www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Günstiger umbaubarer Heizstab gesucht


Autor: Rudolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
ich suche zum Bau einer Ätzanlage einen Heizstab, welcher günstig ist 
und durch geringe Modifikation auf 45 °C zu bringen ist.

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde, wie in dem Thread: Ätzküvette- Bauanleitung auch schon 
geschrieben, einen Jäger- Heizstab nehmen, da diese sehr leicht zu 
modifizieren sind. Wenn man bei ebay schaut, kosten die 50-100 Watt- 
Stäbe so gut wie nichts.
Grüße, Steffen

Autor: Michael Justinger (juston)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie sieht das denn mit dem Umbau aus?
Kennt jemand eine Website wo der Umbau beschrieben wird, oder ist das 
nicht so schwer.


Michael

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab hier knapp 1.5 Liter Ätzmittel und dadrin hängt ein 
100-Watt-Heizstab im Originalzustand. Der schafft locker 45 Grad, auch 
ohne Tuning.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
im Baumarkt gibt es "günstige" Heißstäbe von T*

- Auf maximale Temperatur stellen.
- mit einem Teppichmeßer den grünen Noppen, der das Weiterdrehen 
verhindert, wegschneiden.

Nicht überdrehen! Dann bricht etwas im Inneren, es war viel Arbeit das 
wieder hin zu bekommen :(

Autor: Visi-Therm-Umbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Heizstab von Visi-Therm (gibts bei Hornbach). 50W für ca. 
15 Euro, größere Leistungen sind auch günstig zu haben, aber der 
Heizstab wird dann immer länger.

Umgebaut nach folgender Anleitung: 
http://picasaweb.google.de/tertomium/Tzanlage (ist nicht von mir)

Funktioniert super, mit Umwälzung über die Aquarienpumpe komme ich auf 
48°C.

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
beim Jäger- Heizstab muss man nur die kleine Nase am Einstellring 
abschneiden, und hat dann ein Gradgenaue Regelung. Jäger- Heizstäbe sind 
- glaub ich- im Laden ein wenig teurer, wie die anderen. Musst halt 
schauen.........
Grüße, Steffen

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Heizstab konnte man den Drehknopf abziehen. Dann ein paar 
Umdrehungen der Achse, Knopf wieder drauf. Nachmessen ob man der 
gewuenschten Temperatur nahe ist. ggf wiederholen - Fertig; -)

MFG,
Gerhard

Autor: Michael Justinger (juston)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich werde mir mal bei E... einen Heiz stab kaufen die sind dort ja 
wirklich nicht teuer.

Den Rest wird werde ich schon hin bekommen so schwer scheint es ja nicht 
zu sein

Danke für die Infos.


Gruß
Michael

Autor: Schlegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab mir vor einiger Zeit mal einen "primitiven" Heizstab selber 
gebaut,hatte keine lust extra ein zu besorgen,musste schnell gehen...

Einfach Heizdraht in nem Reagenzglas versenken und mit Quarzsand 
befüllen,das ganze dann mit Silikon verschlissen.Ich hab dafür Isachrom 
Heizdraht verwendet,aber der Draht ausem Föhn sollte auch gehen.Zur Not 
könnte man auch Halogen Glühobst verwenden...
Meine Konstruktion läuft mit 12V und hat ca. 90W,das reicht um 1L 
Ätzmittel genügend schnell zu erwärmen.

Hier mal ein Bild das ich damals gemacht hatte:
http://img145.imageshack.us/img145/6798/dsc00549jv9.jpg

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe vor längerer Zeit bei Obi einen Heizstab 'Thermal Compact 100W' 
gekauft. Der lässt sich ohne Umbau weit genug hochdrehen.

MfG Spess

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Schlegel,

Deine Konstruktion ist einfach pfiffig ! Besonders die integrierte 
Systemkontrolleuchte !

So kann man aber unser Wirtschaftswachstum nicht ankurbeln  ...

Viel Spass

Autor: sebr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn der Thread hier schon etwas älter ist, aber genau zu meinem 
Problem passt. Vor kurzem ist mir meine 
Halogenlampe-im-Reagenzglas-Heizung für die Küvette kaputt gegangen :(
Jetzt suche ich einen neuen Heizstab. Soll 50-75W haben und darf an der 
dicksten stelle (oben) nicht größer als 25mm sein ( = Innenmaß meiner 
Küvette). Die örltichen Baumarkte schon abgeklappert aber leider kein 
passender und umbaubarer (mit der Nase die man entfernen muß) dabei.
Entweder zu groß oder oben der Einstellregler unter einer Gummikappe.

Kann mir da jemand einen Tip geben welcher Regelheizer aus der Bucht da 
passen könnte und leicht umzubauen ist?

Grüße
sebr

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlegel schrieb:
> Einfach Heizdraht in nem Reagenzglas versenken und mit Quarzsand
> befüllen,das ganze dann mit Silikon verschlissen.

Sollte mit diesen zementierten Hochlastwiderständen auch 
funktionieren.Glaskolben und Quarzsand dazu fertig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.