www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Massive Probleme mit SPAM!


Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

seit Ostern kommt kaum noch SPAM (von ca. 30/Tag auf ca 3/Tag)!

Gibt es jemanden der dieses "Problem" auch hat?

Grüße

Karlheinz

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nö, bei mir hat sich nichts geändert, bin bei gmx.

Es sieht so aus, als ob du wärend der feiertage irgendwo in einer 
spamliste gelandet bist, deine mailadresse können "die" aber schon 
länger haben!

wo hast Du dein mailkonto, ein freemailer?

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, wenn Du Probleme mit zuwenig Spam hast, schreib einfach Deine 
Mail-Adresse öffentlich ins Forum - Dir wird geholfen werden ;)

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach mist, jetzt lese ich es erst, du beklagst Dich ja dass Du keine spam 
mehr bekommst!?

Gib mir Deine mailadresse, ich schick Dir dann ein paar mails zu wenn Du 
willst! - Du darfst Dir auch aussuchen was ich dir schicken soll 
4iagra,p0rn0,sofortkredit, brust- und pe*isvergrösserung, 
geldgeschäfte.... :D :D

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu wenig Spam ist mein Problem nicht >150/Tag!
Am PC ist das Problem nicht so schlimm, da hab ich nen Spamfilter drin.
Weiss jemand, obs da irgend eine Lösung gibt, diese schon vor dem 
Runterladen auszusortieren?
Hab das Business-Complete Paket der Telekom, da gibts keinen 
integrierten Spamfilter.
Aber es ist halt extrem Lästig, wenn man die Mails per PDA abruft, hier 
werden dann immmer alle Spams geladen, die man dann wieder einzeln 
löschen muss.

Kennt hierfür wer ne Lösung???

Grüße,
Bane

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl-Heinz

Ich bin platt: gestern noch 150 Stück Mist, heute überhaupt nichts 
mehr!Die ordnungsgemäße Post ist aber da!
Was ist da los? t-online-Anschluß

Nicht, daß ich mich beklagen will, aber ich stehe vor Rätseln.

Autor: Kusi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Provider wurde das sogenannte Greylisting eingeführt. 
Vielleicht wurde das auch bei anderen Providern gemacht. Siehe auch 
http://de.wikipedia.org/wiki/Greylisting

Ich hatte vorher um die 50 Spams pro Tag und jetzt sind es noch eine 
Handvoll Mails. Aber die werden meistens durch den Spamfilter erledigt.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist ja irgendwo ein Mailserver ausgefallen. An eine 
Großrazzia zu glauben wäre wohl verfrühter Optimismus.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

seit drei Tagen keine SPAM! Bin völlig "verzweifelt".

Grüße

Karlheinz

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Spam-Versorgung ist vor wenigen Wochen schon eingebrochen. Habe 
bislang auch nicht rausfinden können wo man sich beschweren kann.

Ich filtere auf dem Client, am Greylisting kann's eigentlich nicht 
liegen. Vielleicht ist bei Heise ja schon was dazu durchgetickert...

Ich glaube, ich schalte den catch-all für meine Domains wieder ein, da 
dürfte noch einiges los sein...

Autor: qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>seit drei Tagen keine SPAM! Bin völlig "verzweifelt".

Bist Du Dir sicher, dass Du überhaupt online bist? vlt. ist ja Dein 
Modem defekt? ^^

Die Vorstellung an sich, 3 Tage lang AM STÜCK keine Spam zu bekommen 
wäre zu schön!

Autor: qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich glaube, ich schalte den catch-all für meine Domains wieder ein

haha - vermisst Du wirklich so sehr die spams!?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin nur neugierig :)
Ich habe den seinerzeit zum Trainieren des Spamfilters genutzt - als 
dann irgendwann die 100-Spammails-pro-Tag-Grenze überschritten war habe 
ich den abgeschaltet.

Interessanter Weise ist dadurch auch die Anzahl der Spammails an den 
Nutzaccounts runtergegangen - kann auch Zufall sein. Bin jetzt bei etwa 
1 Mail pro Tag!

Wollte den demnächst mal wieder einschalten um zu sehen, bei wie vielen 
Versenden ich aus der Datenbank gestrichen wurde :)

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit catch all wären es bei meinen Domains bis zu 50.000 Spam-Mails pro 
Tag...

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bane wrote:
> Weiss jemand, obs da irgend eine Lösung gibt, diese schon vor dem
> Runterladen auszusortieren?
> Hab das Business-Complete Paket der Telekom, da gibts keinen
> integrierten Spamfilter.
>
> Kennt hierfür wer ne Lösung???
>
> Grüße,
> Bane

Ja, den Telekomiker Mail Account nicht mehr benutzen.
Ich habe, nachdem ich bei der Telekom DSL angemeldet hatte, meine 
T-Online Email Adresse niemals irgend jemanden bekannt gegeben.
Trotzdem trudeln am Tag hunderte von Spams ein. Offensichtlich hat die 
Telekom nichts besseres zu tun, als ihre Email Adressen gleich nach 
Fernost zu verhökern. Ich habe den Account auf meinem Mailserver deshalb 
gelöscht. Soll der Telekom Server daran ersticken.
Diese Probleme habe ich bei diversen Freemailern nicht.

Gruß
Andy

Autor: Dominik Friedrichs (forlix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha. Ich bekomm eigentlich fast garnix mehr, auch mit catchall und 3 
Domains, früher waren das schon 5-10 täglich. Jetzt alle paar Tage mal 
ein oder zwei.
Was mich viel mehr nervt, das jetzt schon als 2. Maildienst (zumindest 
den ich kenn) auch T-Online meinen Provider (Strato) bzw. meine Domains 
ins Spamfilter aufgenommen hat, ich kann mir nix mehr auf meine eigene 
T-Online Adresse schicken (komischerweise kommt keine Fehlermail 
zurück). Hab die schon angeschrieben, mal sehen. Muss wohl früher oder 
später weg von Strato, dort nutzen offenbar viele die Server zum 
Spam-Versenden. Mir kamen auch schonmal ein paar unzustellbar Spam-Mails 
"zurück", weil die mit meiner Adresse im From abgeschickt wurden....

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. wrote:

> Ja, den Telekomiker Mail Account nicht mehr benutzen.
> Ich habe, nachdem ich bei der Telekom DSL angemeldet hatte, meine
> T-Online Email Adresse niemals irgend jemanden bekannt gegeben.
> Trotzdem trudeln am Tag hunderte von Spams ein. Offensichtlich hat die
> Telekom nichts besseres zu tun, als ihre Email Adressen gleich nach
> Fernost zu verhökern.

Ob du damit nicht den Mund etwas zu voll nimmst? Womöglich ist die 
EMailadresse mittels Wörterbuchattacke erratbar.

Leg doch mal ein Mailkonto mit einem nach den Kriterien für gute 
Paßworte konstruierten Namen an. Wenn du das auch nicht weitergibst und 
es kommt irgendwann doch Span, dann wirds wirklich interessant.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe, nachdem ich bei der Telekom DSL angemeldet hatte, meine
>T-Online Email Adresse niemals irgend jemanden bekannt gegeben.

Mit Sicherheit hast du die weitergegeben! Verwandte, Bekannte, etc.

Ich bekomme auf meinen Privataccount mehr Spam, als an alle anderen 
Adressen. Die Adressen, die ich für die Anmeldung bei diversen 
Webauftritten verwendet habe verzeichnen seit 2 Jahren exakt 0 
Spam-Mails! Kein einziger Missbrauch.

Das Problem ist, dass die ganzen PPT-Witz-, Kettenbrief-, 
Sylvesterglückwunsch- oder Sonstwas-Versender immer ans gesamte 
Adressbuch schicken. Mit jeder dieser Mails wird meine Adresse an zig 
andere Personen in der Adressatenliste schickt. Das ganze Ungeziefer auf 
deren Rechner sorgt dann für den Rest.

Ich denke, das kann sich jeder leisten, der von den Freemailern weg 
will:
http://www.hosteurope.de/produkte/Mail-Basic

Wenn das wie bei den normalen Webpacks ist, dann gibt's den 
serverseitigen Spam/Viren-Filter inklusive. Ich bin mit Host Europe 
bislang sehr zufrieden.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Interessanter Weise ist dadurch auch die Anzahl der Spammails an
> den Nutzaccounts runtergegangen - kann auch Zufall sein

Nein. Ähnliche Beobachtungen habe ich auch gemacht.

Dazu habe ich extra ein paar Spam-Mail-Adressen auf meinem Server 
angelegt und hier und da im Web & Foren gestreut. Ging nicht lang, bis 
ordentlich Spam eintrudelte. Ich habe grundsätzlich alles angenommen. 
Gleichzeitig ging der Spam an meine normalen Adressen auf der gleichen 
Domain zurück, wo ich starke Anti-Spam-Maßnahmen installiert habe. Nach 
etwa einem halben Jahr habe ich den Spam-Magnet-Email-Account komplett 
still gelegt und die Spams an meinen normalen Account nahmen wieder zu.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uhu uhuhu: Meine Adresse war mein Name, der aber so unüblich ist, daß er 
im Wörterbuch nicht vorkommt. Nur im Telefonbuch.
Ich bekomme auf diese Adresse auch alle Mails an Adressaten, die einen 
ähnlichen Namen haben.

Kai Giebeler: Wenn ich sage, ich habe die Adresse nicht weitergegeben, 
dann meine ich das auch so. Ich bin nicht jemand, der monatlich seine 
EMail Adresse wechselt. Meine aktuelle habe ich schon seit Anbeginn  der 
Zeit (ca. 10 Jahre, der Provider wurde zwischenzeitlich 4x aufgekauft 
und ist jetzt auch nicht mehr frei. Da ich den Account aber noch zu 
alten Bedingungen habe, kostet der eben nichts). Deshalb hatte ich es 
auch nicht eilig und eigentlich auch gar nicht beabsichtigt, diese neue 
Adresse zu verwenden.
Und wie gesagt, mit gmx als Zweitadresse habe ich auch keine Probleme. 
Und die enthält ebenfalls meinen Namen vor dem @. Da gmx nicht 
unbekannter als die Telekom ist....

Die Schlußfolgerung überlasse ich dann Euch. ;-)

Gruß
Andy

Autor: Torsten S. (tse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz wrote:
> Hallo,
>
> seit Ostern kommt kaum noch SPAM (von ca. 30/Tag auf ca 3/Tag)!
>
> Gibt es jemanden der dieses "Problem" auch hat?

Habe mich auch schon gewundert. Von ca.50/Tag auf ~3/Tag.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. wrote:
> uhu uhuhu: Meine Adresse war mein Name, der aber so unüblich ist, daß er
> im Wörterbuch nicht vorkommt. Nur im Telefonbuch.
> Ich bekomme auf diese Adresse auch alle Mails an Adressaten, die einen
> ähnlichen Namen haben.

So schlau werden die Spammer allemal sein, daß sie für sowas nicht 
Grimms Märchen als Datenquelle verwenden...

Die Methode ist jedenfalls sehr wirksam und spottbillig.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur komischerweise funktioniert das nur bei der Telekom so, nicht bei 
gmx.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. kommt weniger Spam weil über Ostern die ganzen infizierten 
Firmenrechner aus bleiben...

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz ich habe exakt die gleiche Beobachtung wie du gemacht. Seit 
genau 2 Tagen kommt bei mir keine einzige Spam mehr an (t-online Mail 
Account). Zeitgleich hatte ich in meinen Netzwerkeinstellungen zwei 
überflüssige Schnittstellen rausgeworfen, so dass ich bisher dachte, ich 
selbst hätte mir was eingefangen und durch die Änderung jetzt 
abgestellt. Bisher bekam ich so ziemlich exakt je Tag 30 Spam immer mit 
konstruierten Namen als Absender und dem üblichen Inhalt (jeden Tag, 
ohne Ausnahmem). Seit 2 Tagen absolut nichts mehr, keine einzige Spam, 
nicht mal eine. Bis jetzt warte ich noch ab, ob der traumhafte Zustand 
anhält bzw. werde meinen Rechner nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin seit Januar auch wieder bei der Telekom und habe genau 5 
Nachrichten im Postfach da ich es zur Zeit nicht nutze. Diese 5 
Nachrichten sind aber alles interne Mail also Willkommensmail une einige 
Bestätigungsmail für Konfigurationsaänderung wie 
Einzelverbindungsnachweis POP3 Postfach Erstellung....

Von daher würde ich es abstreiten das die Telekom meine Mailadresse 
weitergibt. Da wäre ganz schon was los wenn soetwas publik werden würde. 
Ich sehe dieses Problem einfach von Spamrobots die gängige Wörter zu 
Mailadressen zusammenwürfeln und den entsprechenden Provider 
(@t-online.de)

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andereas B,

"Ja, den Telekomiker Mail Account nicht mehr benutzen.
Ich habe, nachdem ich bei der Telekom DSL angemeldet hatte, meine
T-Online Email Adresse niemals irgend jemanden bekannt gegeben.
Trotzdem trudeln am Tag hunderte von Spams ein. Offensichtlich hat die
Telekom nichts besseres zu tun, als ihre Email Adressen gleich nach
Fernost zu verhökern."

Bitte keine Unterstellungen, oder hast Du Beweise? Ich habe meine 
Email-Adresse unter meinem Klarnamen vorname.nachname@t-online.de seit 
über 10Jahren unverändert bei t-online und bekomme praktisch keinen 
Spam.

Allerdings gebe ich meine Email-Adresse nur dann heraus, wenn es 
unvermeidbar ist.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen EMail-Account, der über zwei Domänen-Namen zugänglich 
ist. Der etwas ungewöhnliche Name beginnt mit einer Call-by-Call-Vorwahl 
und endet mit einer bekannten Freemailer-Domain.

Wenn ich diese EMail-Adresse weitergegeben habe, dann nur in der Form 
mit der vorangesetzten Nummer. Damit habe ich ein brauchbares 
Unterscheidungskriterium für die Herkunft von Spam-Adresse gewonnen:

Alles, was aus irgendwelchen Adreßbüchern geklaut ist, beginnt mit der 
Nummer, alles was über Wörterbuch-Attacken gewonnen wurde, kommt ohne 
die Nummer.

Da ich den Spam-Ordner für diesen Account seit ~10 Jahren nicht geleert 
habe, sind dort mittlerweile ca. 35.000 Spammails drin. Der weit 
überwiegende Anteil kam ohne die Nummer in meiner Adresse, wurde also 
ausgewürfelt.

http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6rterbuchattacke

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Da ich den Spam-Ordner für diesen Account seit ~10 Jahren nicht geleert
> habe, sind dort mittlerweile ca. 35.000 Spammails drin.

Auch ein schönes Hobby.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe sonst immer Viren gesammelt hab da auch ein schönes Sortiment, 
leider wird da heutzutage jede .exe .scr .bat .vbs..... schon beim 
Versender geblockt wenn er den falschen Provider hat.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas o. was hast du den für exemplare in deinem Kruselkabinett?
Gruß
Peter

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kanns dir im Moment garnicht sagen da ich sonst einen kostenlosen 
Scanner von F-Prot hatte der mir einen Virus angezeigt hat sobald ich 
ein Verzeichniss geöffnet habe, da aber für diese Version keine 
Signaturupdates mehr bereitgestellt werden bin ich ohne Scanner 
unterwegs. Ich kann dir meinen Virenordner gerne als zip zukommenlassen 
dann kannst du dich mal umschauen. Sind 18MB 270 Dateien.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute gabs auch ne Meldung auf Heise dazu:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/105729

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Aufkommen in meinem Spammordner ist von gerstern (2 Mails) zu heute 
(8 Mails) wieder gestiegen, denke das die Spammer da auch dahinterkommen 
um das zu umgehen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe sonst immer Viren gesammelt hab da auch ein schönes
> Sortiment, leider wird da heutzutage jede .exe .scr .bat
> .vbs..... schon beim Versender geblockt wenn er den falschen
> Provider hat.

Hihi, ja, habe ich auch gemacht. Habe mit Email über 300 verschiedene 
Viren gesammelt.

Leider bekomm ich keine mehr. Der Virenversand über Mail ist massiv 
eingebrochen. Meinen letzten Virus über Mail habe ich im August 2007 
meiner Sammlung hinzugefügt. Seitdem nix mehr. Echt schade...

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier ein kurzer Zwischenstand der eingehenden Spams.

Z. Z. liege ich bei 15 - 20 Prozent (4 - 6 Stück) der 'normalen'
Spamrate.

Grüße

Karlheinz

Autor: nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum erfinden wir nicht ein alternatives eMail-System mit anderen 
Regeln? z.B.:

- Jede eMail kostet n Cent, nur im Voraus zu bezahlen.
- Pro Minute darf man nur eine eMail absenden an max. 20 Adressaten.
- Die eMails werden umso schneller weitergeleitet, je kleiner das 
Produkt aus Empfängeranzahl mal Größe ist. (oder im umgekehrten Fall 
wird verzögert)
- wir erfinden ein bessere Authentifizierungsverfahren zum Anmelden am 
Postausgangsserver, z.B. per Handy? da klappt es ja auch - es kann mich 
so leicht keiner unter einer falschen Handynummer anrufen, oder?

weitere Ideen willkommen!

Autor: emailversender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Jede eMail kostet n Cent, nur im Voraus zu bezahlen.

sobald es kostet, überlege ich mir perönlich dreimal ob ich was 
verschicke oder nicht, der preis von einem cent ist zwar mehr als 
lächerlich, aber die psychologische komponente


- Pro Minute darf man nur eine eMail absenden an max. 20 Adressaten.

ich hab alleine schon verteiler >30 adressen, alles informationsmaterial


- Die eMails werden umso schneller weitergeleitet, je kleiner das

Produkt aus Empfängeranzahl mal Größe ist. (oder im umgekehrten Fall
wird verzögert)
damit könnte man sich anfreunden



- wir erfinden ein bessere Authentifizierungsverfahren zum Anmelden am
Postausgangsserver, z.B. per Handy? da klappt es ja auch - es kann mich
so leicht keiner unter einer falschen Handynummer anrufen, oder?

zu kompliziert, muss jedes mal erst telefonieren wenn ich ne mail 
verschicken will? ne lass mal, dann doch lieber nen vollen spam-ordner

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit ca. 2 Wochen bekomme ich (bei t-online) gar keine SPAM-Mails 
mehr.
Ist doch mal was Positives!
:)

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich erhalte aber auch keinen Newsletter von PC-Welt mehr, ein bischen zu 
gut die Filter. Und ein eBay Verkäufer (@web.de) hat mir auch fest 
versichert seine Kontodaten per eMail verschickt zu haben. Habens dann 
per eBay Nachricht abgewickelt.

Lieber habe ich 100 Spam Mails pro Tag als eine Nachricht die verloren 
gegangen ist.

Autor: nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@emailversender

>sobald es kostet, überlege ich mir perönlich dreimal ob ich was
>verschicke

hervorragend! Ich glaube, heute überlegen viele keinmal.

> ich hab alleine schon verteiler >30 adressen, alles informationsmaterial

Tu das Infomaterial auf einen Server, wo man es einfach herunterladen 
kann, inkl. Changelog. Wer sich interessiert, liest es. Wieviele MB hat 
es denn pro "Wurf"? Wieviele lesen es nicht? :-)

>zu kompliziert, muss jedes mal erst telefonieren wenn ich ne mail
>verschicken will? ne lass mal, dann doch lieber nen vollen spam-ordner

Neien, Dein Handy soll Dir nur eine wechselnde Nummer sagen, wo Du noch 
Deine Pin anhängst, und das sagst Du dann dem eMailprogramm (So wie RSA)

Heute sind unsere Mailboxen doch wie ein öffentlicher Müllkasten. Wenn 
es hinter der Haustür ist, und nur der Postmann (oder der arme Pin-Mann) 
hat nen Schlüssel, dann ist das besser.

Auch die ganzen anti-Spam-Dinger teilen den Müllkasten nur in 2 Teile, 
aber durchgucken tun viele doch alle beide Teile - toller Fortschritt 
:-)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum erfinden wir nicht ein alternatives eMail-System
> mit anderen Regeln?

Das schöne am Internet: Du kannst es einfach machen, Du musst niemanden 
fragen. Erfinde ein verkrüppelten Email-Ersatz und guck ob er sich 
durchsetzt...

Kleine Anmerkung am Rande:

Auch wenn Bild-Zeitung und Co. den gegenteiligen Eindruck erwecken, ist 
Email in der Realität deutlich mehr als einmal pro Woche an Omi ein 
neues Urlaubsbild zu schicken...

Kurz: Ein Blinder spricht über das Sehen...

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das gegenwärtige E-Mail-System nicht mehr angemessen ist und 
geändert werden muss ist keine neue Erkenntnis.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.