www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bezugsquelle für Grafik-Display gesucht


Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe bisher mit Textbasierten Grafik-Displays erfolgreich 
gearbeitet. Durchweg kam ich mit den HD448xx-Basierten Displays gut 
zurecht. Auch benötigten diese Displays keine "exotischen" Spannungen 
sondern liefen durchweg mit 5V.

Woher bekomme ich ein Grafik-Display (ca. 8x6 cm) welches möglichst nur 
5V benötigt... Welchen Kontroller könnt Ihr empfehlen ?

Gruß

Andreas

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "intelligenten" Displays: Toshiba. Der integrierte Zeichengenerator 
ist einfach bequem, wenn man auch mal Text darstellen will. Wenn das 
unwichtig ist, dann Epson als zweite Wahl, mit linear adressierbarem 
Speicher (bei größeren Typen zumindest), der 1:1 auf dem Display 
abgebildet wird.
Aber: Bei der gewünschten Größe könnte es schon schwierig werden. 
Handelsübliche GLCDs sind meist kleiner. Ein "unintelligentes" 
(sozusagen passives) Panel ist in dieser Größe leichter zu bekommen, 
d.h. ein Display, das nur Treiber, aber weder Controller noch Speicher 
enthält. Um dies anzusteuern braucht man aber einen externen Controller 
oder programmierbare Logik. Einige Beispiele gibt's in diesem Forum 
schon.

Autor: Sven Arnold (psykoman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielleicht sagen dir die Grafik Displays von ledsee.com zu. Sind auch 
relativ günstig.


Gruß,
Sven

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht dir denn nicht ein einfaches 128x64 LCD?
Das hat den ks0108 Controller, ist einfach anzusteuern und billig zu 
haben.
Displaytech habe ich mal irgendwo für ~30 Euro gesehen; wenn du nur 
privat damti bastelst, kriegst du die für die Hälfte bei eBay.
Die brauchen auch nur 5 V.

EInziger Nachteil: Man muss sich seinen Zeichensatz selbst bauen. Da 
gibt es aber auch schon etliche. Und es bringt auch sonst keine 
Funtkionen mit; das einzige, was es kann, ist den gesamten Inhalt eine 
Zeile nach oben zu scrollen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, habe "Bezugsquelle" übersehen. Für Serie eventuell eines von 
denen:
http://www.data-modul.com/de/products/passive_disp...

Für Einzelstücke oder Kleinserie vielleicht das unterste auf dieser 
Seite:
http://www.lcd-module.de/deu/schnapp/schnapp.htm

Manchmal hat Pollin auch brauchbare Grafikdisplays, preislich kaum zu 
schlagen, aber ohne längerfristige Lieferverfügbarkeit.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Danke für die Infos. Die von Euch genannten Displays benötigen aber 
zusätzliche Spannungen...

We sieht es mit dem aus: 
http://www.pollin.de/shop/images/article/big/G120424.JPG

Das braucht aber auch zwei Spannungen 
(http://www.pollin.de/shop/downloads/D120424D.PDF). Wie werden die 9V 
denn erzeugt ???

Gruß

Andreas

Autor: Markus B. (wolframator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal den Beitrag hier an :)

Beitrag "ks0108-atmega32"

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Textbasierten Grafik-Displays

Schöner Begriff, aber ein Widerspruch in sich.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie werden die 9V
denn erzeugt ???

Laut Datenblatt sieht es für mich so aus, als ob es sich einfach um die 
negative Kontrastspannung handelt, wie man sie bei STN-Textdisplays auch 
kennt, also (gegen GND angeschlossen) etwa -4,5 Volt. Eine solche 
Spannung kann man gut mit dem beliebten ICL7660 erzeugen. Wer den nicht 
zur Hand hat, findet im Netz auch einen kleinen negativen 
Spannungswandler ("Inverter") mit NE555, der aber schaltungstechnisch 
komplizierter ist. Man kann auch einen MC34063 einsetzen, der aber eine 
Spule beöntigt und sich eher für wirklich große Displays eignet.

Autor: info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch einen öserreichischen (?) Versender, der ähnlich Pollin 
ist. Kann dir leider nicht sagen, wie der heißt.

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von http://www.lcd-module.de der DIP128-6N5 mit KS0108-Controller 
erzeugt seine Kontrastspannung selbst, man muss nur eine Poti zum 
Einstellen anschliessen. Oder das DOGM128, das braucht ein paar externe 
Kondensatoren, läuft dafür auch an 3,3V und hat auch eine 
Anschlusssparende SPI-Schnittstelle.
Beine Module sind auch bei Reichelt erhältlich.

Uwe

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Das braucht aber auch zwei Spannungen
>(http://www.pollin.de/shop/downloads/D120424D.PDF). Wie werden die 9V
>denn erzeugt ???

Lt. Datenblatt vom Display.

MfG Spess

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Spess,

was meinst Du denn damit? Reicht es aus "nur" 5V anzuschliessen?

Gruß

Andreas

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Soweit ich das Datenblatt verstanden habe, ja. Es gibt eine ganze Reihe 
von Grafikdisplays, die die negative Spannung selbst erzeugen.

MfG Spess

Autor: Linebach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei ebay ~15 €
nur 5V

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.