www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder USB Funkempfänger + Sender


Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem USB-Funkempfänger. Mit diesem möchte 
ich die Personl-Codes (über Dip-Schalter) von (bis max. 40) Handsender 
am PC auslesen.

Daher meine Frage: Ist das mögliche und falls ja wo könnte ich soetwas 
(Sender+Empfänger) bekommen. Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum 
gelandet und bedanke mich schon mal im Voraus!

- Gerrit

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
müssen die personal codes wirklich festgelegt werden. wenn nicht würde 
ich RFID nehmen. die muss man dann einmal auslesen und in einer tabelle 
den peronen zuweisen.

Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze soll als "Abstimmungshilfe" dienen, jeder Sender soll einen 
Schalter (von mir aus auch mehrere) haben, nachdem ich die Sender dem PC 
bekannt gemacht habe (Sender einer Person zuordnen), möchte ich jedes 
Drücken eines Knopfes am PC auslesen können. Sollte das auch mit RFIS 
gehen wäre das natürlich auch i.O.

Über weitere Infos und Links würde ich mich sehr freuen!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach USB RFID reader. goggle und hier im forum.

Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nur Reader mit Reichweiten bis einem Meter gefunden. Für mich wären 
20 Meter wünschenswert. Darüberhinaus benötige ich die Funktion über 
einen Schalter das Signal mit dem persönlichen Code an den USB Empfänger 
zu senden.

Weitere Ideen/Vorschläge?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, 20 m?!!

und es soll nur eine taste am pc gedrückt werden? oder gehen auch 
handsender wie z.B. bei kfz-funkverriegelungen?

Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, ich suche Funk-Handsender in Form von Sendern für KFZ, 
Garagentorantrieb, Steckdosen-Steuerung etc. Eine Taste würde reichen. 
Diese sollen dann einen spezifischen Code an den PC senden, damit ich am 
PC eine auswertung der Abstimmungen vornehmen kann. Handsender gibt es 
ja auch genug, ich suche vor Allem einen passenden USB-Empfänger.

Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat vielleicht noch jmd. ne gute Idee?

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Abstimmsysteme sind alle nichttrivial weil die Teilnehmer ja auch 
gleichzeitig drücken können. Wenn nun die Sender alle gleichzeitig auf 
der selben Frequenz senden kann der Empfänger nichts mehr auswerten.
Frequenzmultiplex ist bei vielen Sendern schwer weil man ja entsprechend 
viele Frequenzen braucht. Ausserdem wird der Empfänger aufwändig.
Man macht solche Systeme also idR. bidirektional, so dass der Master die 
Taster nacheinander abfragt. Deswegen gibt es sowas nicht "billig"

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genaugenommen mus der transponder das signal speichern, bis der host es 
beim jewiligen transponder abfragt, und damit den Transponder in den 
Ausgangszustand zurücksetzt.

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geht man an so eine Problematik ran? Meine Empfehlung:
Klassifizierung wie wichtig die Funkübertragung ist. Es muss zuerst die 
Frage beantwortet werden: "Was Passiert wenn ein Tastendruck nicht beim 
Empfänger ankommt?"

Je nachdem wie die Antwort ausfällt kann man sich über den Aufwand  und 
die technische Lösung unterhalten. Wenn es eine offene Regelschleife 
ist, wie bei einem Garagentoröffner, drückt der Benutzer einfach 
nochmal. Wie kann der Bediener das bei einem Abstimmsystem aber 
erkennen? Also eine einfache Lösung mit einem Funkhandsender wie beim 
Auto wenn es unwichtig ist ob der Bediener ein Paar mal drücken muss bis 
es erkannt wird.

Wenn dagegen die Information mit 100% Verfügbarkeit übertragen werden 
soll, weil nur einmal die Funktion ausgelöst wird und ohne Zeitverzug 
ankommen soll oder der Bediener keine Rückmeldung erhält ob sein 
Tastendruck nicht angekommen ist, dann wird es deutlich aufwendiger und 
da spielt die USB Schnitstelle dann die geringste Rolle. Hier geht es 
nur mit Zwischenspeicherung und Zeitstempel der Information am Sender 
und zyklischer serieller Abfrage aller Sender durch den Empfänger, also 
eine Bidirektionale Verbindung.
Informationen mehrmals zu senden mit einem für jeden Sender 
unterschiedlichen Wiederholungs Schema macht z.B. Enocean bei 
Lichtschaltern über Funk. Bereits bei 40 gleichzeitigen  Sendern  hat 
man einen deutlichen Einbruch in der Verfügbarkeit und man könnte nicht 
mehr feststellen wer als erster gedrückt hat.

Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten.

Es geht nicht darum, wer zuerst gedrückt hat und es wäre auch nicht 
allzu schlimm, wenn ein Druck einmal nicht erkannt werden würde. Eine 
ca. 95%ige Verfügbarkeit wäre ausreichend.

Einfachheit und der Preis wären mir wichtiger....kennt also Handsender 
und einen dazu passenden usb-empfänger, sodass der Handsender per Funk 
einen spezifischen Code an den PC senden kann?

Autor: Schotterhocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit USB und kleinem handsender kenne ich nichts.
Warum keinen Wandler RS232-USB und so standardsachen wie man bei google 
findet.
gib mal ein:
funkempfänger RS232 handsender
da kommen viele sachen, die das leben leichter machen

Autor: Gerrit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Info,

soetwas wäre genau richtig...kennst du/sonst jmd. dazu eine gutes und 
möglichst preiswertes Gerät mit recht kompakter Bauweise, die nicht für 
eine Schienenmontage ausgeleget ist und den nötigen Strom vom 
PC/Batterie bezieht?

  - Gerrit

Autor: Ulf K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

AMBER wireless bietet kleine Funkmodule (AMB2520 oder AMB8420) sowie
dazugehörige Empfänger als USB-Stick (virtueller COM port) an.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.