www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 230 Volt 3 Phasen


Autor: Peter Baumeir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgende Frage bzw. Problem:

Wir bekommen in den nächsten Tagen eine Maschine aus den USA und in der 
Doku steht, dass die 3 Phasen 230 Volt 50/60 Hz benötigt.

Nun haben wir hier im Betrieb nur 380 Volt Drehstrom (3 Phasen).

Wie kann man nun aus den 3 Phasen 380Volt -> 3 Phasen 230Volt erzeugen.

Geht das so oder wird da ein extra Trafo benötigt?
Falls ein extra Trafo nötig sien sollte, wo bekommt man sowas her ???
(Die Maschine hat insges. 35KW)

Gruß - Peter

Autor: 3348 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus 3 Phasen 380V 3 Phasen 230V kann man mit einem Trafo machen. Beim 
lokalen Trafowickler nachfragen... 35kW wird aber nicht guenstig.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eine eher schlechte Beschreibung.  Eindeutiger wäre es gewesen,
wenn da 230/400 V oder 130/230 V stehen würde.  Wenn nur eine Spannung
geschrieben wird, bezeichnet das zumindest hierzulande die Spannung
zweier Außenleiter gegeneinander, d. h. wir würden unser Netz dann als
400 V bezeichnen.

230 V selbst ist eigentlich sonst eher untypisch für ein dreiphasiges
Netz dort: die 110 V entstehen bei denen normalerweise zweiphasig
direkt vor der Haustür, mit 180 ° Phasenversatz: ein Trafo liefert
sekundär 220 V, die aber in der Mitte angezapft und geerdet werden.
Damit kann man leistunsstarke Verbraucher an 220 V hängen (beide
Phasen) und den Rest einphasig gegen Erde an 110 V.

Falls die wirklich 130/230 V meinen, keine Ahnung, wo man einen
entsprechenden Trafo herbekommt.

Autor: Christian_RX7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wirst du um einen Trafo nicht herumkommen.
Wir kaufen betrieblich fast ausschließlich Ismet Transformatoren.
http://www.ismet.de/Product-Pages/sub-index-02.asp...
35kW ist doch noch keine Leistung, die problematisch ist.

Ach ja, du hast sicherlich keine 380V Drehstrom, da schon vor vielen 
vielen Jahren auf 400V umgestellt wurde.

Viele Grüsse,
Christian

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siemens oder Klöckner Möller liefern so was, ist auch einigermassen 
bezahlbar. Allerdings nur als Spartrafo, Kupfer ist teuer....
Örtlicher Elektrogroßhandel hilft weiter. www.alexander-buerkle.de <- da 
mal anrufen die können so was beschaffen und liefern.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> www.alexander-buerkle.de

aha, jemand aus dem Raum Freiburg.

Normalerweise sollte man bei der Bestellung von Maschinen die 
Anschlußdaten in einem Lastenheft spezifizieren. Dann ist der Lieferant 
für die Einhaltung der Daten verantwortlich. Ansonsten kann es teuer 
werden.

mfg Klaus

Autor: Peter Baumeir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten - bin eher Laie bei diesem Thema - Sorry.

Naja mit spezifizieren war da leider nicht viel, da es sich um eine 
gebrauchte Maschine handelt.

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht möglich, dass die Angabe einfach "ungenau" ist, und sich 
die Spannungsangabe schlicht auf den Nulleiter bezieht, das Gerät quasi 
in Sternschaltung angeschlossen wird?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
400V Außenleiterspannung ist über'm großen Teich nahezu unbekannt.

Das dürfte mit einiger Sicherheit 127/220V sein.

Autor: gamecounter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht nur über dem großen Teich, auch das französische IT-Netz ist ein 
3phasiges 230V Netz.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso einen riesigen Trafo verwenden?

Einen 1~ FU hernehmen... Macht aus einer Phase -> drei Phasen à 230V 
einfach auf 50 od. 60Hz eingestellt... fertig!

EDIT: Erst jetzt hab ich 35kW gelesen...

Kannst eigentlich das selbe mit einem 3~ FU auch machen... musst halt 
schaun, das 230V rauskommen ^^

Autor: Latissimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Foto vom Typenschild würde sicherlich Aufschluss geben, ehrlich 
gesagt kann ich mir schlecht vorstellen, dass ein 3Phasiges 230V 
Wechelnetz gefordert ist....


bestimmt drehen wir uns hier im Kreis.

also warten wir ab, bis der nächste Post ein Bild zum Vorschein 
bringt....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.