen Audi A8 Tacho anzuschliessen.
> leitztes Problem : die Kreuzspul-Drehmagnet (Air-Coil) Instrumente
> werden mit einem ITT Chip KEZA-300 angesteuert wovon ich kein
> Datenblatt habe. ich denke aber der Chip wird seriell (8 bis 12bit
> Schieberegister) oder per I2C angesteuert wird.
A8, nett, aber vllt. sogar schon fast zu neu?
Ich habe das Cockpit aus einem 96er Alfa Romeo 155.

> Zu Ihrem Chip: woran war der Eingang angeschlossen ? Ist er mit einem µP
> auf einer Platine verbunden ? ggf könnte man noch etwas mit einem OZZI
> messen. Ich habe leider meine  µP zerstört und kann nichts mehr messen.
Der "Eingang" war ein Kabel vom Kabelbaum, das liegt an irgendeinem Pin 
des µP an. Mehr weiß ich leider nicht. Der Name des vermeindlichen µP 
steht ja schon weiter oben im Thread.


> Meine Fragen an Sie :
> 1.wenn Sie noch Chips bestellen möchten und ich es bis dahin nicht
> hinbekommen habe,l können wir zusammen bestellen?
"Leider" schon erledigt.

> 2.welche Software/Plugin verwenden Sie um an die Tachodaten vom rfactor
> spiel zu kommen ? Bei meinem Plugin von www.x-simulator.de fehlt z.B.
> die Drehzahl !! Wenn ich das Tool http://www.sim-tools.de/ benutze kann
> ich die Daten super mit dem SimView anschauen aber mein Spiel
> ist duch ruckler nicht mehr spielbar !
Das Ding ist Marke Eigenbau. LFS bietet die Daten via TCP/UDP im Netz an 
und es gibt diverse Libs für diverse Sprachen (Java, C#, PHP) um diese 
zu verarbeiten.

> Sie haben es ja wohl geschafft die daten seriell an Ihren AVR Controller
> zu senden ! aber wie?
Ich nutze ein Arduino-Board (www.arduino.cc) und schicke die Daten "ganz 
normal" via serieller Verbindung an den Chip. Der ist mit einer C++ 
ähnlichen Sprache programmiert und wertet diese dann aus.
Ist sehr einfach, kann ich für die 25€ Preis nur wirklich jedem 
Einsteiger ans Herz legen. Der Arduino verfügt über 6 analoge Ausgänge 
die ich direkt an die einzelnen Instrumente angeschlossen habe, um diese 
dann mit einem PWM-Signal zu füttern.
Prinzipiell funktioniert das alles so, bis auf den Drehzahlmesser.

> PS:schauen Sie sich ruhig mal meinen Simulator an :
> http://www.x-simulator.de/forum/elektronikjacks-si...
Werde ich machen.

Mal versucht bei Audi ein Datenblatt zu kriegen? Wie sieht der Tacho 
aus?
Drehzahlmesser geht wie weit? Tacho bis?
Ich bräuchte eigentlich nen Tacho bis 10k Umdrehungen. Habe ich auch 
gefunden, bei irgendeinem Reiskocher. Dummerweise ging dort der Tacho 
nur bis 160. ;)

Schönen Gruß und viel Spaß noch.

Michael

PS: Den Source meines Projekts (C# und für Arduino) gibts übrigens 
lesbar hier: http://www.buks-island.org/svn/pub/LFS/trunk/

Autor: Elektronik-Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort.

mit dem 2.PC werde ich noch ändern ( die / das Programm läuft auf dem 
Game PC)

derA8 Tacho hat als defekt bei ebay 11€ + Porto gekostet.
Da ich verschiene Fahzeuge fahre vom LKW bis F1
wollte ich den Tacho immer auf 100% skalieren.
anders gehts halt nicht.

LFS hatte ich mal probiert bin aber irgendwann auf rfactor
gekommen wegen der Strecken und Fahrzeuge (F1 -Fan)

Ist LFS realistischer oder besser?

wie mach dein arduino avr board 6 analoge Ausgänge ?
Da scheint doch nur ein Mega8 drauf zu sein.
Ansonsten interessante Seite und anwendungen, habe ich in meinem
Fall aber selbstgebaut.


viel Spass

Dirk

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektronik-Jack wrote:
> derA8 Tacho hat als defekt bei ebay 11€ + Porto gekostet.
> Da ich verschiene Fahzeuge fahre vom LKW bis F1
> wollte ich den Tacho immer auf 100% skalieren.
> anders gehts halt nicht.
Schnäppchen, ich war mit 20+Porto dabei.

> LFS hatte ich mal probiert bin aber irgendwann auf rfactor
> gekommen wegen der Strecken und Fahrzeuge (F1 -Fan)
> Ist LFS realistischer oder besser?
Ich glaube das ist irgendwie Geschmackssache.
Mir gefällt es besser, ich hab rFactor jetzt zwar gekauft, aber noch 
nicht SO intensiv betrachtet. Da ich mich in der Regel an die StVO halte 
fallen mir Aussagen bezüglich Realität auch eher schwer. ;)
Probier halt mal die Demo von LFS, gibts ja frei zum Download.

> wie mach dein arduino avr board 6 analoge Ausgänge ?
> Da scheint doch nur ein Mega8 drauf zu sein.
> Ansonsten interessante Seite und anwendungen, habe ich in meinem
> Fall aber selbstgebaut.
Auf dem neuen Arduino Diecemilia ist der Mega168. Wie sie den Rest 
machen ist mir ehrlich gesagt Wurst. =)
Details: http://www.arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardDiecimila

Ich find das Ding klasse, weil ich nicht noch Assembler lernen muss. Ist 
so schon genug neues. ;)

Schönen Abend,
 Michael

Autor: Dirk Bischof (elektronik-jack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael Scherer,

ich habe mir jetzt auch elektronische Tachos besorgt (von 2 Renaults)
die den ELEX 14308 und ELEX 14307 ( 2fach ) benutzen.

ist sehr einfach : einfach eine 12V rechteckspannung
0 .. 250Hz anlegen und man hat 0..100% fertig

Damit bekomme ich es hin. aber eigentlich finde ich es besser
einen Chip zu benutzen wie den CS4122 oder meinen vorhandenen
ITT KEZA-300 wo die Daten (wenn der Atmel AVR Zeit hat) einfach
übertragen werden. kann dann ja auch mal mehrere hundert ms
dauern.

Bei den "Frequenzmessern" oder Gleichspannungsmessern kann es ggf
zu aussetzern oder Wacklern bei verzögerungen kommen.

Aber ich weiss nicht wo ich den CS4122 bestellen kann und
den KEZA-300 ansteuern kann.

Gruß Dirk

Autor: Michael Scherer (buk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahoi. =)

> ich habe mir jetzt auch elektronische Tachos besorgt (von 2 Renaults)
> die den ELEX 14308 und ELEX 14307 ( 2fach ) benutzen.
Was haben die für Specs was km/h und Drehzahl angeht?

> ist sehr einfach : einfach eine 12V rechteckspannung
> 0 .. 250Hz anlegen und man hat 0..100% fertig
Mmmmh, ok. Ich hab nicht all zu lange probiert die irgendwie zu 
aktivieren.
Klingt ja aber recht machbar. Problem ist eben eine vernünftige Frequenz 
zu erzeugen befürchte ich bei mir. Mein Chip hat ja noch diverses andere 
zu tun. :o\

> Damit bekomme ich es hin. aber eigentlich finde ich es besser
> einen Chip zu benutzen wie den CS4122 oder meinen vorhandenen
> ITT KEZA-300 wo die Daten (wenn der Atmel AVR Zeit hat) einfach
> übertragen werden. kann dann ja auch mal mehrere hundert ms
> dauern.
>
> Aber ich weiss nicht wo ich den CS4122 bestellen kann und
> den KEZA-300 ansteuern kann.
Den CS4122 hab ich bisher auch nirgends brauchbar gefunden.
Einzigst hier: 
http://search.digikey.com/scripts/DkSearch/dksus.d...

Ich hab mir den CS8190 zugelegt. Den gibts als DIP-Variante und er ist 
bestell/bezahlbar. ;)

Viel Spaß noch.

 Michael.

PS: Wieso sind hier eigentlich alle so förmlich in der Anrede? Völlig 
ungewohnt. ;)

Autor: Sixpack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich bin der Entwickler von der SimTools Software!

Mittlerweile gibts die Version 1.1 die ohne permorance einbrüche 
funktioniert ;)

Ich selbst habe verarbeite die Daten mit nem Atmega32 und steuere damit 
7 Segment anzeigen, drehzahl LED´s und ein KS0108 display an.

Einen richtigen tacho anzusteuern sollte kein probem sein, haben schon 
einige gemacht!
Ende diser woche stelle ich das SDK zu SimTools bereit, damit kannst du 
dir die daten dann selbst aufbereiten und an einen AVR senden. Bei mir 
läuft das ganze über nen RS232->USB converter, und die daten verpacke 
ich direkt in eine kompacktes Format und verarbeite sie dann im AVR!

Autor: elektronik-jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich habe es jetzt hinbekommen einen A8 Tacho mit Air-Coils
komplett umzubauen und mir rFactor zu betreiben.
Ich benutze jetzt die www.x-sim.de software die ein plugin für 
tachodaten über lcdhype hat.

schaut mal:

Youtube-Video "my old DIY sim"

Gruß dirk

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Jungs...
Ich bin auch ein Fan von Sim, aber GTR2 und GTR Evo. Ich bin auch gerade 
dabei mir ein Richtigen Tacho und zubehör zubauen, Handwerklich alles 
kein Thema, nur wenns an die Elektrik und an die Programmierung geht, 
hörts leider auf...

Besteht die Möglichkeit von eurer seite mir so ein Modul zu verkaufen 
das bereits aufgebaut und Programmiert ist? so das ich nur noch die 
einzelnen analogen sachen anklemmen kann?

Gruß Walter

Autor: elektronik-jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Controller entwickelt und auch veröffentlicht.

http://www.x-simulator.de/wiki/Tacho_Controller_by...

dieser bekommt die Daten über eine serielle Schnittstelle.

Die Daten kommen über das Force-Sender Paket aus dem Spiel (bei mir 
rfactor) und werden dann im Profiler verarbeitet und über lcdhype an den 
COM Port ausgegeben. Da ich einen GForce Sim Sitz steuere benutze ich 
zusätzlich das lcdhype.

Die Software, Forum, Bautipps für bewegte Simulatoren und infos unter:

http://www.x-simulator.de

Bei Fragen bitte einfach schreiben.

( Ich habe noch Platinen ggf auch fertige controller zum 
"Selbstkostenpreis")

Gruß Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.