www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ebay - Lieferanten und Ihre Zuverlässigkeit.


Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich erlebe gerade eine Pleite mit einem E-bay Lieferanten - den Namen 
möchte ich noch nicht nennen, vielleicht bessert er ja nach. Es geht um 
einen USB- RS232 Adapter.

Da viele von uns ja auch in E-bay kaufen, wäre es doch schön, wenn man 
ein Forum hätte, wo man vor dem Kauf nachschauen könnte, ob dieser 
Lieferant zuverlässig ist. So etwas wirkt ganz gewaltig: Ich bin beim 
Akku-Kauf reingelegt worden (da tummeln sich die meisten schwarzen 
Schafe, weil ja kaum jemand die Akkukapazität nachmisst - was ich aber 
getan habe). Nachdem ich ihm das Forum gezeigt habe, wo ich schon mal 
vorsorglich (verdeckt - ohne seinen Namen) den Fall geschildert habe, 
der mir widerfahren ist, hat er sofort gespurt und alle Kosten - incl. 
Porto für Rücksendung !!! erstattet. Ich habe das dann auch so klar 
(positiv) dargestellt - also wirklich fair.

Es geht nicht darum, einen Geschäftsmann zu verleumden oder sein Ansehen 
zu ruinieren. Mir reichen aber die Bewertungs-Einträge in E-Bay nicht 
aus, um zu erfahren, was wirklich schief (oder gut) gelaufen ist. So, 
wie wir auch offen über Reichelt und Co. hier offen miteinander 
diskutieren. Oft üben Käufer auch nur subjektive Rache. Das kann man in 
den kurzen Einträgen nicht erkennen.

Ich denke, rechtlich gibt es keine Einwände, solange lediglich Fakten 
(wie z.B. E-mail Verkehr) etc. gepostet werden.

Da www.microcontroller.de in Google immer ganz oben erscheint (und so 
mancher ja erst einmal den E-Bay Lieferanten in Google recherchiert), 
hätten wir ein gutes Instrument, um uns durch Öffentlichkeit zu einem 
fairen Deal zu verhelfen. Noch einmal betont: Keine Denunziation - nur 
Öffentlichkeit, wie und mit welcher Qualität der Anbieter seine Produkte 
/ Geschäfte typisch abwickelt. Auch Lob, wenn er im Fehlerfall (kann ja 
passieren) ordentlich nachbessert!

Was haltet Ihr davon ?

Grüsse

Autor: Nides (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Absichten in Ehren,
aber es stellt sich doch unmittelbar die Frage, wie dieses Instrument 
dann vor Misbrauch geschützt werden kann.
Ich möchte nur an die Diskussionen über ein (bzw. verschiedene) 
PCB-CAD-Programme erinnern.
Niemand kann kontrollieren, ob die Informationen in einem solchen Forum 
auch wirklich authentisch sind.
Und um einen Ruf zu zerstören reicht es sogar, wenn jeder weiss dass die 
Informationen falsch sind. Man schaue doch nur mal in die Medien (TV, 
Zeitung).

Ich würd sagen das ist eine lobenswerte Idee, aber ohne Sicherung der 
Informationen sehr gefährlich.

Nides

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise sollte das eBay-Bewertungssystem solchen Problemen 
entgegenwirken. Mit anderen Worten, wenn gehäuft negative Bewertungen 
erscheinen, die Bewertungen nicht einsehbar(Privat) sind oder Einträge 
der Art 'Bewertung wurde in gegenseitigem Einverständnis zurückgenommen' 
gehäuft auftreten, dann sollte man von dem Verkäufer die Finger lassen. 
eBay-Ärger hier abzuladen, ist eher keine gute Idee, denn wenn es 
Probleme gibt, dann bist nicht du der Dumme sondern der Betreiber dieser 
Site. Der hat erstmal die Kosten am Hals, muß sich womöglich mit teuren 
Abmahnungen herumschlagen, etc. Wenn du Probleme mit diesem Verkäufer 
hast und er reagiert trotz mehrfacher Aufforderung nicht, dann sollte 
eigentlich die eBay-Beschwerdestelle hier als nächstes dran sein. 
Übrigens, unbewegliche Verkäufer werden schnell beweglich, wenn statt 
einer E-Mail ein richtiger Brief per Einschreiben/Rückschein kommt.

Gruß
Jadeclaw.

PS: Wäre dieser Thread nicht besser im Offtopic oder Markt aufgehoben?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich denke, rechtlich gibt es keine Einwände, solange lediglich Fakten
>(wie z.B. E-mail Verkehr) etc. gepostet werden.

Es ist völlig irrelevant, was du denkst. Das Problem ist, dass sehr 
schnell falsche Tatsachenbehauptungen verbreitet werden und daher 
solltest du dich rechtlich absichern.

Generell wundere ich mich immer, was die Leute für Probleme mit eBay 
haben. Ich habe schon über 200 Artikel dort gekauft und sicher, Probleme 
gibt es mal. Aber die wenigen, die mir untergekommen sind, konnten mit 
einer freundlichen Mail geklärt werden.

--
Dies ist meine persönliche Meinung (keine Rechtsberatung, keine 
Steuerberatung, keine zu verallgemeinernde Tatsachenbehauptung) und es 
gilt wie immer und überall Ableitungsausschluss von Rechtsansprüchen.

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nides wrote:
...
>
> Ich würd sagen das ist eine lobenswerte Idee, aber ohne Sicherung der
> Informationen sehr gefährlich.
>
> Nides

Nun ja, das gilt ja auch für alle Postings hier. Hier werden ja auch 
negative Beiträge über C* gepostet etc. Bislang habe ich da keinen 
Missbrauch rausgelesen. Käm halt auf den Versuch an. C* ist übrigends im 
Service beim Fehlerfall SUPER!

Grüsse

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jadeclaw Dinosaur wrote:
....
>
> PS: Wäre dieser Thread nicht besser im Offtopic oder Markt aufgehoben?

Ich habe hier gepostet, da es ka konkret um üC- und 
Elektronik-Komponenten geht !!!

Und die Anfragen, wo es was am günstigsten mit bester Qualität gibt, 
landen ja meist auch hier. Da guckt man halt rein, weil Electronics das 
Thema ist.

Grüsse

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Charly Grosse
>>www.microcontroller.de
kleine Korrektur,richtig ist www.microcontroller.NET

Leider macht dein Betrag keinen Unterschied ob privat oder gewerblicher
Lieferant.Das ist nicht das gleiche.

z.B.kann ein Privater die Gewährleistung ausschließen,ein Gewerblicher
darf dies jedoch nicht.

Ein Gewerblicher muß den Erhalt der Ware irgendwie(z.B. durch 
versicherten
Versand)nachweisen können weil er bei Nichtzustellung nachbessern muß.
Ein Privater muß das nicht.Dadurch wird der Versand leider unattraktiv 
teuer.

Außerdem wären die Problem mit Ebay-Verkäufern keine wenn jeder nach 
besten
Wissen und Gewissen eine sachlich genaue Beschreibung liefern würde.
Das dürfte allerdings Wunschdenken sein da wir alle unterschiedliche
Intelligenz und Bildung besitzen.Da geht`s eben auch mal schief.

@ Jadeclaw Dinosaur
>Der hat erstmal die Kosten am Hals, muß sich womöglich mit teuren
>Abmahnungen herumschlagen, etc.

Im Prinzip richtig aber seit Vorgestern nicht mehr so schlimm da die
Regierung die Abmahngebühr gesetzlich auf höchstens 100Euro beschränkt 
hat.

Die Ebay-Beschwerdestelle kannste knicken weil diese Zahnlos ist und nur
ermahnen kann(Vielleicht noch den weiteren Kauf/Verkauf stören ,aber 
Powerseller sind davor verschont).

Ebay ist nur deshalb problematisch weil mit der Vorkasse eben viel 
Unsinn angestellt wird.Könnte man die Ware erst mal prüfen und dann 
bezahlen wäre
das Online-shoppen für den Käufer viel angenehmer.

Zum Thema Bewertungen kann ich nur sagen das ich wegen vieler 
Rachebewertungen meinen Account (Kaufe nur)auf Privat gestellt habe weil 
mir das zu unfair und zu dumm war.Durch die Rachebewertungsgefahr ist 
die ganze Bewertunggeschichte völlig unglaubwürdig geworden.Na und 
Powerseller
werden bei Ebay mit dem Sonderservice des Löschens ohne großen Aufwand 
beglückt.
Ab Juni soll bei Ebay endlich Schluß mit Rachebewertungen sein.
Wir werden sehen.



Gruß Lötkünstler

<Mit der Lizenz zum löten>

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lötkünstler wrote:
> @ Charly Grosse
>>>www.microcontroller.de
> kleine Korrektur,richtig ist www.microcontroller.NET
>

Sorry - schäm'!

> Leider macht dein Betrag keinen Unterschied ob privat oder gewerblicher
> Lieferant.Das ist nicht das gleiche.

Ganz klar - ich meine die Gewerblichen. Der aktuelle Fall hat 12.000 
Verkäufe, Bewertung ca. 98,5%. Es geht um 8 Euro incl. Versand. Das Teil 
kommt direkt aus China - obwohl Artikelstandort Deutschland. Das ist 
schon mal Mist, ausserdem: Die Treiber, die zum Download angeboten 
werden, passen definitiv nicht zur Hardware. Vielleich hat der 
chinesiche Lieferant die Hardware geändert ?. Jede Wette, wg. 8 Euro 
strengt der Verkäufer sich nicht an. Für mich sind 8 Euro auch nicht 
viel, aber mir geht's um's Prinzip: ICH WILL NICHT BESCHISSEN WERDEN!

> Die Ebay-Beschwerdestelle kannste knicken weil diese Zahnlos ist und nur
> ermahnen kann(Vielleicht noch den weiteren Kauf/Verkauf stören ,aber
> Powerseller sind davor verschont).

E-Bay wird wohl kaum die eigene Kuh schlachten ...!

Grüsse

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Teil kommt direkt aus China - obwohl Artikelstandort Deutschland.

Blöde Frage, aber warum zum Henker hast du dann bei dem gekauft?

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn`s günstig ist hätte ich auch keine Hemmungen,aber...

Woher es kommt ist dabei nicht so wichtig,sondern wo der rechtliche
Verkäuferstandort ist,schon.Auch die Qualität muß stimmen.
Einen im Ausland ansässigen Lieferanten wegen Nichterfüllung zu
belangen dürfte aussichtslos sein.Problematisch könnte allenfalls
der Zoll mit seinen Gebühren sein.Ansonsten ist Ebay eine attraktive 
Verkaufs,plattform wo man schnell das Gesuchte findet,sofern es Jemand 
günstig abbietet und man Gelegenheit und Glück(nebs gut gefülltem Konto)
hat das Gewünschte günstig zu erwerben,so wie ich vor einer 
Viertelstunde.

Lötkünstler

<Mit der Lizenz zum löten>

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
>>Das Teil kommt direkt aus China - obwohl Artikelstandort Deutschland.
>
> Blöde Frage, aber warum zum Henker hast du dann bei dem gekauft?

So schlau bin ich auch ... das siehst Du dann, wenn Du das Päckchen in 
Händen hälst ...!

Und genau deswegen habe ich den Thread eröffnet. Würde es hier einen 
Eintrag geben:

Einleitend:

Fa. xyz gibt Artikelstandort Deutschland an, Päckchen kommt aber aus 
China ...

1. Alternative:
Trotzdem Ware o.k.

2. Alternative:
Ware macht Probleme, angegebener Treiber passt nicht zur Hardware ...
Fehler äussert sich wie folgt: bla blab bla ...

... dann kann jeder neutral seine Schlussfolgerung ziehen.


Grüsse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.