www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmiergerät


Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Auf folgender Seite http://rumil.de/hardware/avrisp.html habe ich das 
Programmiergerät Atmel AVR ISP für STK200 und STK300 gefunden. Da ich 
löten kann, wollte ich mal fragen ob das etwas wäre. Ich bin nicht mehr 
unerfahren was MCs angeht, programmier jetz schon über 1,5Jahre PICs.

Danke
Inox

Autor: Stefanie B. (sbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist ein Anfang, wenn man AVRs programmieren möchte.

Also ich benutze genau so ein STK200-kompatibles Gerät seit 2 Jahren 
ohne Probleme.

Gruss
Stefan

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ansonsten sind alle möglichen Foren voll von Problemen mit 
Parallelport-Programmern.
Mag für den 1.Einstieg gehen, viel mehr nicht. Probleme bei 
Rechner/BS-Wechsel sind vorprogrammiert.

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre denn sonst zu empfehlen? Weil ich selbst habe nicht so das 
große geld. Nur schon vom Beruf Schüler her bedingt.

MfG
Inox

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR ISP MK II oder kompatibles dürfte wohl der unterste sinnvolle 
Einstieg sein. Für nur wenig mehr gibts den AVR Dragon.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel,

ich habe vro einem Jahr auch nach einem passenden Sarterset geschaut.
Damals hat man mir das STK500 + Atmel AVRISP mkII empfohlen.
Habe mir das gekauft und bin echt zufrieden.
Wenn Du einen Desktp oder Tower PC hast musst Du immer unterm Tisch den 
Druckerport suchen eventuell ist auch noch ein Drucker angeschlossen 
also rein raus mit den Steckern.
Hast Du ein Notebook dann geht es Dir eventuell wie mir als ich bei 
einem Kunden vergeblich meinen Parallelport gesucht habe den gibt es nur 
noch auf der Dockingstation.
Also echt das ist alles nichts wenn Du vernünftig arbeiten willst.
Kauf Dir einen Atmel AVRISP mkII steck diesen in den USB Port dann 
kannste gleich mit AVR Studio die neusete Firmware einspielen 
anschliessen und programmieren. Hatte damit noch nie Probleme.
Einzigstes Mango sehe ich das das Atmel AVRISP mkII einen 6poligen 
ISP-Stecker hat und die meisen verwenden einen 10poligen.
Ich habe mit einen Adapter gebaut und fertig.

Wenn Du keinen Stress willst sind die 40 Euro echt gut investiert.

Franz

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du eh Basteln willst, wär z.B. der USBasp 
(http://www.fischl.de/usbasp/) ein schöner Start.

Für das erste Programmieren des Megas darauf brauchts halt (einmalig) so 
einen billigen Parport/RS232-Vergewaltigungs-Adaptor...

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre der myMultiProg LPT von MyAVR etwas?

Autor: J. S. (sanyo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möchte gerne den Programmer auch mal nachbauen aber weil ich so noch 
nicht viel mit AVR gemacht habe möchte ich gerne mal wissen an welche 
PIN am avr der programmer kommt ;=)

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man mit dem Stk 500 das geflashte Programm in der Schaltung
debuggen? Würde mich mal für eine Kaufentscheidung interessieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.