www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kühlschrank & Netzfilter


Autor: FILTER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,


ich habe ein kleines Problem mit meinem Kühlschrank. Immer wenn er sich 
einschaltet habe ich Geräusche in meinen PC-Lautsprechern. Der 
Kühlschrank und der PC hängen an einer Steckdose.

Würde der Netzfilter "PROTECT :: Blitzschutz-Steckdose" von Reichelt da 
etws bringen um die Störungen zu kompensieren ? Gibt es diese Netzfilter 
auch einzeln (etwas kleiner als bei Reichelt) oder evtl. auch Steckdosen 
(aufputz/unterputz) mit integriertem Netzfilter ?


Danke!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Blitzschutz-Dingsda wird sicherlich nur so ein billiger 
Zwischenstecker mit ein paar Gasableitern sein, filtern wird der garnix.
Wenns schlimm brummt, ist die Kiste nicht ordentlich entstört: 
Kondensator hinüber? Kohlebürsten vom Motor abgenutzt (Funken?)?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kohlebürsten vom Motor abgenutzt (Funken?)?

Bei einer Waschmaschine oder Spülmaschine vielleicht, aber nicht
beim Kühlschrank,weil der gesammte Motor im Ölbad schwimmt.
Schon mal nen kompressor zerlegt?

Das liegt wohl eher am Regler und ner super Funkenstrecke
am Schaltkontakt. Wahrscheinlich ist der Snubber (Siehe Wiki)
defekt, falls überhaupt einer vorhanden war. Evtl. wäre auch
ein neuer Regler (mit neuem Kontakt) sinnvoll.
Kann aber auch am PC liegen. Habe PC und Kühlschrank auch an
der gleichen Steckdose ohne Probleme. Entstörfilter bringen
da wohl nichts.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC wrote:
> Bei einer Waschmaschine oder Spülmaschine vielleicht, aber nicht
> beim Kühlschrank,weil der gesammte Motor im Ölbad schwimmt.
> Schon mal nen kompressor zerlegt?

Ne, noch net. Wenn das so ist :-)

Das Gebrumme kenn ich sonst noch von Leuchtröhren; hatte mal eine am 
gleichen Stecker wie der PC hängen. Wenn sie eingeschaltet war, hats 
auch gebrummt.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat du es mal mit einem Klappferrit versucht? Sowohl an den Netzkabeln 
(Kühlschrank, PC, PC-Lautsprecher) als auch an den Audioleitungen.

Es sollte im Kühlschrank ein Entstörfilter geben, das kann natürlich 
auch kaputt sein. Manchmal sind die Brüllwürfel aber überempfindlich. 
Ich hatte da gelegentlich Kurzwellenempfang :-). Da hat der Klappferrit 
geholfen.

Audiogeräte und Motoren, Leuchtstofflampen, Dimmer etc. an der gleichen 
Steckdose ist immer ein Problem.

Autor: FILTER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


die Geräusche sind nur zu hören wenn sich der Kompressor einschaltet 
oder abschaltet (Knacken). Ein permanentes Geräusch habe ich (zum Glück) 
nicht. Da an der Steckdose noch ein paar Meßgeräte hängen wollte ich das 
unbedingt filtern.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wird es so sein, wie ich das schon gepostet habe.
Grundsätzlich immer die Störungsursache erst bekämpfen.
Gestörte Geräte nachzubessern ist technisch und finanziell
aufwändiger und nicht immer von Erfolg gekrönt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.