www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Dragon oder ISP2 MKII?


Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauch mal Eure Hilfe
Ich will mich zwischen zwei Programmiergeräten entscheiden

AVR Dragon oder ISP2 MKII

Was ist besser?

MfG steve

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, was Du machen willst. Der Dragon kann mehr, der ISP mkII 
ist beim Programmieren schneller und billiger. Lies die Online-Hilfe im 
AVR-Studio4 (Tools) und wäge ab, was Du an Funktionen benötigst.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also schnell muss er ja net unbedingt sein und ich denke mal das da 
vieleicht 3,4s unterschied sind?

Naja den Dragen bekomm ich evtl. schon für 30€ und das MKII für 40€ was 
nun?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dragon!

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich dachte ich bekomme da mehrere Meinungen?

Autor: gülsenbrecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Dragon Teil kann einfach am meisten:HV-Progamming, DebugWire, JTAG, 
ISP

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Naja ich dachte ich bekomme da mehrere Meinungen?

Ist auch so, mußt Du nur etwas warten.

Autor: drachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Dragon ist voll der schrott. Hat kein Gehäuse und kostet auch noch 
Geld

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:

> ..., der ISP mkII
> ist beim Programmieren schneller und billiger.

Außerdem insgesamt robuster: Kurzschlusserkennung, ein Gehäuse, sodass
man nicht gleich einen Kurzschluss bekommt, wenn das Ding mal auf die
Zielschaltung fällt.

Aber es kann nicht nur weniger als der AVR Dragon, sondern sogar viel
weniger.

Sind eben zwei völlig unterschiedliche Anwendungsgebiete.  Das eine
ist ein low-cost programmer/debugger, maximal für den professionellen
Einsteiger, das andere ist ein preiswerter Programmierer für den
rauhen kommerziellen Einsatz.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und was jetzt?

was währe wenn ich den Dragon nehme und ihn in ein Gehäuse einbaue, 
schön mit Buchsen und so.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das solltest Du tun.

Autor: Markus Schneider (watermax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steve wrote:
> Ja und was jetzt?
>
> was währe wenn ich den Dragon nehme und ihn in ein Gehäuse einbaue,
> schön mit Buchsen und so.

Haben auch schon einige gemacht, ein altes Kassettengehäuse soll genau 
passen.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle!
Das klingt ganz gut, aber ein Kassettengehäuse werde ich wohl nicht 
verwenden. Ich mach mir das etwas Benutzerfreundlicher...

Vieleicht lass ich noch den Dragon drauflasern. grins

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat, der kann....

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steve wrote:

> Vieleicht lass ich noch den Dragon drauflasern.

Dann dürftest du die Kosten eines JTAG ICE mkII fast rein haben...

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dragon kann mehr, ist teurer, kommt ohne jegliches Zubehör und geht 
schneller kaputt.

Wenn du auf einen funktionierenden Programmer angewiesen bist, dann 
lieber nicht den Dragon.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja was jetzt?

Also ich tendiere jetzt wieder eher zum MKII

Wie siehts denn mit dem USBProg aus? Ja oder Nein?

greats Steve

Autor: egberto gismonti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dragon ist einfach besser (und wer den für 30 Euro bekommt und ihn 
nicht nimmt, ist selber schuld)

Ich habe meinen in ein Kassettengehäuse gebaut, noch ein 40 Pin TexTool 
Sockel für das HV Programming drauf.. aber das brauchst du nur wenn du 
einen AVR verfused hast.

Vorher hatte ich einen seriellen Programmer - funktionierte auch 
tadellos, war aber langsamer und konnte weder Debugwire noch JTAG

Also - eier nicht weiter rum, kauf dir einen von beiden und fang endlich 
an!!!!!!

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steve wrote:
> Ja was jetzt?

Deine Entscheidung. Wenn du selber keine Verantwortung für deine 
Entscheidungen übernehmen willst, dann bist du hier falsch. Du, nicht 
wir, musst mit dem Zeug arbeiten.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich will ja schließlich was gutes und Ihr, vieleicht ja nicht du, 
habt mehr Ahnung bzw. Erfahrungen mit dem zeug. Ich meine ich hab ja 
noch keins.

MfG Steven

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ich versuch jetzt mal an den Dragon ranzukommen.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf keinen Fall den USBprog.
Der funzt nicht wirklich und bis du dein Geld zurückbekommst dauerts 
ewig!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.