www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ipod oder doch ein anderer


Autor: XC866 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich möchte mir einen Music/Video Player für unterwegs kaufen.
Die bekantesten währen ja Ipod Clasic/Touch. Was habt ihr für 
Erfahrungen damit gemacht?

Kennt ihr noch andere gute Geräte die ihr mir Empfehlen könnt?

Gruss

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem beim iPod ist, daß der nur über iTunes mit Musik befüllt werden 
kann. Und das ist gelinde gesagt ziemlich beschissen, vor allem, wenn 
man abwechselnd mehrere PCs als Musikquelle nutzen will.

Zwar gibt es auch alternative Software, die auch iPods befüllen kann, 
aber dies ist oft nur zusammengehackt mit teilweise fragwürdiger 
Programmstabilität.

Die Bedienung eines iPods ist allerdings exzellent; ich nutze ein 
iPhone, das sozusagen der große Bruder eines iPod touch ist. (Natürlich 
ist das ein "befreiter" Grauimport, ich bin doch nicht wahnsinnig und 
werfe der Post^h^h^h^hTelekom 1200 EUR in den Schlund ...)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Zwar gibt es auch alternative Software, die auch iPods befüllen kann,
> aber dies ist oft nur zusammengehackt mit teilweise fragwürdiger
> Programmstabilität.

Schwachsinn. Amarok (Linux) kostet garnix und funktioniert einwandfrei. 
Auch mit IPODS. Oder war das mit fragwürdiger Stabilität auf Windoof 
bezogen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst vielleicht überrascht sein, aber neben dem großen Teller mit 
der Linux-Suppe gibt es auch noch andere Betriebssysteme und auch 
Leute, die diese benutzen. Manchmal hilft es, über den Tellerrand zu 
blicken.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Du wirst vielleicht überrascht sein, aber neben dem großen Teller mit
> der Linux-Suppe gibt es auch noch andere Betriebssysteme und *auch*
> Leute, die diese benutzen. Manchmal hilft es, über den Tellerrand zu
> blicken.

Nicht schon wieder Windose vs. Linux.

Empfehl das mit dem "über den Tellerrand blicken" mal demhier:
> Zwar gibt es auch alternative Software, die auch iPods befüllen kann,
> aber dies ist oft nur zusammengehackt mit teilweise fragwürdiger
> Programmstabilität.

Ich würd da glatt behaupten, "zu blöd fürs Internet" (sorry, aber zehn 
Sekunden http://www.gidf.de/ hätten geholfen. Ich hab dafür kein 
Verständnis...)

Also Amarok funktioniert prima. Kann man sogar für die Windose 
kompilieren/runterladen. Ansonsten gibts mittlerweile so abartig viel 
Zeuchs über IPOD, da wird sich doch wohl was finden?! Winamp kann 
übrigens mit IPODs umgehen. Sagt google mit zehntausenden Ergebnissen 
und steht sogar in der Wikipedia.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Gott ja, danke.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu teuer und schrottige Hardware, das ist meine Erfahrung. Hab drei 
ipods (die mit dem touch wheel) auf die selbe Art und Weise sterben 
sehen. Hinzu kommen die ueblichen (bereits genannten) Probleme. Kauf Dir 
einen von Archos da haste echt mehr von.

Gruss,
Michael

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
samsung hat player im kaugummipackungsformat mit oled und usb. aber wenn 
ich ein geeignetes handy hätte, würde ich mir keinen player kaufen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Archos? Ja, sowas hatte ich auch mal. Hatte ein grenzwertiges 
Bedienkonzept, stürzte viel zu oft ab, habe ich wieder zurückgegeben.

Das Teil konnte sich nicht merken, welches Stück es als letztes 
abgespielt hatte, oder in welchem Ordner es lag. Bei 20 GB 
Festplattenplatz ist es ziemlich lästig, nach jedem Einschalten wieder 
und wieder und wieder durch die Verzeichnishierarchie zu eiern, nur um 
ein angefangenes Album oder gar Hörbuch zuende zu hören. Indiskutabel.

Bereits mein erster tragbarer CD-Player von Sony hatte eine 
"Resume"-Funktion, bei der er sich die Stelle merkte, an der man auf die 
Stop-Taste drückte. Den habe ich mir irgendwann so um 1990 herum 
angeschafft.

Wenn das ein mp3-Player nicht kann, ist er indiskutabel.

Den "AldiPod" hatte ich mir auch angesehen, der war wohl dem Ur-iPod 
recht ähnlich, hatte aber einen zusätzlichen SD-Slot. Den fand ich 
spannend, weil ich das Gerät als "Image Tank" für meine Digitalkamera 
nutzen wollte.
Grauenerregendes Bedienkonzept, permanente Abstürze ...

Die hier angesprochenen Software-Alternativen zu iTunes sind mit dem von 
mir verwendeten iPhone nicht zu gebrauchen; die Tools, die das iPhone 
kennen, sind wie gesagt recht wackelig. Immerhin gibt es für den Mac ein 
recht stabil funktionierendes Werkzeug, um auf dem iPhone gespeicherte 
Musik wieder 'runterzuholen, aber eine brauchbare iTunes-Alternative ist 
mir noch nicht über den Weg gelaufen.

Autor: nie wieder apple (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf gar keinen Fall ein iPod!!!

Es gibt unter Windows wirklich KEINE brauchbare Software um das Teil zu 
befüllen!

Ich hab mal einen gewonnen und hab mich anfangs rießig darüber gefreut, 
nach und nach musste ich mich aber echt über das Ding aufregen!

iTunes gehört zu den Programmen, die den ganzen Rechner umkrempeln und 
die man nur mit format c: wieder komplett vom PC bekommt! ausserdem ist 
iTunes (zumindest war es das vor ca. 1 Jahr) SEHR wählerisch welche 
mp3's es an den iPod überträgt

Ausserdem kannst Du die songs nicht mehr vom iPod zurück zum PC kopieren 
- was ich auch sehr bescheiden finde!

Auch wen man mit dem appel-support zu tun hat bekommt man ein wenig das 
Gefühl dass alle die einen iPod benützen böse raupkopiere sind - die 
anmachte war mir dann zuviel, icvh hab das scheiß Teil im ebay vertickt 
und hab mir dafür nun einen SanDisk Sansa gekaut (der zudem noch 
deutlich günstiger ist!)

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Samsung Dinger funktionieren nur noch mit Microsofts 
Audio-Transfer-Protocol, MediaPlayer 10 ist dafür unabdingbar und die 
versprochene ogg Unterstützung ist rudimentärer Art.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der einzige Grund, warum ich mir noch keinen IPod gekauft habe ist der, 
dass kein Radio integriert ist. Mir völlig schleierhaft, ein solches 
Tuner-IC ist 5x5mm^2 groß, benötigt 4 Kondensatoren und fertig.

Naja, habe jetzt ein Mobiltelefon mit allem drin und das ist gut so.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf jeden fall nen ipod!!! (zb den neuen nano)

schickes design und ein sehr durchdachtes bedienkonzept!
Sorry aber was sich da die ganzen billigplayer an menüführung erlauben 
verdient den namen Userinterface nicht :-X

Und selbst unter windoof sind die alternativen befüllprogramme 
mittlerweile recht ausgereift.
Ich nutze aber gtkpod und/oder amarok. ich geb meinen ipod nie wieder 
her 8)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ausserdem kannst Du die songs nicht mehr vom iPod zurück zum PC kopieren
>- was ich auch sehr bescheiden finde!
stimmt nicht, geht ohne probleme (gtkpod/amarok, windows alternativ 
progs solltens auch könne)

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
samsung: danke für die info. also handy oder eigenbau..

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Archos? Ja, sowas hatte ich auch mal. Hatte ein grenzwertiges
> Bedienkonzept, stürzte viel zu oft ab, habe ich wieder zurückgegeben.

Ich hab den Gmini. Der hat zwar ne krasse Macke an der Spannungsbuchse 
(es fliesst Kurzschluss-Strom) aber ansonsten isser echt ok und kost die 
Haelfte von nem ipod. Hat auch einen sehr starken Akku, ich muss den 
nichmal einmal in der Woche laden.

>
> Das Teil konnte sich nicht merken, welches Stück es als letztes
> abgespielt hatte, oder in welchem Ordner es lag. Bei 20 GB
> Festplattenplatz ist es ziemlich lästig, nach jedem Einschalten wieder
> und wieder und wieder durch die Verzeichnishierarchie zu eiern, nur um
> ein angefangenes Album oder gar Hörbuch zuende zu hören. Indiskutabel.

Das mit meinem kein Prob, man muss halt nur "resume" auswaehlen dann 
springt er zum letzten Stueck (sogar an die Position im Stueck).

>
> Bereits mein erster tragbarer CD-Player von Sony hatte eine
> "Resume"-Funktion, bei der er sich die Stelle merkte, an der man auf die
> Stop-Taste drückte. Den habe ich mir irgendwann so um 1990 herum
> angeschafft.
>
> Wenn das ein mp3-Player nicht kann, ist er indiskutabel.

Wie gesacht... kann er.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war ein Gmini. "Man muss halt nur resume auswählen" - ja, so haben 
sich die Designer das gedacht. Vor dem Ausschalten musste man jedesmal 
mehrere Tasten in der richtigen Reihenfolge drücken, dann hat sich das 
Gerät in der Tat die Position gemerkt. Beim Einschalten erschien dann 
die Frage, ob man da auch weitermachen wolle - wenn das Gerät nicht 
zwischenzeitlich abstürzte.

Ist schon einige Jahre her, keine Ahnung, welcher Gmini das genau war; 
vielleicht sind die ja jetzt besser geworden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nie wieder apple wrote:
> und hab mir dafür nun einen SanDisk Sansa gekaut

Hats geschmeckt?


Generell scheint mir das Problem der Debatte zu diesem Thema zu sein, 
daß die Teile rasend schnell weiterentwickelt werden und die Erfahrungen 
von gestern Abend schon morgen Früh nur noch mit Vorsicht zu genießen 
sind...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man noch einen älteren iPod kriegt, kann man ja auch die Software 
auf diesem ersetzen, dann ist man nicht mehr auf eine Windows-Software 
angewiesen, sondern hat ganz normal Mass Storage-Zugriff. Bei den 
aktuellen Touch/Classic-Modellen geht das leider nicht mehr.

Autor: fish (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
samsung yp-u3

http://www.herzhirnhand.de/2008/04/17/samsung-yp-u...

rauscht angeblich stark

Autor: fish (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht wohl doch nicht mit der europäischen version.

Autor: Patrick Seelheim (herzhirnhand.de) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht definitiv doch mit der europäischen Version; zumindest hat es bei 
mir und zahlreichen anderen funktioniert.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
finger weg von den dingern ...

1 jahr garantie rum  .... wenn dann was mit der kiste ist kannste die 
nen neuen kaufen !

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe meiner Frau so einen zum Geburtstag geschenkt - weils "in" ist. 
Allerdings musst eich hinterher feststellen, dass so ein Teil 
properitärer Mist ist. Es werden KEINE MP3s abgelegt sondern ein 
Apple-Eigenes Format. Daher kann man mit dem Ding nichts anfangen. Hätte 
ich das vorher gewusst, ich hätte ihn nicht gekauft.

Gruß

Andreas

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kann der iPod MP3s abspielen.

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ob der Ipod MP3s abspielen kann, weis ich nicht. Fakt ist, dass wenn ich 
mit iTunes CDs auf den IPod lade, diese NICHT im MP3-Format abgelegt 
werden. Ich habe damals in einem Apple-Forum gefragt - dort wurde mir 
bestätigt dass es nicht anders geht.

Daher: properitärer Mist!

Gruß

Andreas

Autor: Mighty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nokia 6230i.

Jaja, ich weiss, Nokia ;)

Aber echt ein tolles Gerät:
Man kann zwischen Radio (guter Empfang!) und Mp3 (mit Resume!)
hin und her zappen; Eben Nachrichten auf DLF und dann wieder
 vernünftige Musik weiter hören.

Ausserdem ist man nicht der Letzte der im Zug der mitbekommt, daß
jemand schon wiederholt versucht hat einen zu erreichen. Das ist mir
mit meinem alten Player leider des öfteren passiert; besonders
unangenehm, wenn Freundin meint sie müss mir was gaaaaaanz wichtiges
erzählen und dann gleich 4 mal hintereinander durchklingen lässt.

Mein alter Player war ein Philips HDD 100. Den kann man bei mir jetzt
in einzelteilen betrachten. Er hat bekanntschaft mit einem Hammer 
gemacht
nachdem er zum X'ten mal lieder die ich aufgespielt hatte nicht
wiedergeben wollte. Der is übrigens komplett baugleich zu den IPods
(Generation 3?). Bekommt man aber ab 1€ in der Bucht.
Hat keine Hold taste und kann kein resume. Die Firmware stüzt ständig
ab und das beste: die Firmware ist verschlüsselt (kann man umgehen)
und der ARM basierende Prozessor (PortalPlayer, siehe IPod)
hat Datenblatt mit NDA; Warum auch immer! Somit is nix mit Perepherie
ansteuern ohne riesen aufwand.

Wenn jemand noch ne 15Gb IPod Festplatte oder nen LiPo braucht
(die meinem Hammer verschont geblieben sind) ...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fakt ist, dass wenn ich mit iTunes CDs auf den IPod lade,
> diese NICHT im MP3-Format abgelegt werden.

Dann hat Du iTunes nicht richtig konfiguriert. Das kann sehr wohl auch 
im mp3-Format rippen. Ich mache das nur so.

Nein, ich sitze jetzt gerade nicht an meinem Mac und kann Dir daher 
nicht genau sagen, wo man das Format einstellt - nur soviel: Es ist 
weder versteckt noch kompliziert zu finden. Du kannst auch die 
gewünschte Bitrate etc. konfigurieren.
Das müsste irgendwo unter "Einstellungen"->"Erweitert"->"Importieren" zu 
finden sein; bei Dir ist dort AAC eingestellt.

> Ich habe damals in einem Apple-Forum gefragt - dort wurde mir
> bestätigt dass es nicht anders geht.

Das spricht nicht für das verwendete Forum.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich einen mp3-Player, bei dem man die 
Abspielgeschwindigkeit erhöhen kann, bei gleicher Tonhöhe, wenns geht?

Der Windows Media Player kann das - ist prima, wenn man irgendwelche 
Sprach-mp3s abhören will...

Autor: Dr. Robotnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab einen iPod Nano seit knapp zwei Jahren und bin sehr 
zufrieden damit. Bis auf zwei Abstürze der Software kurz vor dem 
leerwerden des Akku habe ich keine Probleme gehabt.
Außerdem verstehe ich nicht was gegen iTunes und AAC spricht? Ist es 
schlussendlich nicht egal in welchen Format man seine Musik hat, 
haupsache die Qualität ist gut und man kanns abspielen. Seit "iTunes 
plus" gibts fast alle neuen Titel auch DRM frei. Ansonsten finde ich die 
Bedienung von iTunes sehr intuitiv und angenehm. Also wo ist bitte das 
Problem, den iPod damit zu befüllen? Und was spricht dagegen ein 
proprietäres Audioformat zu nutzen, wenn es seinen Zweck erfüllt?

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir im März den Creative ZEN (2GB) gekauft.  Für 69€ (Amazon) 
bekommt man:
- 2GB intern (ich würde aber mehr empfehlen)
- 320x240 Display mit hervorragender Qualität
- divx, xvid, mp3, jpg...
- Radio
- Mikrofon
- SD-Kartenslot (habe 8Gb drin)

Kleine Nachteile sind:
- Funktioniert nur mit der Software von Creative, bindet sich aber in 
den Explorer ein ud ist daher ok. Ob's Alternativen gibt, weiß ich 
nicht. Komme damit gut klar.
- Die MP3s auf der Speicherkarte werden nicht in die Player-Bibliothek 
integriert, man muss ganz normal durch die Ordner gehen.

Bin insgesamt sehr zufrieden. Schaue mir auch gern mal im Bus ne 
Simpsonsfolge darauf an.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Gibt es eigentlich einen mp3-Player, bei dem man die
> Abspielgeschwindigkeit erhöhen kann, bei gleicher Tonhöhe, wenns geht?

iPod, aber nur für "Hörbücher" (=AAC mit Endung .m4b).

Autor: fish (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier eine datenbank mit vielen eigenschaften, ich verstehe die suche 
allerdings nicht.

http://www.anythingbutipod.com/

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz wrote:
> Uhu Uhuhu wrote:
>> Gibt es eigentlich einen mp3-Player, bei dem man die
>> Abspielgeschwindigkeit erhöhen kann, bei gleicher Tonhöhe, wenns geht?
>
> iPod, aber nur für "Hörbücher" (=AAC mit Endung .m4b).

Gibt es irgendwas, womit man normale mp3-Files in m4b umcodieren kann?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind angeblich ganz normale MP4-AACs an die man die Endung .m4b 
ranhängt. Zum Encoden würde ich iTunes nehmen, der eingebaute 
AAC-Encoder scheint so ziemlich das beste zu sein (anders als der 
MP3-Encoder).

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Andreas. Dann werde ich mich wohl doch entschließen, so ein Teil 
anzuschaffen...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich rate zum IPod.

Ich selbst habe eine IPod G1, iPod Mini und einen Nano. Noch keinen 
einzigen Absturz, keinen defekten Akku oder Ähnliches.

Autor: QMler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Wenn es Dir nicht um Design geht sondern um die Qualität der 
Musikwiedergabe geht eindeutig:

Cowon iAUDIO D2 oder U5 (oder Vorgänger U3)
Klanglich wirst Du kaum was besseres finden.

Hierzu kann ich Dir als Lektüre mal das Forum hifi-forum empfehlen.

Grundsätzlicher Tip:
Schmeiß die mitgelieferten Kopfhörer weg und kauf Dir vernünftige von 
Shure oder Ultimate Ears. Dazu wiederum der Verweis zum hifi-forum oder 
mal bei headphone.com vorbeischauen.

Autor: Podd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin nun bei meinem zweiten Pod (Nano), und gebe jedem Itunes-Hasser
recht. Dieses völlig überladene Stück Müllsoftware ist wirklich für 
nix..

Bin grade erst gestern auf Sharepod gestossen :

http://www.getsharepod.com/

Ist noch nicht völlig ausgereift, hat meiner Meinung nach aber
grosses Potenzial. Klein, ein einziges (!) File, läuft ohne Admin-
Rechte und ist von allem Schnickschnack befreit..

Bei mir hats auf alle Fälle gefunzt, wies mit Videos und
dergleichen funktioniert weiss ich nicht..

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen Creative ZEN Stone (1GB, schwarz). Der is recht klein und 
hat kein Display, kann nur MP3 und WMA. Dafür mit resume (sogar die 
richtige Stelle im Track). Akku auch recht gut, nach 3min. im 
Pause-Modus automatische Abschaltung.
Software zum Download auf creative.com, die ist recht gut, kann aber 
kein DRM. Befüllung geht (manchmal) auch über Win Explorer.

Vorteile:
- Begrenzung der Lautstärke möglich
- einfach zum bedienen
- sehr günstig: 29€

Nachteile:
- DRM geht nur so:
  1. Mit Win Explorer übertragen
  2. mit Creative Media lite übertragen, bestehende Datei ersetzen.
Wenn man nur Schritt eins macht, spielt der Player das zeugs nicht ab.

=> kein Display, wenig Speicher (ca. 10 Std.), nur das nötigste
dafür nur 29€

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja, die Software hat so ne Umwandlung Audio-CD -> MP3 mit drinnen.

Autor: Malve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo XC866,

also ich halte vom IPOD rein garnichts.
- Viel zu teuer
- Kann nicht als mobile Festplatte genutzt werden wegen dem I-Tunes-Mist

Ich habe seit einen halben Jahr den Meizu M6.
Das ist mit Abstand der beste MP3-Player den Du kaufen kannst.

Jetzt werden natürlich böse Zungen behaupten, dass das Teil 
China-Schrott ist oder ähnliches, aber diejenigen, die das sagen, haben 
das Teil noch nie benutzt und somit keine Ahnung.
Ich bin super zufrieden damit.

Schau einfach selbst. Kannst Dir bei Amazon ja auch mal die Bewertungen 
durchlesen. Das ist ein echtes Schnäppchen im Gegensatz zum IPOD.

http://www.netzwelt.de/news/74593-ein-chinese-gibt...

Gruß
Malve

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich an meinem iPod nano stört:
1) die häufigen Abstürze (scheinen leider normal zu sein)
2) ein lautes Knacken im Kopfhörer beim Aufwachen aus dem Standby. Ist 
das normal?

Autor: af (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist meiner:
http://chinagrabber.com/index.asp?PageAction=VIEWP...

Auf der Webseite bestellt, 2 Wochen später war das Teil da. Habe den 
Player schon seit 3 Monaten und bin sehr zufrieden.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iPod? Niemals!
Warum?
Fest eingebaute Batterie. Und die ist recht pünktlich zum Garantieende 
hinüber. Dann kostet der Spaß nochmal extra.

Also, worauf achten?
1. Wechselbare Batterie/Akku. Idealerweise sollte das Gerät normale 
Rundzellen aufnehmen (Micro/Mignon). Ersatz ist dann billig.

2. Befüllen per Dateimanager, eben wie ein normaler USB-Stick auch. Dann 
ist auch Linux kein Problem und man versaut sich das System nicht mit 
proprietärem Müll. Winamp geht dann auch - den hat aber eh so gut wie 
jeder auf seiner Windows-Kiste.

3. Falls nicht eh schon alles in einem anderen Format vorliegt, sollte 
der Player OGG-Vorbis verarbeiten können, da dieser freie Codec auf 
allen Betriebssystemen vorliegt, bei Linux serienmäßig dabei, für 
Windows bieten sich Winamp, EAC und Oggdrop an. Desweiteren ist die 
Qualität bei gleicher Datenrate deutlich besser als MP3, sprich, bei 
gleicher Qualität paßt mehr drauf.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Votum für iPod:

Bedienkonzept, Display, Klang, Gehäuse alles top.

Es stimmt, iTunes ist die Pest. Ich habe nach kurzer Zeit WinAmp mit 
ML_IPOD benutzt, das ging ganz gut (mit iPod classic). War mir aber zu 
riesig. Jetzt habe ich Floola drauf, das EXE mit 18MB direkt auf dem 
iPod. An einen fremden Rechner anstöpseln, Floola starten (nix install). 
Alle Songs zum Rückkopieren, CD-Ripper, Youtube-Ripper, Cover-Art, was 
du willst.

Mein erster iPod nach einer Handvoll anderer, aber bisher mein bester 
Player.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jadeclaw Dinosaur wrote:
> ... und man versaut sich das System nicht mit proprietärem Müll.

Dem kann man übrigens mit der Altiris Software Virtualisation Solution 
aus dem Weg gehen...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.