www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Reihenwiderstand Datenleitungen


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe eine Frage bzgl. des AT32UC3A1256
möchte den USB Port anschliessen und muss in die Datenleitungen D- und 
D+
jeweils einen 39 Ohm Widerstand einbringen -
Frage ist jetzt - welche Leistung müssen diese aufnehmen können
soll möglichst klein bleiben -
reichen mir 1/16 W (SMD 0402)- ich habe keine Ahnung was auf der Leitung 
für ein Strom fliesst - Pinout ist ja max. 4mA - theor. müsste ich dann 
ja einen 1/4W Widerstand (bei 3.3V Versorgung (oder 1.8V bin mir im 
Moment nicht ganz sicher)) einbauen.

Danke schon mal im Voraus

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat bisher noch niemand die USB Funktion benutzt ?
ich weiss nur nicht welche Leistungsdimensionen ich für die 39 Ohm 
Widerstände benutzen soll, die zwischen USB-Stecker und µP
geschlatet werden sollen

Autor: Christian T. (shuzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es sich um die Datenleitungen handelt würde ich mal sagen ein 
normaler 1/4W Widerstand sollte dicke ausreichen.
Ich tippe mal drauf, daß die Widerlinge lediglich Reflexionen auf den 
Leitungen unterdrücken sollen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:)
Dass der 1/4 W R ausreicht ist schon klar -
die Frage war halt nur ob auch der 1/16W funktioniert
(und nicht in Rauch aufgeht)

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 1/16 Watt wird das wohl nichts.

Aus den USB2.0 Specs (pg.122):
High-speed Current Driver
The high-speed current driver is used for high-speed data transmission. 
A
current source derived from a positive supply is switched into either 
the D+ or D- lines to signal a J or a K, respectively. The nominal value 
of the current source is 17.78 mA. When this current is applied to a 
data line with a 45 Ω termination to ground at each end, the nominal 
high level voltage (VHSOH) is +400 mV. The nominal differential 
high-speed voltage (D+ - D-) is thus 400 mV for a J and -400 mV for a K.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für den Hinweis

in der zwischenzeit habe ich die selbe antwort von atmel auch bekommen
solange man keinen kurzschlussschutz benötigt kann ich problemlos
die 1/16W benutzen (ist nur eine testplatine denke aber, dass ich 
vorsichtig genug bin :) )

sobald man aber Kurzschlussschutz braucht wird unbedingt (wie oben 
bereits beschrieben) ein 1/4 W widerstand benötigt

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:
> Mit 1/16 Watt wird das wohl nichts.

Öhm, wieso nicht?

 /    17.78 mA     \ 2
| ----------------  |   * 39 Ohm = 0.0123W < 1/16W
 \ 1000 mA * A^-1  /

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.