www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB-ISP PRogrammer unter Ubuntu


Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weiss jemand ob man den USB-ISProgrammer siehe hier:
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/pr...
unter Ubuntu zum laufen kriegen kann ?
Bascom habe ich mit Wine erfolgreich hinbekommen, aber ohne 
kommunikation mit dem Controller bringt das nich soo viel ..

Danke schon mal

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hast du den Programmer schon, oder könntest du auch eine Alternative 
verwenden?

Gruß
Christian

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee den habe ich schon... wenn's ne (net so teure) Alternative gibt ist 
das aber auch ok, dann kauf ich mir nen neuen...
habe nur keine lust mehr auf meine Windows Partition, und das einzige 
was ich dort noch mache ist Controller flashen :)

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

teuer ist relativ...
Diese funktionieren auf alle Fälle:
http://www.fischl.de/usbasp/
http://www.embedded-projects.net/index.php?page_id=135

Du kannst ja mal schauen ob dein Programmer von avrdude unterstützt 
wird. Wenn ja, kannst du ja avrdude in Bascom einbinden und somit 
flashen.

Gruß
Christian

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die Links...

Wenns mit avrdude nicht geht kann ich mir ja einen zusammenlöten :)

Wie sehe ich denn in avrdude ob er unterstützt wird ??
kenn mich damt ueberhauptnicht aus, mag textbasierte anwendungen nicht 
so, wenns komplizierter wird

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der avrdude.conf stehen alle unterstützten Controller und Programmer 
drin. Musst du halt schauen ob deiner auch dabei ist.

Wenn dir ne GUI lieber ist, dann such hier im Forum mal. Irgendwer hatte 
ne Java-GUI geproggt. Kann mich leider nicht mehr dran erinnern wie das 
Projekt hieß... irgendwas mit "avr burn" oder so.

Ciao
Christian

Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo goaran,

bin Anfänger aber komme schon zu recht mit AVRDUDE, guckt mal in Anhang 
Seite 5-6.

der USB ASP von http://www.fischl.de/usbasp/ bokommst du bei Ulrich 
Radig www.ulrichradig.de auch als Buasatz für Paar Teuros, bei 
http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de gibt's auch ein gutes ! 
auch für wegig Geld (glaube geht unter AVRDUDE auch)

Gruß
Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier 2 GUI's

http://avr8-burn-o-mat.brischalle.de/

andere in Anhang

Gruß
Martin

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so schlecht war ich ja gar nicht mit "avr burn" :-D

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, auf der java seite gibts ja diese linux self extracting file.
das is ne .bin  wie kann ich die denn oeffenen ?? muss ich das mounten ?
unter selfextreacting versteh ich irgednwie was wanderes .. hmm
mit der 2. gui kann ich nix anfnagen, das ja ne exe.. :(

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lad dir einfach das .zip-file runter. Entpacken in das Verzeichnis 
wechseln (Konsole) -> java -jar AVR8_Burn_O_Mat.jar

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, die GUI hab ich jetz zum laufen gebracht, nur ich finde meinen 
avrdude nicht ?? wenn ich in der konsole avrdude eingebe startet er, 
aber ich kann ihn nirgends finden. habe gesmates dateisystem anch 
avrdude durchsucht. keine treffer... verwirrt bin

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, habs ... das war versteckt.. :)

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, in der avrcude.conf gibts kein usb-isprogrammer :(

dann bau ich mir mal den ulrichradig programmer... der sollte dann auch 
direkt im bascom gehen oder muss ich den dann mit avr dude benutzen ?
dann wuerde mich intressieren wie ich das ins bascom einbinden kann...

und danke fuer die schnelle hilfe :)

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dann wuerde mich intressieren wie ich das ins bascom einbinden kann...
Beitrag "Re: AVRdude als externen Programmer in BASCOM einbinden"

Gruß
Christian

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx...

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe mir jetz mal den Ulrich Radig PRogrammer zusammengelötet...
Was muss ich denn im Bascom (läuft mit Wine unter Ubuntu) einstellen, 
damit der den findet ??

Autor: carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das Geld hättste den Original Atmel Programmer bekommen. Der funzt 
mit avrdude auch unter Ubuntu, ist schnell und ich hatte noch nie 
Probleme mit meinem

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fuer welches geld ?? der hat mich jetz ca 4 euro gekostet ...
sieht zwar nich so doll aus auf lochraster, aber soll ja nur 
funkitonieren..
 :)

Autor: carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für das ding vom robotikschop

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aso, das ding, ja das is übertuert, das war halt der erste programmer, 
den ich hatt, da hatte ich noch keine plan von uC und so, und irgdnwer 
hatte gemeitn ich soll den kaufen :)

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So bin jetz ein wenig weiter..

Muss jetz ja avrdude in Bascom einbinden.
Kann ich dann das Linuxavrdude in meine Wine emuliertes Bascom 
einbinden, oder muss ich da auch nen Wine emulierten windows avrdue 
verwenden??

habe jetz mal den pfad auf mein Linux avrdude gestellt, wenn ich aber 
auf Programm klicke kommt ncihts (nich mal ne Fehlermeldung) :(

das stimmt dann so wohl nicht ?

der windowsavr dude will aber irgednwie nich laufen im Wine

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht dagegen einfach "ganz normal" mit avrdude zu flashen, also 
nicht über Bascom?

Gruß
Christian

Autor: goaran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dagegen spricht, dass ich avrdude nicht blicek ^^

wie kann ich denn da den programmer einstellen? und wie flashe ich dann 
mein hex bzw die fuses ??

Autor: Goran B. (goaran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oops wollte grad beitrag bearbeiten, aber war nicht eingelogt sehe ich 
grade..

wenn ich avrdude - c mache passiert irgednwie gar nichts, oder wie 
stelle ich den programmer ein ??

edit..
ok, hat die conf gefehlt...

wenn ich jetz -c mache und den programmer einstell will er danahc noch 
den chip wissen...

muss ich den fest einstellen ?? weil will ja verschidene chips flashen 
??

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, vergessen: die "-c" option ist bei dir dann "usbasp"

Autor: Goran B. (goaran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss ich das -b -c und so denn jedesmal von neuem eintippen? kann er 
sich das nicht iregdnwie merken??

gibt es nich einen sinnvollen programmer mit gui der geht, wiel wenn das 
so komplizeirt is, nehm ich halt mein bascom in der virtualbox, dasnervt 
mich zwar auch, aber immer noch besser als fuer jeden flashvorgang 3 
zeilen tippen zu muessen..

Autor: Gabriel Wegscheider (gagosoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm dann halt mit einem makefile
make usbload
Du kannst mit dem Makefile auch den Compiler anstarten und sooo viele 
nette Sachen machen.
TARGET = myApp
SOURCES = main.c hd44780.c PIDcontroller.c
CC   = avr-gcc
MCU = atmega128
MCU_DUDE = m16
USB_BOARD_DUDE = usbasp


usbload: $(TARGET).hex $(TARGET).eep
  avrdude -p $(MCU_DUDE) -c $(USB_BOARD_DUDE) -U flash:w:$(TARGET).hex  -U eeprom:w:$(TARGET).eep -v

Alles in schönster Linux-Manier  ;)

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gibt es nich einen sinnvollen programmer mit gui der geht
Beitrag "Re: USB-ISP PRogrammer unter Ubuntu"

Ich persönlich würde wie auch mein Vorschreiber Gabriel Wegscheider 
geschrieben hat alles in ein Makefile packen und gut ist. Finde es immer 
lästig ewig in den GUIs drin rumzuklicken bis man mal alles fertig hat.
So macht man halt alles in der Konsole. Dank history-Funktion brauchst 
du dann nur noch die Pfeil-nach-oben und die Return-Taste :-)

In diesem Sinne, viel Erfolg und ein schönes Wochenende
Christian

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gibt es nich einen sinnvollen programmer mit gui der geht

Schon, nur dein Betriebssystem ist der Krampf!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.