www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DAC 0808


Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

bitte um Hilfe: meine Aufgabe ist es eine positive Spannungsausgabe im
Bereich von 0-5V. die 8bit Genauigkeit vom DAC würden für mich
ausreichen.

im datenblatt ist ein beispiel für +10V Output drinnen ...

mein Problem: Vee: -15V
Vref: 10,000V

hätte +5V, +12V, -5V und -12V zur Verfügung ...

bin leider noch anfänger und bitte daher um eure hilfe ..

danke ...

Chris

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es wuerde auch ohne Dac gehen mit einem AVR. Du koenntest ein PWM + RC
Tiefpass nutzen.

Oder noch einfacher ein LTC1257 als DAC.


Mfg

Dirk

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mir vom LTC1257 das Datasheet runtergeladen ... sieht gut aus ...
hat jemand dazu einen C-Source (verwende Codevision) ..
habe sowas noch nie programmiert ... (serial interface)

mich würde aber trotzdem eine Lösung zu meinem DAC0808 Problem
interessieren da ich die Bauteile hier habe ...

thx
Chris

Autor: Chaldäer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

so ganz verstehe ich Dein Problem nicht.
Ein Blick in das Datenblatt (Seite 3) zeigt mir, daß dein Vee zwischen
-4.5 und -16.5 liegen muß.
Und die Ref-Spannung ist ein Beispiel.
Schau Dir auf Seite 7 die Testschaltung an. Damit ist doch auch das
Problem mit dem Ausgangsspannungsbereich von 0-5V gelöst.

Gruß,
Chaldäer.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ok, Vee Range habe ich im Datasheet gefunden ...

nur aus den 4 testschaltungen auf seite 7 werde ich nicht schlau ...
betreffend ausgangsspannungsbereich von 0-5V ...

thx
Chris

Autor: Chaldäer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also... (und korrigiere mich jemand, falls ich zuweit daneben liege)

Nimm die Beispielschaltung, lege Dein Vref auf 5 und das Vee auf -12
und messe das Ergebnis.
Grob überschlagen sollte es das gewesen sein. Ich habe mir jetzt nicht
den ganzen Text durchgelesen, sondern nur die Beispiele und die
Eckwerte angesehen, es sollte aber so irgendwie klappen.
Der OpAmp ist auch nicht sonderlich gefährlich. (Der Widerstand im
Rückkoppelzweig sollte nur genauso dimensioniert sein, wie der an
Vref+)

Gruß,
Chaldäer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.