www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 80V aus 5V erzeugen (Ultraschall)


Autor: Valentina Treibach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab ein kleines Problem:
Ich hab einen Ultraschallsender welcher mit max 85V Vpp betrieben wird 
(Murata MA40E7S). Damit ich jetzt die volle Leistung von dem US-Sender 
nutzen kann möcht ich gern die Spannung aus den 5V generieren. Aber 
irgendwie gibts keinen gescheiten Step-Up wandler der das im kleinen 
Maße kann. Der Sensor hat eine Kapazität von 2200pF drum würd i ja nicht 
mal recht viel Strom benötigen. Kennt da wer eine Vernünftige Lösung und 
kann mir evtl. helfen?

lg
Valentina

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trafowickeln...
So machen wir das zumindest in unserer Firma.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.desmith.net/NMdS/Electronics/NixiePSU.html

Du musst die Spannungsteiler noch auf 85V Ausgangsspannung ändern und 
kannst Komponenten mit entsprechender niedrigerer Spannungsfestigkeit 
wählen (willst ja kein Geld verschwenden)

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht geht ja auch Reihenresonanzkreis. =>

Der Wandler ist ja näherungsweise ein verlustbehafteter Kondensator.
Dann kann dessen kapazitiver Anteil mit einer entsprechenden 
Induktivität
ausgeglichen werden.

Also, Vorschlag ohne Gewähr:

1) Resonanzfrequenz bestimmen ( sollte üblicherweise die Arbeitsfrequenz
sein ), Kapazität des Wandlers ermitteln.
=> Daraus ergibt sich die Reiheninduktivität.
2) Falls 5 V DC vorhanden:
Mit kleiner Gegentakt-Brücken-Schaltung ( z. B. mit MOSFET's )
10 V pp mit der richtigen Frequenz erzeugen; bei einfacher 
Gegentaktschaltung ergibt sich eben die halbe Spannung.
( Rechteck-Signalform dürfte nichts ausmachen ).
3) An diese Spannung Reihenschaltung aus Induktivität  Wandler  
"grossem" Probierwiderstand anschliessen.
4) Messen, wie der Widerstand zu verkleinern ist, sodass der Wandler die 
gewünschte Spannung erhält ( Achtung: An der Induktivität liegt dann 
logischerweise dieselbe hohe Spannung ! ).

Probieren geht über Studieren !

Wenn's nicht funktioniert, ist's Physik ...

Viel Spass

Autor: Valentina Treibach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich hab das jetzt mit dem Schwingkreis ausprobiert trotzdem funktioniert 
das irgendwie nicht wirklich?? Ich habs hinbekommen das zwischen Spule 
und Ultraschallsender 70Vpp entstehen, doch trotzdem geht das nicht so 
wirklich... :(


Ich verstehs ehrlichgesagt nicht wirklich...
Weis vielleicht wer von euch ob ich vielleicht was übersehen habe?
Das Datenblatt vom MA40E7R und MA40E7S findet man unter:
http://www.tranzistoare.ro/datasheets2/57/57682_1.pdf

Hat den Sensor nicht vielleicht schon wer in Verwendung?

Vielleicht hat wer einen Schaltplan für den Ausgangstreiber und die 
Eingangsverstärkung?

Vielen Dank
Valentina

Autor: Valentina Treibach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner von euch eine lösung für mich?

Autor: AndreB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auch gut geht ist Trafo rückwärts. Ich mach das für EL-Folien und 
das geht prima & klassisch mit NE555, MofFet & Trafo für AC. Ansonsten 
Diode dahinter oder auch zwei für Vollwellengleichrichtung. Da muss man 
experimentieren ud vor allem nur unter Last messen.
80 Volt bekomme ich mit Trafo 220/12V wenn ich um 5,5 V reingehe und 
dann etwas mit der PWM (Frequenz zwischen 1200 & 1700Hz) spiele. Auf dem 
Oszi ist das mit kapazitiver Beilast ein fast perfekter Sinus.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab das jetzt mit dem Schwingkreis ausprobiert trotzdem funktioniert
>das irgendwie nicht wirklich?? Ich habs hinbekommen das zwischen Spule
>und Ultraschallsender 70Vpp entstehen, doch trotzdem geht das nicht so
>wirklich... :(

Was geht denn nicht so wirklich ?
70Vpp sind doch schon na dran an der Spannung die du haben willst.
Schildere mal wo denn dein Problem liegt.

Gruss Helmi

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
s.o.

Viel Spass /

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.