www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme bei Temperaturmessung mit dem LM75


Autor: Nico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hasbe ein Problem und hoffe das ihr mir helfen könnt.

Also ich habe den Baustein Temperaturbeustein LM75, nach dier Anleitung 
http://www.franksteinberg.de/lm75.htm zusammengebaut, wobei ich 
mitlerweile den Wiederstand R1 soweit verringert, das ich die optimale 
Spannung von 3,4 Volt bekomme.

Meine Frage ist nun das ich nicht weis wo der Fehler, da ich den 
Quellkode slber geschriebn habe http://pastebin.com/f6b5a4e70 oder ob 
ich ein Hardware Problem habe, denn was mich irritiert ist, das wenn ich 
alle Leitungen auf low setze, also es ist wirklich an keine Leitung mehr 
als 0,04 Volt zu messen bekomme ich bei Acknoledge trotzdem 2,4 Volt 
raus.

1. Ist das richtig so oder solllen da 0 Volt raus kommen, das war zum 
mindest meine Vermutung. Wenn ja wie erreiche ich das? ich habe R2 schon 
einmal vergrößert aber dadurch ist die Spannung noch höher geworden.

Vielen Dank für eure Antortwen

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Pullup R2 scheint mit 330 etwas zu klein zu sein. Versuch mal 4k7.

Autor: Nico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe erst 2,2 k Ohm dann habe ich 10 k Ohm eingesetetzt, aber es hat 
nichts genützt.

Kann mir jemand sagen wie was denn überhaut am Pin anliegen soll also 
3,3 oder 0 Volt, dann kann ich den entsprechenden Wiederstand einbauen 
und mich da langsam rantasten.

Nico

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal ein Auge in das Datenblatt des LM75 von National geworfen. Da 
steht was von Ruhestrom von 1 mA bei IIC ein und Versorgungsspannung von 
3.0 V bis 5,5 V.

Wenn der Chip 1 mA über einen Vorwiderstand von 2.2 kOhm zieht, dann 
fallen an dem Widerstand schon 2,2 V ab. Auf der Datenleitung liegen 
garantiert weniger als 5.0 V. Das ist ein Problem. Dann ist noch die 
Frage, welcher Strom über R2 fließt. Kenne mich mit den Pins am Port 
nicht so aus. Es sind aber mehrere mA drin, was über R1 die 
Versorgungsspannung zusammenbrechen lässt.

Wenn du deinen Port mit R1 vor Kurzschluss schützen willst, dann 
dimensioniere ihn so, dass höchsten 20 mA fließen. Dann hast du meines 
Wissens noch dicke Reserve. Heißt: 5 V / 20 mA = 100 Ohm. Bißchen 
anderer Wert als im Schaltplan...

virtuPIC

P.S.: Kurzschluss würde ich trotzdem vermeiden.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Schaltung ist eine typische "Parallelport-Mißhandlung", bei der ich 
mir nicht sicher wäre, ob die bei modernen Rechnern immer 100% geht.

ACK ist ein Eingang und hat vermutlich einen internen PullUp. Da I2C 
eigentlich OpneColletor-Treiber erfordert, schützt der 330 Ohm den 
Parallelport und hoffentlich auch den LM75, wenn AutoFeed H ist und der 
LM75 auf L zieht. Schließlich ist AutoFeed kein OpenCollektor-Ausgang. 
Ich würde dort 1k nehmen, der genaue Wert sollte aber relativ unkritisch 
sein.

Die Betriebsspannung hast Du bereitgestellt (D7 auf H)?

Deinen Source habe ich mir nicht angeschaut, bin kein C-Programmierer, 
nur ASM auf AVR-µC...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Nico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ja isch stelle die Energie über D7 bereit mit 3,4Volt das ist auch kein 
Problem, und soweit klar.

Was für mich noch Fragen aufwirt warum Ack immer auf High ist auch wenn 
sonst niergends Spannung dran liegt, und wie soll es denn aussehen am 
Ack wenn alles low ist? Bei mir ist er wie gesagt auf high aber ist das 
richtig so denn es macht irgendwie keinen Sinn oder?

Vielen Dank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.