www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software unterbrechungsfreie Stromversorgung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Angelika werden APC Back-UPS ES angeboten, die zur Absicherung von 
minimal PCs und Notebooks ganz praktisch erscheinen. Hat jemand positive 
Erfahrung damit oder kann davon abzuraten?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit mehreren anderen APC-USVs (Smart-UPS 420, 700 und größer) 
sehr gute Erfahrungen gemacht und verwende daher nichts anderes mehr. 
Allerdings beziehe ich Ersatzakkus nicht von APC, sondern kaufe die 
Panasonic-Blei-Akkus deutlich günstiger bei Schukat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Wort in Gottes Ohr :-)

Danke, dann werde ich es mit APC probieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dein Wort in Gottes Ohr :-)

Um Gottes Willen! Bloß das nicht!





Ja, viel Erfolg. Natürlich stehe ich nicht dafür gerade, ob die von Dir 
angedachten USV-Modelle sich ähnlich verhalten wie die von mir 
verwendeten.

Die "Ersatzbatterie" RBC-4 ähnelt auf dem Reichelt-Bild sehr einem 
stinknormalen Bleigel-Akku.

In "meinen" USVs werden die von Reichelt als "LCR-12V 7,2P-1" 
vertriebenen Akkus verwendet, in der kleinen einer, in der größeren zwei 
davon.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist halt, ob positive Erfahrung mit Smart-UPS für die 
technisch anders gebauten und auf einen anderen billigeren Markt 
abzielenden Back-UPS taugen.

Meine Erfahrungen mit den Smart-UPS (hoch 2stellige Anzahl) von APC sind 
nicht ausschliesslich positiv, aber mangels Erfahrung mit anderen 
Herstellern weiss ich nicht ob andere besser sind. Je nach Qualität des 
örtlichen Stromnetzes können USVs die effektive Verfügbarkeit auch 
reduzieren indem sie mehr Störungen verursachen als sie verhindern.

Es kommt nämlich leider ab und zu vor, dass zwar der regelmässige 
Selbsttest erfolgreich verläuft, der nächste Stromausfall aber nicht 
mehr. Oder dieser Selbsttest selbst zum Stromausfall führt.

Es ist auch schon vorgekommen, dass ein Batterietausch von Gerät erst 
dann wirklich zur Kenntnis genommen wurde, nachdem dem internen 
Controller auf undokumentierte und von APC nicht gern rausgerückte Weise 
auf die Sprünge gehofen wurde.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar!

Mußt Du denn öfter Akkus wechseln? Bleigel sind doch eigentlich 
langzeitgeeignet, sofern man sie nicht tiefentläd.
Auf Grund der 'eleganten' Bauform (Tischmodell mit 2x4 Steckdosen) 
werden dort vermutlich keine Standardakkus hineinpassen.
Ich probiere es einfach aus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich die 550VA Ausführung erhalten; der Akku könnte unter 
LCR7,2-12F bei Edith nachbestellt werden.

Beim Umschalten einer 15W Energiesparlampe geht diese jeweils ca. 0,7 
Sekunden aus. Eine 60W Glühlampe zuckt allerdings nur kurz. Oskar zeigt 
beim Umschalten etwa eine fehlende Periode, was dann wohl doch in 
Ordnung ist. Das Ausgangssignal im Pufferbetrieb ist ein Rechtecksignal: 
6ms 0V, 4ms +V, 6ms 0V, 4ms -V, ... kein Sinus. Weitere Tests mache ich, 
wenn ich Zeit dafür habe.

Über Nacht scheint sich der Wechselkurs Dollar-Euro umgedreht zu haben; 
was gestern noch 69,95 kostete, ist heute schon 95,00 Euro 'wert'.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Über Nacht scheint sich der Wechselkurs Dollar-Euro umgedreht zu haben;
> was gestern noch 69,95 kostete, ist heute schon 95,00 Euro 'wert'.

Nö, der Dollar ist nur leicht im Wert gestiegen.

Von 1/1.581 zu 1/1.5609

(Quelle: http://www.ariva.de/euro-dollar-kurs)

Autor: hartmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...
Habe zur Zeit auch eine USV APC Smart-UPS 1500VAC in der Probe und 
möchte das Ding mit dem PC auslesen und oder neu konfigurieren,man muß 
ja überall
mal reingeschaut haben,warum nicht in eine USV.
Die soll mal als Notstromversorgung für die Ölheizung mit einem Anschluß
am vorhandenen und ständig geladenen E Stapler aufgestellt werden.
Die Kollegen von APC Kundendienst haben natürlich die Hände gehoben und 
mir von meinem Vorhaben abgeraden.
Da bei meinem Gerät vom "Schrott" keine Software CD dabei war, kam ich 
leider noch nicht weiter.Auf der APC Seite im Netz konnte ich auch noch 
nichts finden.
Wer hat sich schon mal damit befaßt und wo könnte ich so eine CD 
bekommen?
Mit freundlichen Gruß
Hartmut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.