www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platine bohren


Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gestern sehr erfolgreich meine erste Platine geätzt!
Sieht auch wunderbar aus!!
(hätt nie gedacht, dass das gleich funktioniert!!)

Nun sollte das Ding noch gebohrt werden!!

Habe n billig-nachbau von ner Minibohrmaschine aus china. Mit dem möcht 
ich da allerdings nicht ran, denn ich möcht die Platine nicht 
kaputtmachen!

Nun hab ich mir überlegt evtl. ne Proxxon Maschine mit Bohrständer (oder 
ähnliches) zu kaufen. Allerdings weis ich nicht was für eine Proxxon, 
und wo die am günstigsten sind!

Außerdem brauch ich noch Bohrer. Von denen hab ich auch noch keine 
Ahnung wo man die am besten kauft!

Gibt s da irgend ein Geheimtipp??

MFG Mixer

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum proxxon: hab den MICROMOT 50/E mit einem bohrständer MB 140/S.
bin mit der kombination sehr zufrieden.

zum bohrer: Beitrag "Welchen Bohrer nehmt ihr zum Platinenbohren?"
ist zZ übrigens grade mal 5 posts unter deinem...

dann zum dritten: Bildformate

und: ich hab den dmx-adapter auch, klappt wunderbar ^^

Autor: Thomas S. (thomass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

glückwunsch zur ersten Platine.

Also ich selbst hatte bei meinen ersten Platinen von meinem Bruder eine 
Tischbohrmaschine ausgeliehen die es in jedem Baumarkt so gibt.
Als ich den ersen Bohrer eingespannt habe 0,8 und die Maschine 
einschaltete konnte ich sehen wie der Bohrer sich bewegt also nicht 
zentrisch läuft.
Sobald jedoch der Bohrer mit der Platine kontakt hatte war dieses 
flattern weg.
Ich glaube es ging ein oder zwei Bohrer kaputt und das bei ca. 1000 
Bohrungen.
Ich habe mir dann auch aus anderen Gründen eine Ständerbohrmaschine 
gekauft und habe den Schlag mal gemessen und war so bei 0.02mm.
Trotzden brachen mir mehr Bohrer ab als mit der billig Bohrmaschine.

Hier noch ein ein Beitrag incl ebäh adresse für Bohrer.
Beitrag "Welchen Bohrer nehmt ihr zum Platinenbohren?"

Auf dem Bild sieht es nach Epoxid.. Platte aus da ist ein 
Hartmetallbohrer zu empfehlen auf alle Fälle kann ich von HSS Bohrern 
abraten da diese zu schnell stumpf werden.

Thomas

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achne, eine USBDMX Platine von DE...

Autor: Frank Link (franklink)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verwende Dremel mit Bohrständer, einen Holzklotz auf dem die Platine 
zum Bohren liegt und eine kleine Led Lampe zur seitlichen Beleuchtung.

Such mal im Internet nach Dremel, die Preis sind sehr unterschiedlich. 
Da kannst Du locker bis zu €30,00 sparen.

Gruß
Frank

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mixer S. wrote:

> Gibt s da irgend ein Geheimtipp??

Scharf und gerade sollte er sein, sonst fransen Dir die loecher aus. 
Wenn Du zu gross bohrst reisst Du u.U. die Pads ab. Einfach mal ran, das 
bekommst Du durch Uebung hin.

Michael

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe meinen ersten 0,8mm Hartmetallbohrer bei Conrad gekauft (Best.-Nr. 
814513 ). Der hat ewig gehalten, bis er mir mal auf Steinboden 
fiel...das war's dann. Dennoch sehr empfehlenswert, wenn man eBay nicht 
bemühen möchte.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Jupp nur beipflichen, den HM Bohrer vom C habe ich auch im 
Einsatz. Ist sein Geld wert und hält im Gegensatz zu den Proxxon Bohrern 
auch der (den) Platine(n) stand. Wenn man auf die schnelle was braucht 
und eine Filiale in der Nähe hat ist das ein guter Kauf.

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus C. wrote:
> achne, eine USBDMX Platine von DE...

Ja genau!

Die anderen Artikel zum Thema Bohrer hab ich auch schon gelesen!
Aber mir geht s eigentlich hauptsächlich um die Ausrüstung (Bohrgerät, 
Ständer).

Was empfielt sich da?
Die mini Ständerbohrmaschine von Proxxon oder doch eine Handbohrmaschine 
mit Ständer?

Oder doch eine andere Marke??

MFG Mixer


P.S. Danke für eure Antworten!!

Autor: Thomas Strauß (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

wenn man erst mal keine Tischbohrmaschine hat, kann man auch so 
verfahren:

Man bohrt ein Loch in ein Stück Plexiglas (im o. Beispiel 0,6mm). Da 
steckt man zuerst den Bohrer hindurch. Dann setzt man den Bohrer in das 
Lötauge (0,3 mm) auf; anschließend drückt man das Plexiglasteil auf die 
Platine und schaltet die Bohrmaschine - mit der anderen Hand - ein.

Das Plexiglasteil fungiert als Führung und verhindert, das der Bohrer 
beim Einschalten der Bohrmaschine (ca. 11000 U/min) weghaut. Es ist 
möglich, auf die Art präzise Löcher zu bohren.

Allerdings ist das nur eine Notlösung, solange man keine 
Tischbohrmaschine hat.

Gruß Thomas

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die TBM220 von Proxxon und bin auch sehr zufrieden damit.

Autor: snoopz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute,

ich bohre mit einem Nachbaudremel vom Tchibo freihand, ohne Ständer, 
ohne alles. Ich benutze die Dremel-Bohrer. Ich habe bis jetzt noch kein 
Loch verbohrt. Aber das ist sicherlich Übungssache. Zumal die 
Kupferauflage ja auch selbst als "Führung" dient.

Gruß!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.