www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik strom zu Schalten von Relais


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bin Anfänger in diesem Bereich und möchte nur Fragen ob meine 
Berechnungen stimmen.

Ich muss 4 Relais von Typ DIP 05 1A 72 21 gleichzeitig (siehe Datenblatt 
im Anhang) schalten. Jetzt ging es mir darum wie groß dabei der Strom 
sein wird, um den richtigen Schaltregler aufzubauen (24V auf 5V). (Ich 
weiß man kann auch überdeminseonieren, aber ich möchte das möglichst 
vermeiden).
Der Schaltregler soll nur Relais schalten, mehr nicht.
Folgendes habe ich ausgerechnet.

Spulenwiderstand (abgelesen auf der Seite 5) ist 550 Ohm. Es müssen 4 
Relais geschaltet werden. Dabei wird 0,002A (5V/(4*550)) von allen 4 
Relais benötigt.

Das heißt es reicht ein 78L05 volkommen aus, um den nötigen Strom zu 
liefern (sogar eigentlich überdeminsioniert). Sind diese Berechnungen 
richtig?

P.S. Ich weiß ich könnte gleich 24V Relai nehmen, aber ich möchte das 
nicht. Lerneffekt.

Gruß

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(siehe Datenblatt im Anhang)
Vergessen, was?

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:

> Ich muss 4 Relais von Typ DIP 05 1A 72 21 gleichzeitig (siehe Datenblatt
> im Anhang) schalten.

Welcher Anhang?

> Spulenwiderstand (abgelesen auf der Seite 5) ist 550 Ohm. Es müssen 4
> Relais geschaltet werden. Dabei wird 0,002A (5V/(4*550)) von allen 4
> Relais benötigt.

Also je mehr Relais es sind, desto weniger Strom braucht man? Wohl kaum. 
Es sind insgesamt (5/550)*4 = ca 40mA.

> Das heißt es reicht ein 78L05 volkommen aus, um den nötigen Strom zu
> liefern (sogar eigentlich überdeminsioniert).

Das ist aber kein Schaltregler.

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dabei wird 0,002A (5V/(4*550)) von allen 4 Relais benötigt.

Schon falsch. Wenn Du die 5V durch R*4 teilst, heisst das, die Relais 
werden in Serie geschaltet, Spannungsabfall pro Relais 1,25V -> dat goit 
nit.

Richtig wäre Parallelschaltung: (5V/550)*4 = 0,0363636...A

Mit diesen Werten kannst Du kontrollieren, ob Du den Regler nehmen 
kannst und ob ggf ein Kühlkörper erforderlich is. Bei 24V->5V verbrätst 
Du ganz schön Leistung .... die 24V-Typen wären sparsamer.

Autor: Ronny Spiegel (duselbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen die 550 Ohm sind korrekt (kein Anhang) - dann sind das pro 
Relais 10mA - macht in Parallelschaltung 40mA.

Was Du ausgerechnet hast ist die Reihenschaltung - wenn es sich um 5 
Volt Relais handelt, macht die IMHO keinen Sinn. Es sei denn, Du regelst 
nur auf 20 Volt runter :) Wenn Du noch ein Relais dazupackst, kannst Du 
die sicher direkt mit 24V betreiben - die meissten Relais schalten schon 
etwas eher. Aber sinnvoll finde ich das nicht ... geht eins kaputt, geht 
nix mehr.

Autor: gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups sorry! Da ist das Datenblat!!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man!
Die Relais müssen Parallel geschaltet werden.

Stimmt 40mA!
Blöder Fehler! Sorry! Aber die 550 Ohm stimmen oder?

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für deine Überlegungen solltest du aber den Worst-Case betrachten, und 
das wäre in diesem Fall der Min-Wert (450). Nur so als prinzipielle 
Anmerkung, denn der Unterschied ist ja nicht so gravierend.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:
> Oh man!
> Die Relais müssen Parallel geschaltet werden.
>
> Stimmt 40mA!
> Blöder Fehler! Sorry! Aber die 550 Ohm stimmen oder?

Wie Stefan schon sagte: Worst Case wären das 450 Ohm.
Je kleiner der Widerstand, desto höher der Strom.

Aber:
Du willst einen 7805 nehmen. Das ist ein linearer Regler und
kein Schaltregler. Beim Einsatz so eines Typen ist es immer
ratsam auch mal einen Blick auf die Energiebilanz zu werfen.
Vor allen Dingen, wenn die Eingangsspannung sich, so wie bei dir,
extrem von der Ausgangsspannung unterscheidet.

Also: 1 Relais zieht bei 450 Ohm:  5 / 450 = 0.011 A
Bei 4 Relais macht das also 0.044A oder 44 mA

D.h. am Ausgang verbrätst du (P=U*I):  5 * 0.044 = 0.22 Watt

Am Eingang des 7805 muss ebenfalls ein Strom von 88mA laufen.
D.h. da rinnt hinein: 24 * 0.044 = 1.056 Watt

Von den ~1 Watt kommen hinten nur ~0.2 Watt raus. D.h. dein
Wirkungsgrad ist irgendwo bei 20%. Die restlichen 80% oder
rund 0.8 Watt, werden in Form von Wärme verheizt.

Immer noch davon überzeugt, dass 24V Relais keine gute Idee
wären?

Autor: QuicknDirty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich muss 4 Relais von Typ DIP 05 1A 72 21 gleichzeitig (siehe Datenblatt
>im Anhang) schalten.

Die 4 Relais einfach in Reihe an 24V und gut is...

Autor: Matt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> [Reihenschaltung] wenn es sich um 5
Volt Relais handelt, macht die IMHO keinen Sinn

4 Relais und ein Widerstand in Reihe macht wirklich keinen Sinn. Wie 
soll die Wirtschaft blühen, wenn man 4 Cent (bei Wirkungsgrad = 83%) 
statt EUR 4.79 fuer einen Schaltregler mit 84% Wirkungsgrad ausgibt. ;)

Wenn die Relais unbedingt parallel sein müssen, immer gleichzeitig 
geschaltet werden und 1W mehr nicht stören (die Mehrkosten für einen 
Schaltregler (zu dessen Herstellung auch Energie gebraucht wird und u. 
U. chinesische Flüsse vergiftet werden) sind hier nach 1-2 Jahren 
Dauerbetrieb kleiner als die erhöhten Stromkosten...), 510 Ohm/1W in 
Serie zu den parallelen Relais an 24V?

geduckte Grüße (ich weiß, dass es dem OP um den Lerneffekt geht),
Matt

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das es darum geht, dass die Relais einzeln geschltet werden 
sollen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.