www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie Backup-Batterie anschalten


Autor: Volker R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit eine
Backup-Batterie (LiIon, NiMh, ...)anzuklemmen. Die Funktionsweise ist
relativ einfach:
Solange die externe Stromversorung angeklemmt ist, soll die Batterie
(falls notwendig) geladen werden. Fällt die externe Versorgung weg,
soll ohne Verzögerung (zumindest so schnell das der µC nicht resettet)
auf die Batterie umgeschalten werden.

Auf meiner Suche bin ich auf den LTC1980 von LT gestossen, wäre zwar
genau dass was ich suche, aber scheint mir etwas kompliziert zu sein.
Vom PCB-Layout für den 300kHz PWM DC/DC Konverter ganz zu schweigen
(hab ich zu wenig Ahnung von, bei mir würd' da wohl ein Funkgerät
rauskommen). Aber vielleicht hat ja jemand von euch schon mal was
ähnliches gemacht oder weiß ob es irgendwo sogar fertige Module für so
eine Anwendung gibt, bzw. kennt ähnliche Bausteine.
Wäre für jede Hilfe dankbar.

Ach ja, bräuchte etwa 150mA, unter Last auch mal 400mA und Peaks bis 2A
sollte es auch abkönnen.

Gruß
Volker

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Volker,
passt ja mein posting im anderen thread ganz super...

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-65624.html

vielleicht hilfts
gruß
axelR

Autor: Volker R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mir dein Posting durchgelesen, und die Akkus von ionity sind sehr
interessant (bekommt man die auch zu kaufen?). Was ich halt zusätzlich
suche ist ein Ersatz für mein derzeitiges "Netzteil". Deshalb auch
die Frage ob schon mal jemand was mit dem LTC1980 gemacht hat, oder
ähnliche Bausteine mit vergleichbaren Features kennt.

Gruß
Volker

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lad den akku permanent über nen widerstand, häng ne diode in die leitung
dahinter nen kondensator dann hängst du die spannung vor der diode an
nen externen interrupt vom prozessor und schalte den akku dann mit nem
FET zu.
kommt ohne weitere bauelemente aus und sollte schnell genug umschalten

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja

welches gsm modul benutzt du denn? :)

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende ein GR47 von Sony-Ericsson.
Als DC-DC-Wandler max1744 in der standard-Beschaltung (5V) und einen
MAX1811, welcher die LiPo lädt.
Da im Design ein Mega16 steckt, macht der auch das Powermanagement.
Die "Batterie" hängt einfach Parallel mit einem 50mF/5.5V am GR47.
Der MAX 1811 ist dafür ausgelegt.
Gruß
AxelR

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.