www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Elektronik mit geringen Versandpauschalen


Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe heute gesehen, dass CSD-Elektonik keine billigen Versandkosten 
mehr hat für ein paar ICs...

Gibt es einen Online-Shop, bei dem man für ein paar ICs nicht gleich 3 
euro oder mehr Versandgebühren draufgehauen bekommt?

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer bezahlt dann Verwaltungsaufwand / Porto ???

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist mir doch egal wer das zahlt, aber bei CSD wars bisher so und wollte 
nur wissen obs noch einen gibt...

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich träume auch gerne ...

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also man rechnet in einem Unternehmen etwa mit 10 Euro internen 
Nebenkosten bei einer Bestellung - Verwaltung für Rechnungsstellung, 
Buchführung für das Verpacken und das Versenden.
Faktisch heißt das, dass sowieso alle Unternehmen selber was drauflegen, 
bei denen du weniger als 15 Euro Versandkosten hast.
Und dann kommt einer und will 3 ICs für 2 Euro bestellen - toll, da 
haben die Firmen nur drauf gewartet.
Oli

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum könnt ihr mir nicht einfach meine frage beantworten?

ich hatte gefragt ob es nochmal so einen online-shop gibt oder nicht!

Ich will hier keine Grundsatzdiskussion, warum das so teuer/billig ist 
oder nicht...

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.
ist zwar momentan nicht online aber erreichbar   ;-)
http://www.sander-electronic.de/versand.html#Deutschland

gehts eigentlich billiger ohne zuzusetzen ??

Autor: H. P. (h-p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Faktisch heißt das, dass sowieso alle Unternehmen selber was drauflegen,
>bei denen du weniger als 15 Euro Versandkosten hast.

Das wage ich zu bezweifeln. Die Post versendet eh schon zu
Sonderkonditionen für die großen Versandhändler. Die zahlen
garantiert keine 6,90 für ein Paket und der Rest läuft doch
heutzutage mehr oder weniger wie am Fließband. Sachen im Lager
zusammensuchen(wenn das heutzutage überhaupt noch einer macht),
in ein Paket packen und den vom System bereits ausgedruckten
Adressaufkleber draufkleben dauert bei kleinen Bestellungen
keine 5 Minuten. Bei größeren Bestellungen ist in der Regel
auch der Gewinn größer, die dürfen also auch etwas länger
in der Bearbeitung dauern.

@Thorsten:
€ 3,59 Versandkosten finde ich aber doch sehr fair.
Ist dir das etwa zu teuer?

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inoffiziell liefert CSD wohl noch per Post auf Anfrage. AFAIK nicht mehr 
versichert. Mußt mal anfragen.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist: Der Verkäufer haftet für die Sendung, egal ob 
versichert oder unversichert.
Wenn er versichert verschickt kann man einen Schaden oder den Verlust 
des Paketes auf das Versandunternehmen abwälzen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist zwar momentan nicht online aber erreichbar   ;-)
>http://www.sander-electronic.de/versand.html#Deutschland

Die Seite kann man Besuchen.
Aber die Produkte werden viel zu teuer verkauft.
(Das STK500 kostet dort 106,51€)

Autor: Thomas H. (pcexperte) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten2605

Schau doch da mal alle durch und du wirst sicher einen finden ;)

http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Problem ist: Der Verkäufer haftet für die Sendung, egal ob
>versichert oder unversichert.

Wo gibts denn den passenden Gesetztestext dazu?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Problem ist: Der Verkäufer haftet für die Sendung, egal ob
>versichert oder unversichert.
Nein, ein normales Postpaket ist imho bis 500€ Versichert. Die 
zusätzliche Transportversicherung beinhaltet 2500€ bzw. 25t€ 
Versicherungssumme. Päckchen nur bis 25€. Wenn der Empfänger nur ein 
Päckchen haben will hat er eben Pech wenn es beim Transportschaden 
kaputt ist.
Der Versender haftet nur für die Schäden die nicht durch den Transport 
verursacht wurden.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sucht mal nach BGB § 474 oder
lest mal im diesem Wiki Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gefahr%C3%BCbergang#B...
den Absatz "Besonderheiten im Kaufrecht"

Ich denke dann dürfte alles geklärt sein. Wie willst du z.B. nachweisen, 
dass du ein Päckchen abgeschickt hast? Da bekommt man eine Quittung, 
aber kein Beleg an wen das Dink ging.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Watterott wrote:

> Ich denke dann dürfte alles geklärt sein. Wie willst du z.B. nachweisen,
> dass du ein Päckchen abgeschickt hast? Da bekommt man eine Quittung,
> aber kein Beleg an wen das Dink ging.

Aber damit kann man dann unter der Paketverfolgung nachschauen, wer der 
Empfänger ist.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja bei einem Paket, aber nicht bei einem Päckchen.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber damit kann man dann unter der Paketverfolgung nachschauen, wer der
>Empfänger ist.
Ein Päckchen hat keine Identifizierungsnummer (zumindest nicht ohne 
Aufpreis). Guckst du auch hier
http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4ckchen
unter Haftung und Sendungsverfolgung

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann halt als Einschreiben, oder Pech gehabt...

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe das aus der Sicht des Verkäufers.

Ein kleines Beispiel:
- ich verschicke einen Artikel per Päckchen
- das Päckchen kommt an
- der Käufer behauptet er habe nichts bekommen
- Was will man da machen? Also nur versicherter Versand oder halt 
Einschreiben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.sander-electronic.de/versand.html#Deutschland

One-Man-Schow im Wohnzimmer, aber gute Logistik, da Alles im Blickfeld

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe heute gesehen, dass CSD-Elektonik keine billigen Versandkosten
>mehr hat für ein paar ICs...

womit sich das Thema CSD dann erledigt hat

gerade für ein paar Kleinteile wer der Versand per Brief klasse

Autor: Michael E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Versand ins Nachbarland Frankreich kostet satte 11,95!

Für 3 kg Waren sind 11,95 natürlich in Ordnung, für ein paar IC aber 
nicht.

Damit ist für mich CSD definitiv gestorben. Rest in Peace.

Michael E.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr euch denn bei CSD mal im Forum beschwert ?

Gerade auch für den Versand nach Frankreich ?

Wenn das viele tun, dann reagieren sie vielleicht und bieten wieder 
günstige Versandkosten an.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kunde hat doch die freie Händlerauswahl. Wenn die ICs 2,90 kosten 
und der Händler 3,57 o.ä. Versand verlangt, hat er den Kunden verloren, 
der bei der nächsten Bestellung wieder für 150,00 bei ihm eingekauft 
hätte. So einfach ist das.

Autor: Frank Link (franklink)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist absolut dummes Zeug, wenn ich zwei ICs benötige, dann suche ich 
mir den raus, der sie mir liefern kann und vergleiche die Versandkosten. 
Nur weil CSD seine Versandkosten angepasst hat, was ich im übrigen sehr 
richtig finde, eine solche Aussage zu treffen, ist DUMM!

Was wäre den die Alternative? Ich würde sagen Preiserhöhung, auch DUMM, 
weil dann gibt auch Mecker, DUMM diese Zwickmühle.

Wie schon Oliver weiter oben schrieb, ein Versandhandel kann es sich 
eigentlich nicht leisten, die Versandkosten nicht umzulegen. Dabei 
fallen die, die kleinere Mengen kaufen halt hinten runter. So what!

Das Geschäft, wird mit großen Mengen gemacht. Thats fact!

Gruß
Frank

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>womit sich das Thema CSD dann erledigt hat
>gerade für ein paar Kleinteile war der Versand per Brief klasse

Also wie gesagt: Soweit ich weiß könnt ihr dort per Email anfragen, ob 
die nochmal per Brief rausschicken. Fragen kostet nix.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer genug Zeit hat findet manches auch bei modtronix.com. Das ist zwar 
abgesichts der Distanz eigentlich absurd, aber die Versandkosten für 
Kleinkram sind dort ziemlich konkurrenzlos seit CSD aufgestockt hat.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.