www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder R-L-C Meter - Kaufempfehlung


Autor: Neubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

bin gerade dabei mir ein vernünftiges RLC zu besorgen
einsatzgebiet : entwicklungsbegleitend werte von bauteilen überprüfen, 
fehlbestückungen finden, ...

- "betriebsfrequenz" der bauteile = 500MHz ... 6GHz
- BF0805, 0603, 0402, bedrahtet
- preisrahmen : ~10k

hat jemand eine kaufempfehlung (fluke, ..) ?


thx
Neubi

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Agilent / HP
Tektronix

Einfach mal auf deren Seiten stöbern und bei der Preisklasse kann man 
sich auch einen Vertreter kommen lassen.

Autor: Martin L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "500MHz ... 6GHz" will man nicht mehr Induktivität, Widerstand oder 
Kapazität wissen sondern möchte die S-Parameter der Bauteile kennen. 
Wenn man ganz scharf darauf ist kann man es dann ja immernoch in ein 
RLC-Ersatzschaltblind umrechnen. Dafür gibt es jedenfalls dann die 
vektoriellen Netzwerkanalysatoren.

Nur der Preisrahmen von 10k-Euro ist für ein Messgerät - welcher Art 
auch immer - bis 6GHz einfach ein bisschen (Achtung Ironie) eng.

Und Fehlbestückung in der Schaltung zu finden (also messen während das 
Bauteil eingelötet ist) ist so gut wie unmöglich. Und wenn man jedes 
Teil ausbaut um es nachzumessen kann man gleich die Schaltung nochmal 
neu aufbauen. Lieber gleich beim Bestücken aufpassen. Den Rest der 
Schusselfehler findet man dann schon wenn man die Messergebnisse der 
Schaltung passend interpretiert.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt eigentlich, für 10k Euro bekommt man höchstens mal ein 
Gebrauchtgerät.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben Anfang des Jahres für 25k ein LCR-Meter von Agilent gekauft, 
Meßbereich bis 3 GHz.

Autor: Neubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
netzwerker hab ich bereits .. möchte nur entwicklungsbegleitend ein rlc 
zum "schnellen" messen von bauteilen anschaffen.
da ich mit den billigsdorfer messbrücken eher schlechte erfahrung 
gemacht hab, würden mich eure erfahrungen/empfehlungen interessieren !?


thx
Neubi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.