www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Unklarheit bei Telefonrechnung


Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Forum,

Heute hab ich mir die Telekomrechnung einer Verwandten mal näher 
angeschaut und diesen Posten entdeckt:

Endgeräte
Verrechnungsnummer 272 *** *** ***
1. Telefon mit Tastenfeld *.* Netto: 1,35€

Das zahlt sie seit Jahren, aber warum?
Vieleicht kann mir jemand hier sagen woher dieser Rechnungsteil stammt
und was er bedeutet?!

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is' wohl die Bereitstellungsgebühr für ein Telefon.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, aber das Telefon hat Sie sich selber gekauft, ist dies ein Artefakt 
aus Postzeiten?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HariboHunter wrote:

> Aha, aber das Telefon hat Sie sich selber gekauft, ist dies ein Artefakt
> aus Postzeiten?

Vermutlich.  Wahrscheinlich hat sie das einstmals von der Post
gemietete Telefon nie offiziell ,,zurückgegeben'', sondern einfach
nur weggeworfen...

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt nach: "Verdammt in alle Ewigkeit". :-)

Mal sehen wie die Jungs von der Rosa-Ag auf Nachfrage reagieren.
Sollte ich das Mietgerät auf dem Speicher finden, muss ich es bei der 
Post, oder bei der Telekom AG abgeben? Ich möchte den gierigen 
Inverstoren nur ungern Volkseigentum anvertrauen :p .

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst es zur Treuhandanstalt schaffen und dir die Rückgabe
bescheinigen lassen. ;-)

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will nicht wissen,
wie viele 100k Deutsche noch diesen kleinen Beitrag leisten....

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das ist in der Tat ein Rechnungspunkt aus antiker Zeit! Früher musste 
man für ein Telefon etwas zahlen. Nach 5 (!) Jahren gehörte es einem, 
und mann müsste nichtsmehr zahlen (!). Als ich früher noch 
Telefonanlagen installierte habe ich reihenweise bei der Telekom 
angerufen und diesen Punkt mit Rückerstattung erfolgreich streichen 
lassen! Die Kunden wussten das garnicht, das man dafür nichts mehr 
zahlen muss!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten auch ewig zwei Telefone (mit Wählscheibe!) "bereitgestellt" 
bekommen. Als wir dann (2000) auf ISDN umgestellt haben, durften wir sie 
behalten...
Meine Großeltern benutzen ihres mit Tastenfeld heute noch...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer wieder nett zu sehen, wie man Leute abzocken kann. Frei nach dem 
Motto: Wenn sie zahlen sind sie selber schuld. Echt uebel sowas. Wird 
sicherlich besonders gerne bei aelteren Menschen ausgenutzt. Moechte 
garnicht wissen, wieviele bei einer Abbuchung von 1.32EUR von ihrem 
Konto aus Unsicherheit gewaehren lassen. Das machste dann bei nen paar 
Millionen und zack hastes. Dass man sowas wie ne Einzugsermaechtigung 
nicht braucht haben diverse Firmen wie BSB Service ja schon gezeigt, da 
wird einfach zugelangt, obwohl man es ausdruecklich untersagt hat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex W.
Kannst du dazu irgendeine Quelle angeben, wo man das nachlesen kann ?

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> @Alex W.
> Kannst du dazu irgendeine Quelle angeben, wo man das nachlesen kann ?

Das hab ich damals von meinem Meister schriftlich bekommen, und danach 
die Kunden informiert! Ein Anruf als Servicetechniker bei der Telekom 
gab mir die Bestätigung! Woher diese Info stammt, weis ich nicht mehr! 
Es kann aber gut sein, das in den damaligen AGB ein 5-Jahresklausel 
stand nachdem das Telefon abgezahlt war. In diesem Fall muss die Telekom 
den zu Unrecht abgebuchten Betrag rückerstatten!

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mal sehen wie die Jungs von der Rosa-Ag auf Nachfrage reagieren.

Magenta-AG

>Sollte ich das Mietgerät auf dem Speicher finden, muss ich es bei der
>Post, oder bei der Telekom AG abgeben? Ich möchte den gierigen
>Inverstoren nur ungern Volkseigentum anvertrauen :p .

Einfach im T-Punkt abgeben(Rechnung vorlegen) und schriftlich
Rückgabe quittieren lassen, und erledigt.(kann auch ein ähnliches
Gerät sein, prüft kein Mensch, weil es längst abgeschrieben ist).
Wenn`s dann wieder Erwarten auf der nächsten
Rechnung erscheint Rechnungsbetrag kürzen und fertig.

Lötkünstler

<Mit der Lizenz zum löten>

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.