www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pullup oder Pegelwandlung?


Autor: Spice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo lieben Mitglieder,

ich stehe vor folgendem Problem und komme nicht so recht weiter, ich 
hoffe Ihr könnt mir auf die Sprünge helfen.

Ich habe einen IC, der im Grundzustand an einem AUSGANGSpin LOW führt. 
Beim Tasten eines Tasters, wir dieser PIN auf high geschaltet und beim 
Tasten eines 2ten Tasters wird dieser PIN wieder auf LOW (Grundzustand) 
geschaltet.

Ich möchte nun realisieren, dass dieser Ausgangspin im Grundzustand HIGH 
führt und beim Tasten des einen Tasters LOW führt. Ist das zu 
realiseren?
Benötige ich einen Pegelwandler, der aus dem Grundzustand LOW, HIGH 
macht und umgekehrt oder darf ich mit einem externen PULLUP das signal 
bzw den AUSGANGSpin einfach auf high ziehen? Könnte mir vorstellen, dass 
ein PULLUP tödlich sein könnte für den Ausgangspin?! Ich bin mir 
allerdings nicht sicher ob ich einen Denkfehler habe.
Vielen Dank für eure Hilfe...

MFG Simon

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des Rätsels Lösung: Inverter nachschalten ....
Wenn das nicht möglich sein sollte: Mehr Details über den "IC" und deine 
Schaltung.

Autor: Spice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort,
möglich ist es eventuell... Meinst du eine kleine OP-Schaltung?
allerdings ist die Platine schon fertig und ich habe platzmangel, mal 
schauen wie ich das lösen kann. Zu meiner Schaltung:
Es handelt sich um einen Funkempfänger und einen DecoderIC, der beim 
zuführen von Betriebsspannung (also einschalten) an einem fest 
definierten pin Low-level hat. Ich möchte nun einfach nur, dass an 
diesem Pin ein High existiert, wenn man die Schaltung einschaltet und 
nicht wie im orginalzustand low. Und je nach tastendruck schaltet das 
signal im orginalzustand von low auf high und ich möchte die sache 
einfach nur "invertieren"

MFG Simon

Autor: Spice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte von 0V--->5V und 5V--->0V invertieren.
Ich habe gerade was von EingatterIC´s gelesen, kann ich die auch 
verwenden?

oder kennt jemand die trasistorschaltung mit den 2 Widerständen zum 
invertieren eines signals?
Wird da dann von 5V auf -5V invertiert oder von 5V auf 0V?

Danke für eure Hilfe
MFG Simon

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte einen Transistor nehmen (was soll denn am Ausgang 
dranhängen?).
Man könnte auch einen Single-Gate-Inverter nehmen (wg. Platzmangel), 
z.B. den: 
http://de.farnell.com/jsp/search/productdetail.jsp...
Oder, eben einen 74HC04, der aber 14 Pins hat.
Es ist dann eben so, dass der Schaltausgang dann genau umgekehrt 
funktioniert wie bisher.

Du kannst nicht mit einem Pull-Up das Signal irgendwo hinziehen und es 
dann nacher schalten. Ausser, wenn beim Einschalten die Quelle nicht 
treibt, also hochohmig wäre.
Wie das in deinem Fall ist, kann ich von hier aus nicht sagen ...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vcc o-------------+
                   |
                  .-.
                  | | R
                  '-'
          RB       +----- inv. Ausgang
An: Vcc  _       |/
    o---|___|----|   NPN
Aus: GND         |>
                   |
 GND o-------------+

geht natürlich, wenn das, was der Ausgang braucht, durch R abzudecken 
ist.
Das ist übrigens hier aus dem Grundlagenteil:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor

Autor: Spice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke für die Antworten,

Mein Problem bzw Vohaben ist eigentlich, dass ich mit dem signal an dem 
pin einen anderen pin auf masse ziehen möchte.
Also wenn an dem Ausgangspin1 des ICs High anliegt, möchte ich einen 
anderen Eingangspin1 auf Masse ziehen/schalten ohne Programmierung. 
Ansonsten ist der Ausgangspin1 im Grundzustand auf Low und der 
Eingangspin1 soll auf High bleiben.
Wie realisiere ich das am einfachsten und mit möglichst wenigen 
bauteilen?hätte vielleicht 3x4cm platz... freu mich auf Anregungen...
LG Simon

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies doch den Beitrag von HildeK und
versuche ihn zu verstehen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also wenn an dem Ausgangspin1 des ICs High anliegt, möchte ich einen
>anderen Eingangspin1 auf Masse ziehen/schalten ohne Programmierung.
Genau so, wie in meinem Beitrag vom 05.04.2008 18:21 angegeben. Und das 
ist auf 1cm x 1cm unterzubringen.
Oder - was passt an meinem Vorschlag nicht? Dann hätte ich dein Problem 
noch immer nicht verstanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.