www.mikrocontroller.net

Forum: Markt atmega32 programmieren


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastel seit drei Monaten an einem einfachen Gerät, der vor allen 
Dingen mechanisch aufwendig ist. Ich bin fast fertig, mir  fehlt nur 
noch ein Teil der Steuerungselektronik.

Den Rest der Steuerung habe ich schon selber gebaut und programmiert, 
ich komme aber bei dieser Sache nicht klar: Ich habe bestimmt 10 
Controller zerstört. ](*,)

Deshalb suche ich jemanden hier im Forum, der mir einen atmega32 nach 
meinen Wünschen programmieren könnte:


Der Controller soll in der Lage sein zwei einfache Schrittmotorkarten 
anzusteuern (ähnlich wie 
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Schritt... 
bei 8.) und einen Servo.
Der Controller muss über die RS-232 Schnittstelle ansprechbar sein.

Natürlich bin ich bereit, dafür auch etwas zu bezahlen und den 
Controller zur Verfügung zu stellen. Ich bin aber Schüler und deshalb 
nicht reich.  =P~


Es würde mich sehr freuen, wenn sich jemand findet, der diese 
Programmierarbeit für mich erledigen könnte.

Bitte meldet euch falls ihr Zeit und Lust habt, ich teile euch dann 
meine E-Mail-Adresse mit.

Vielen Dank,
Thomas

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas wrote:

> Den Rest der Steuerung habe ich schon selber gebaut und programmiert,
> ich komme aber bei dieser Sache nicht klar: Ich habe bestimmt 10
> Controller zerstört. ](*,)

Liegt es nur daran, dass Du den Controller nicht programmieren kannst, 
weil Du einen falschen Aufbau/nicht funktionierenden Programmer 
verwendest oder fehlen Dir die Programmierkenntnisse? Poste doch mal 
einen Schaltplan, dann koennen wir Dir sagen, worin der Fehler besteht. 
Welchen Programmer verwendest Du denn?

lg,
Michael

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich programmiere über die ISP Schnittstelle und habe einen Programmer 
für die parallele Schnittstelle, der eigentlich bisher auch immer 
funktioniert hat.

Ich habe schon kleinere Testprogramme geschrieben, die funktioniert 
haben, aber seit ein paar Tagen klappt gar nichts mehr, ich kriege nicht 
mal ein Programm mehr übertragen und die Controller gehen mir kaputt, 
bevor ich irgendwas damit gemacht habe, auch wenn ich sie gar nicht in 
der Schaltung selber programmiere.

Und da es bei meinen Projekt gar nicht so um den Mikrocontroller gehen 
soll, möchte ich dieses wochenlange Fehler suchen verhindern.

Thomas

Autor: Thomas W. (thomasw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn du jemanden finden solltest, der dir ein Programm schreibt, 
wie bringst du das Programm ohne vernünftigen Programmer auf deinen 
Prozessor.

Btw.: woher weisst du, dass deine Controller kaputt sind?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich suche jemanden, der mir den Code schreibt und auf einen 
atmega32 schreibt und mir dann schickt. Ich bezahle das dann natürlich.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas wrote:
> Ich programmiere über die ISP Schnittstelle und habe einen Programmer
> für die parallele Schnittstelle, der eigentlich bisher auch immer
> funktioniert hat.

Was fuer einer genau? Da gibt es nen paar ziemlich ueble (bestehend aus 
zwei Widerstaenden), von denen man auch nicht erwarten kann, dass sie 
funktionieren. Vielleicht hast Du die Controller auch einfach 
"kaputt"-gefused damit?


> Ich habe schon kleinere Testprogramme geschrieben, die funktioniert
> haben, aber seit ein paar Tagen klappt gar nichts mehr, ich kriege nicht
> mal ein Programm mehr übertragen und die Controller gehen mir kaputt,
> bevor ich irgendwas damit gemacht habe, auch wenn ich sie gar nicht in
> der Schaltung selber programmiere.

Die Frage wurde unten schon gestellt: Woran machst Du fest, dass sie 
kaputt sind? Das kommt eigentlich nur in Extremfaellen bei falscher 
Beschaltung vor. Wenn sie Schaltung OK ist und sie vorher darin 
funktioniert haben ist es recht unwahrscheinlich, dass sie wirklich 
defekt sind. Nochmal: Schaltplan?


> Und da es bei meinen Projekt gar nicht so um den Mikrocontroller gehen
> soll, möchte ich dieses wochenlange Fehler suchen verhindern.

Erm... wenn ich Dich richtig verstanden habe benutzt Du den Controller 
zur zentralen Steuerung Deiner Schaltung? Und dann soll's nicht darum 
gehen? Der Logik kann ich nicht ganz folgen ;)

Nur so am Rande: Du wirst hier wahrscheinlich niemanden finden, der Dir 
das macht, aber damit nimmst Dir ja auch viel weg. Wir helfen Dir gerne, 
die Fehler zu finden.

Gruss,
Michael

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn reihen weis prozessoren abdanken (oder ists der Programme) dann 
gibt es nur zwei mögliche Ursachen.

1. der Chip ist falsch angeschlossen/respektive der Programmer

2. die fuses(sicherungsbits) für die Taktung sind falsch programmiert 
!!!!
 beliebtester anfängerfehler da negative logik zu beachten ist !!!!


bei 1. kannst du tatsächlich den Chip himmeln für 2 gibt es hoffnung ja 
Gewissheit sie ins Leben zurückzubekommen.


einexterner Takt an XTAL 1 und Langsamer Programmertakt vollbringen das 
Wunder derwieder auferstehung des Chips.


achja und dann gibt es da noch das Ausschalten des resetpins da brauchts 
etwas mehr zur Wiederbelebung (STK 500 o.ä.)

Autor: vistageek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Güte, da soll noch mal einer sagen, dass die Nutzung von Linux was 
bringt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.