www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ROYALTEK RFG-1000 GPS-Empfänger


Autor: jochen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Ich wollte ein GPS Logger bauen und habe dabei ein heftiges Problem
normalerweise hängt man doch einen GPS-Empfänger an die serielle 
Schnittstelle, wartet bis zum Fix und bekommt die NMEA Daten oder??
so dachte ich mir das.
also habe ich mir in der Bucht ein RFG-1000 Royaltek GPS EMpfänger mit 
serieller Schnittstelle gekauft. Der hat TTL Pegel alles Ok mit den 
Windowsprogrammen läuft der soweit auch 1a. Allerdings wenn ich mich mit 
dem Terminal draufverbinde krieg ich nur Schrott, egal welche Baudrate 
ich verwende. Mir scheint so als würde der Treiber der installiert 
werden muss die eigentliche Erstellung der NMEA Datensätze vornehmen und 
sie einer internern COM-Schnittstelle zuweisen. Hat da jemand Erfahrung 
was da Sache sein könnte??
Hier ein Auschnitt von der externen RS232:

›“gño—{Í’‰‰í qN
&vÙ}ÌÛO–”ƒe~âr©’Ê5ݝ8&
›ßÂ_AÁç›-?.¾MCŸøÎÀOߟö>Ùïg†wzÿÿ×ÓƒÕàÂu”y+f&vm˺Ló 
í3•ÐXYzÛ6SE憮1ŸÞå½ã:ö>“-
¿âžÃM¿öæ—¡»¿òfC˜‹ÎÀ2ÎçÎÎNf÷³2¶’ÍÍg†ª;ÒÎ’Xô¾Ü'ÖÅÆóû’îHþ½²2ÿ1îOâæs 
CŸÎ’ózé?ßÎ
ÎÆÖcöí÷›;²ç§fÔÆóNÊæû÷ÿ÷ÿ÷óÎòÖºªg®ÿ>ö@Kæ“MþwöæÑ×ß6ÿ‚Ž³þoûÏ‘mÌÛ–V²’‹K 
#•j’K›{
cVB&ååzn“ÑšæI?Ñ

In der Anlage noch ein Oszi-Screenshot von der Kommunikation.

Vielen Dank Jochen

Autor: Oilaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen,
sieht doch gut aus. Also ich verwende immer GPS-Empfänger, die sowas 
ähnliches bei 4800 bit/s raus geben. Es ist wohl was ähnliches wie NMEA, 
aber nicht mit ASCI sondern binär. Bei mir sind das dann 80 Byte nach 
einer Messung (pro Sekunde). Wie man das Format nennt kann ich nicht 
sagen und ob das einer bestimmten Norm entspricht auch nicht.

Gruß Oilaf

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt sehr interessant hast du die Aufteilung der Bytes parat??
vor allem sehr interessant wäre das Startbyte um den Anfang zu finden.

Danke Jochen

Autor: HolgerB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner RGM-2000 kann das Datenformat zwischen NMEA und SiRF 
umgeschaltet werden. Das nötige Programm (sirftool, sirfprog oder so) 
war auf der Treiber-CD.

Autor: Oilaf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen,
ein GPS-Logger interessiert mich auch. Mit welchem Rechner möchtest Du 
das machen und welches Speichermedium willst Du benutzen? Willst Du die 
darstellung auch über Google machen?
Wenn man den Empfänger auf NMEA umschalten kann,  ist das doch die 
Lösung. Falls es nicht geht, habe ich nochmal das Protokoll angehängt 
mit dem meine Empfänger laufen. Ob das SiRF ist, weiß ich nicht.
Wie man sieht sind aber alle wichtigen Informationen enthalten, sogar 
Satelitennummer und Feldstärke.

Gruß Oilaf

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, dass ich mich nicht gemeldet habe:
Rechnersystem soll ein Atmega32 o.ä. werden
Speicherung SD-card oder so was.

eventuell Ausgabe als UTM koordinate
(wird im Katastrophenschutz und beim militär verwendet)

jochen

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Dolument ist echt Spitze muss nachher mal schauen da wird wohl 
ein SIRF-Decoder in Bascom oder C fällig werden.

VIELEN DANK

Jochen

Autor: Latissimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mirkon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jochen,

habe mir jetzt auch son Teil gekauft. Hast du dafür einen RS232-Adapter 
oder hast du die Drähte so angeknüppert? Hab bisher leider noch kein 
vernünftiges Datenblatt oder Handbuch gefunden... So sieht bei mir der 
Anschluss aus:

   |
  5 1
 4   2
   3

| ist eine Kerbe in der Plastehülle, 1-5 sind Drahtschniepel.

Da ich meinem Bruder zum 17.Mai n GPS-Logger zum Geburtstag schenken 
will, eilt es alles etwas. Hab mit +, Masse und Daten gerechnet...
Zur Not werde ich auch das Kabel aufschneiden, wenn jemand mehr zu den 
Drahtfarben weiß.
Falls du schon mehr über das Sendeformat weißt (bzw. ist es das aus dem 
gps_p1.pdf?) wär ich auch für jede Info dankbar.

Noch zur Info: Bin auf dem Elektronikbastelgebiet noch n ziemlicher 
n00b, hab nur theoretisch Ahnung, noch nie selber was gebastelt. Kenne 
aber Leute, die sich auskennen und mir helfen. Einer davon hat auch 
selbst einen GPS-Logger gebaut, der funktioniert. Sonst würde ich mich 
da so kurzfristig natürlich nicht heranwagen.

MfG Mirko

Autor: Mirkon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin jetzt mal von
http://forum.pocketnavigation.de/thread.php?thread...
dieser Pinbelegung ausgegangen...

1 gelb TX Mouse
2 rot + 5V =
3 NC
4 schwarz GND
5 weiß RX Mouse

Ich habe 4 Akkus in Reihe geschaltet und als Spannungsquelle genommen 
(5,2V). Das rote Kabel der GPS-Maus habe ich mit + verbunden, das 
schwarze mit -. Über eine Diode und einen 5kOhm-Widerstand in Reihe habe 
ich den weißen Ausgang auf Masse geleitet und parallel zu der Diode 
meine Soundkarte angeschlossen, in der Hoffnung, ein ähnlich schönes 
Bild zu erhalten wie das Oszi-Bild von Jochen.
Die Diode ist dazu da, dass entweder 0V oder 0,7V an ihr abfallen und 
ich mir nicht die Soundkarte zerschieße.
Nichts.
Um die Soundkarte zu testen, habe ich statt der GPS-Maus mal einen 
Taster angeschlossen, funktioniert wie erwartet.
Allerdings habe ich festgestellt, dass am Eingang meiner Soundkarte 
schon 0,5V anliegen, keine Ahnung warum. Könnte das was ausmachen?
Na jedenfalls habe ich außerdem mal versucht, die Diode (natürlich 
entsprechend richtigrum) und den Widerstand nicht nach Masse sondern 
nach + zu verbinden, hat nix geändert.

Wie ich grad merke schluckt meine TestLED, die zu allem in Reihe liegt 
schon 2V weg, hihi wie peinlich...

Ich hoffe, mir kann jemand sagen, ob ich sonst mit meinem ersten Aufbau 
alles richtig gemacht hab.

Außerdem müsste man doch auch was hören, wenn man statt der Soundkarte 
einen Lautsprecher parallel zur Diode schließt oder?

MfG, Mirko

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pinbelegung is t soweit korrekt aber achtung TTL Pegel also 5 bzw 0 volt 
Datenpegel brauchst nen Max232 bei Royaltek auf der Site gibts nen 
Treiber der ins Nmea Format konvertiert...

Jochen

Autor: Mirkon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Zeit rinnt, wärs cool wenn wir über ICQ reden könnten: 159 783 
285

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das problem liegt da, das erstens jeder was davon haben soll deswegen 
ist das hier ein Forum, ausserdem bin ich noch nicht weiter gekommen mit 
der Dekodierung der Signale

Autor: Christian Z. (christianz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte, es sieht schlecht aus. So weit ich weiß, basiert der 
RFG-1000 auf dem Trimble-FirstGPS-Chipsatz und ist damit kein 
vollwertiger GPS-Empfänger, mehr ein Soft-GPS (vgl. Soft-Modem), bei dem 
der Rechner einen erheblichen Teil der Rechenarbeit leisten muss, um die 
Position zu bestimmen.

Insbesondere dürfte die Schnittstelle zwischen Maus und Rechner nicht 
dokumentiert sein.

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen,
kannst Du mir den Treiber von RoyalTek zukommen lassen? Auf deren Seite 
finde ich dazu nichts mehr.
Gruß willi

Autor: formatc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi..

ich weiß, ich erwecke hier einen längst toten Thread wieder zum Leben, 
aber ich überlege mir gerade auch, einen RFG-1000 zu kaufen und mit 
einem Arduino (ATMEL168) zu betreiben.
Dafür habe ich folgende zwei Links gefunden:

http://www.gpsy.com/compatibility.html

Aha. Da steht ganz unten bei manchen Trimble Produkten was vom TSIP 
Protokoll. Na dann schauen wir mal...

http://trl.trimble.com/dscgi/ds.py/Get/File-6222/T...

Oho! Zitat (Abs. 1.3)
"The user interface signals are EIA RS-232 or RS-422 using a standard 
serial format, sent
least-significant-bit first, at 9600 baud, with 8 data bits, odd parity, 
and one stop-bit."

Hilft uns das weiter? Vielleicht bastelt hier ja noch jemand mit dem 
Royaltek GPS rum :)
Falls noch jemand mitmacht melde ich mich wieder!
Grüße,

format c:_

Autor: Checkov E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Thread ist schon älter... aber vielleicht hat jemand ne Ahnung.

Hab das RFG-1000 hier liegen, aber es gibt mir auf Tx absolut nichts aus 
(auf dem Oszilloskop, seriell erst recht nicht), wenn ich 5V anschließe.
Die Stromaufnahme ist etwa 8mA.

Wenn ich was serielles nach dem TSIP-Protokoll sende, passiert auch 
nichts, außer dass die Stromaufnahme dauerhaft auf 16mA steigt. Aber das 
gleiche geschieht auch wenn ich Rx kurz auf LOW lege...

Vielleicht ist TSIP auch nicht das richtige Protokoll, aber der müsste 
doch trotzdem irgend ein Lebenszeichen in Form von Grunddaten beim 
einschalten geben. Jochen hat ja auch was aufm Oszi bekommen.

Gruß
Checkov

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
dieser Chip ist integriert:
xemics xe16BB10
Ich hab auch so ein Teil und will ein Datenlogger auf SD-Karte mit einem 
MSP430 machen. Mehr weiss ich leider auch noch nicht, hab das Teil erst 
bekommen....

Autor: Checkov E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend,
hab mal ne ganze Weile im Netz recherchiert und bin zu dem Schluss 
gekommen, dass, wie Christian schon richtig sagte, ein FirstGPS Chipsatz 
verwendet wird und ein eigenes Protokoll, zu dem ich sonst keine Infos 
gefunden habe.

D.h. das Modul kann man entweder am PC mit der entsprechenden Software 
oder mit nem "großen" Controller, der das Format umwandelt (ARM7 wird 
z.B. benutzt) zum laufen bringen, vorausgesetzt man kennt das Protokoll.

Das ich aber nen ATMega benutzen wollte und auch sonst noch nicht ein 
einziges Signal aus dem Modul heraus bekommen habe, lasse ich es mal 
sein  und hole mir ein anderes Modul.

Falls ich mich irre und man doch auf einfache Weise an die GPS-Daten 
rankommt, dann lass es mich wissen, hans.

MfG

Autor: Robert E. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab mich auch in die "Falle" dieser GPS Maus begeben und beim Bucht den 
RFG1000 recht günstig bekommen. Bin auf euren Thread gestossen und 
wollte es nicht recht glauben, das die Maus nicht echtes NMEA ausgibt, 
obwohl so angepriesen...
Nachdem das Datenblatt bei Royaltek nicht downloadbar war, bin ich in 
den weiten des WWW doch drauf gestoßen. Leider isses so, das man den 
speziellen Treiber braucht, um an die NMEA Daten zu kommen (siehe Seite 
3)...

Vielleicht kann jemand aus dem Treiber das Protokoll reverse 
engineeren?!

Grüße Robert

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

vieleicht hilft das weiter, ich habe auch diese GPS-Maus der Tage 
gekauft gehabt, es handelt sich um ein mir bisher unbekanntes 
properitäres Protokoll. Der Chipsatz der Maus ist ein XE16BB10 von 
XEMICS. Der Chip kommuniziert auf 3,3V-Pegel und liefert nach einer 
Initialisierung das nachfolgende Protokoll (Ausschnitt Hex-Darstellung). 
Die Kommunikation läuft auf 19200 Baud mit einem Stop-Bit und Parity 
Odd:

Verbindung mit erfolgreichem Fix
--------------------------------
10 23 11 04 E5 A4 89 30 1C 84 E6 A7 0E C1 8C 10 03
10 23 11 03 4D A5 4C 30 1A D3 8D 48 1B 01 4E 10 03
10 04 10 03 7F CC 01 00 D9 CC 00 01 A9 63 10 03
10 01 19 07 A3 42 00 11 C8 A5 7C EB 4E ED 4E 26 E4 FF 00 02 34 B4 00 10 
03
10 01 19 07 D1 91 00 1A C8 A5 7C EA 1F A3 73 38 C7 00 73 F9 38 7B 00 10 
03
10 01 19 07 E2 B1 03 1B C8 A5 7C EB 21 BB 39 12 A2 FF 34 75 09 C5 00 10 
03
10 01 19 06 CD C2 00 1C C8 A5 7C EA 31 BD 14 0B 19 00 5C D9 34 8D 00 10 
03
10 23 11 04 31 A6 05 30 11 91 56 29 BD D2 A6 10 03
10 23 11 04 8B A7 CC 30 1B 80 B0 4E 61 69 85 10 03
10 23 11 02 FB A8 49 30 1C 39 1B 66 10 37 BD 10 03
10 23 11 05 22 A9 0C 30 1A F9 76 D0 C2 D7 4B 10 03
10 01 19 08 30 42 05 11 C8 A9 64 EB 4E E3 30 26 60 FF 02 FF 34 FD 00 10 
03
10 01 19 05 EB 91 06 1A C8 A9 64 EA 1F 9A 1B 39 04 00 77 66 39 54 00 10 
03
10 01 19 07 B1 B1 08 1B C8 A9 64 EB 21 B5 AA 12 3A FF 39 74 09 9C 00 10 
03
10 01 19 06 A9 C2 05 1C C8 A9 64 EA 31 B6 74 0B 49 00 67 1D 34 A0 00 10 
03
10 23 11 03 C5 A9 C5 30 11 10 11 53 DD C5 00 10 03
10 23 11 04 BD AB 8C 30 1B C3 2A 7F D7 C8 30 10 03
10 23 11 01 FD AC 09 30 1C 5B 20 0A 47 19 17 10 03
10 23 11 05 07 AC CC 30 1A 80 2C 45 B8 B3 E9 10 03
10 23 11 05 0C AD 85 30 11 58 70 D0 97 E1 89 10 03
10 01 19 07 C0 42 00 11 C8 AD 4C EB 4E E2 F8 25 DE FF 00 59 35 09 00 10 
03
10 01 19 07 DE 91 01 1A C8 AD 4C EA 1F 9A F3 39 41 00 79 EB 39 C4 00 10 
03
10 01 19 07 2F B1 04 1B C8 AD 4C EB 21 B8 4D 11 D6 FF 38 64 0A 01 00 10 
03
10 01 19 06 A2 C2 00 1C C8 AD 4C EA 31 BA 40 0B 7C 00 60 4E 34 85 00 10 
03
10 23 11 03 9C AF 4C 30 1B 51 E5 58 24 58 4C 10 03
10 23 11 05 BD AF C9 30 1C 8C 7B 2E E9 EC EF 10 03
10 05 13 02 0D 10 C9 07 4A 5B 01 51 0C 00 00 2A 00 10 03
10 05 13 02 39 21 CC 07 10 6C 01 92 0C 00 00 2A 00 10 03
10 05 13 04 65 A2 51 00 24 FA 01 08 FF C0 00 7E 0E 10 03
10 05 13 05 BA 13 D2 6C 6E E1 02 E1 FF C0 02 76 00 10 03
10 05 13 05 B5 A4 5A 00 39 AE FF 84 FF C0 00 7E 10 10 03
10 05 13 02 93 A5 DB 00 11 25 00 CE 0C 00 00 00 03 10 03
10 05 13 05 C6 A6 5C 00 0B D4 FF 9B FF C0 00 7E 0E 10 03
10 05 13 02 70 17 D9 07 83 08 01 B7 0C 00 00 2A 00 10 03
10 23 11 03 3A B0 8C 30 1A 6D 24 58 4C 42 3D 10 03
10 23 11 04 6C B1 45 30 11 F7 4F 67 7B 84 89 10 03
10 01 19 08 52 42 02 11 C8 B1 34 EB 4E DF A0 25 5C FE FE 48 35 9E 00 10 
03
10 01 19 06 7F 91 00 1A C8 B1 34 EA 1F 98 5B 39 7F 00 79 9C 3A 24 00 10 
03
10 01 19 07 4A B1 00 1B C8 B1 34 EB 21 B9 D6 11 71 FF 3A 42 0A 2F 00 10 
03
10 01 19 06 DC C2 02 1C C8 B1 34 EA 31 BA 26 0B AD 00 68 48 34 B8 00 10 
03
10 23 11 03 60 B3 0C 30 1B 42 3D BB 19 D4 2F 10 03
10 23 11 04 58 B3 89 30 1C 70 91 39 8A F4 18 10 03
10 23 11 04 4F B4 4C 30 1A BB 19 D4 2F 9F 8F 10 03
10 23 11 04 E7 B5 05 30 11 CC 57 A0 C0 E2 87 10 03
10 04 10 03 33 CC 01 00 D9 D0 00 01 B9 03 10 03
10 01 19 08 FC 42 00 11 C8 B5 1C EB 4E E1 CC 24 D9 FE FD 8B 35 72 00 10 
03
10 01 19 07 E0 91 00 1A C8 B5 1C EA 1F 9B E6 39 BD 00 76 D8 3A 94 00 10 
03
10 01 19 07 03 B1 0D 1B C8 B5 1C EB 21 BF CA 11 0B FF 37 47 0A 49 10 10 
03
10 01 19 06 51 C2 00 1C C8 B5 1C EA 31 C0 00 0B E0 00 5F 7F 34 02 00 10 
03
10 23 11 04 E5 B6 CC 30 1B 9F 8E BC 72 30 8D 10 03
10 23 11 04 7F B7 49 30 1C 1C 50 E3 73 DC 95 10 03
10 23 11 04 4B B8 0C 30 1A 50 48 30 93 F7 EB  10 03

Wie es aussieht ist immer ein &h10 gefolgt von einem Protokoll-Header 
mit nachfolgender Packet-Länge vorhanden. Dazwischen eben die Daten des 
Packets (Länge + 1, vermutlich Prüfsumme) und abschließend ein &h10 &h03

Vieleicht weiß jemand an der Stelle genaueres mit den exakteren 
Informationen anzufangen. Weiter kam ich damit leider noch nicht.

Grüße Wolfgang

Autor: Willi W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lt. Datenblatt liefert das XE1610-Modul:
pseudorange, carrier phase, Doppler

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ist das alles bereits klar, das richtige Datenblatt befindet sich 
hier:
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/Xemics/m...
Dies entspricht  auch grundlegend der Hardware des GPS-Moduls (Ausbau 
mit 12,504MHz).

Ich hatte bereits schon eine Weile im Web recherchiert gehabt wegen des 
Datenprotokolls das keine echten Daten, sondern nur in irgend einer Form 
grob vorgerechnete Messwerte liefert.

Das eigentliche Problem um die Treiber-Software zu ersetzen, und das 
Modul auf einem AVR anzubinden ist das genaue Protokoll in seinem 
Aufbau. Weiterhin der Algorithmus zur Berechnung der Positionsdaten. Das 
hatte Robert E. (Gast) am 20.10.2009 bereits so geschrieben gehabt.
Ich habe hier eine Schaltung mit einem MEGA1284, COM-Schnittstelle und 
einem Display auf Lochraster aufgebaut und wollte eben sehen wie weit 
man kommt mit diesem First-GPS-Modul.

Apropos, der Treiber und die Sotware ist nicht einfach zu finden. Auf 
der Seite von RoyalTek kann man sie nicht mehr direkt herunterladen. 
Hier der Link direkt zum Download-Bereich:
http://www.royaltek.com/download/
Dort das Packet "Onyx_Driver.exe" herunterladen und installieren.

Grüße Wolfgang

Autor: Willi W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Ich hatte bereits schon eine Weile im Web recherchiert gehabt wegen des
> Datenprotokolls das keine echten Daten, sondern nur in irgend einer Form
> grob vorgerechnete Messwerte liefert.

Wenn im Datenblatt steht "GPS pseudorange" müßten in dem Datenstrom die 
echten Daten für die (Pseudo-)Entfernungen zu den Satelliten enthalten 
sein, aus denen dann durch Lösung eines Gleichungssystems die genaue 
GPS-Zeit und der Standort berechnet werden müssen. Ich vermute, dass 
auch die genauen Almanachdaten enthalten sein müssen, damit man mit den 
Pseudorangedaten etwas anfangen kann.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Willi W.

Die Almanach-Daten der damals verfügbaren Sateliten die Du genannt 
hattest sehr übersichtlich aufgelistet:
http://www.colorado.edu/geography/gcraft/notes/gps...

Die Lösung des Gleichungssystems ist etwas komplexer wegen 
Korrekturdaten und der Bewegung der Satelliten wie es dort genauer 
beschrieben steht:
http://globalpositioningsystem.de/globalpositionin...

Mein Problem ist derzeit eher noch der Aufbau des Protokolls die 
Roh-Daten dort erst einmal decodiert herauszuziehen.

Grüße Wolfgang

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.