www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Low Power Grafik Display


Autor: SwissMan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nun schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem kleinen 
(Aussenmasse maximal 3,5 cm breite und 2,5 cm Höhe) und flachen 
(maximale Dicke 2mm) Grafikdisplay, mit reflexivem Prinzip (nicht selbst 
leuchtend). Das Display sollte ein konstantes Bild (vorzugsweise 
Schwarz/Weiss) mit sehr geringem Strombedarf (möglichst in der Region 
von einigen Mikro Ampere) anzeigen können. Beim Bildwechsel dürfte der 
Strombedarf natürlich etwas höher sein. (Rund 2 Milli Ampere wären 
ideal)

Ich habe schon sehr lange nach Zero Power Displays gesucht. So genannte 
E-Paper displays, welche fast gar keinen Strom für statische Bilder 
benötigen. Leider bin ich dabei gescheitert, weil es noch keinen 
Hersteller gibt, der solche Displays als Grafikmodule herstellt und in 
sinnvollen Stückzahlen verkauft. Das beste Angebot das ich bisher 
gefunden habe wäre das "128x32 Cholesteric Display Module" von Kent 
Display in Amerika. Leider wird das Display noch gar nicht hergestellt 
uns ist frühestens in einem halben Jahr lieferbar. Und auch dann wäre 
die Mindestbestellmenge 1000 Stück. Das Display kommt also nicht in 
Frage.

Auch Qualcomm hat mit dem Mirasol 1.1 Bichrome Display ein ähnliches 
Produkt, das aber wohl auch nicht erhältlich ist. (Irgendwann mal 
erhältlich sein wird...)

Ich bin bei den Zero Power Displays so ziemlich am Ende von meinem 
Latein.

Habt Ihr vielleicht schon Erfahrungen mit sehr sparsamen Grafikmodulen 
in den oben angegebenen Dimensionen gemacht? Das Problem ist, dass ich 
das Display mit einer (oder zwei) Knopfzellen betreiben möchte. Displays 
mit komischen doppelter Spannungsversorgung im Stil von 1 Volt für Logik 
und - 19 Volt für LCD fallen also eigentlich aussen vor. Ausserdem würde 
ich eine serielle Ansteuerung brauchen.

Kennt Ihr vielleicht LCD Module, welche besonders wenig Strom benötigen 
und die obigen Dimensionen haben? Was habt Ihr damit für Erfahrungen 
gemacht? Und wo sind diese in kleineren Stückzahlen erhältlich?

Mit freundlichen Grüssen



P.S. Auflösung so etwa ab 90 x 30 Pixel nach oben offen...

Autor: SwissMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag

Im Beitrag "LCD Display Power Down Modus" über Textdisplays werden COG 
(Chip on Glass) als besonders stromsparend empfohlen. Gilt das auch für 
Grafikmodule?
Und wenn ja, habt Ihr eine Empfehlung mit der Ihr gute Erfahrungen 
gemacht habt? (Auch bezüglich Knopfzellen Batterie betrieb und geringem 
Stromverbrauch etc.)

Den Beitrag über die DOG Module (DOGM132-5) habe ich auch gelesen. 
Leider sind diese Module zu gross (5,5 cm breit)
Kennt Ihr kleinere Alternativen?

Grüsse aus der Schweiz

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display vom Nokia 3310 verbraucht so 0,2 mA - 0,8 mA... denke mal da 
wird es ähnliche displays geben.

Autor: Stephan M. (swissman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marius S.

Danke für die rasche Antwort!
Ja so was in der Art wäre prima. Weniger Stromverbrauch wäre natürlich 
idealer. Allerdings sollte es wenn möglich ein fertiges Displaymodul 
sein. (Also mit Steuerchip und serieller Ansteuerung von einem 
Microkontroller aus)
Nokia wird wohl kein Displaymodul verwenden sondern das LCD von deren 
Hauptplatine aus ansteuern. Das ist bei so grossen Stückzahlen auch 
vernünftig. Für mich jedoch viel zu aufwändig.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Heckenpenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> (Also mit Steuerchip und serieller Ansteuerung von einem
Microkontroller aus)

Google mal, für das 3310-Display gibt es sogar ein Datenbatt!

Autor: SwissMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für all eure Antworten!
Ja, es scheint tatsächlich fertige Displaymodule zu geben. Allerdings 
ist der Stromverbrauch zu hoch für den Dauerbetrieb ab einer 
Knopfzellenbatterie. Und auch die doppelte Stromversorgung mit mehreren 
Spannungen ist eher ungünstig. Werde mir das aber noch genauer ansehen. 
Denn es gibt da ja verschiedene Typen. Vielleicht stellt sich einer als 
besonders stromsparend heraus.  Vielen Dank schon mal.

Das hat mich übrigens noch auf eine weitere Idee gebracht. Von Casio und 
Tempic gibt es Uhren mit Grafikdisplays. Diese laufen auch mit einer 
Knopfzelle und damit sollten deren Displays doch deutlich sparsamer 
sein. Kennt jemand eine Bezugsquelle für deren Module oder ein 
Datenblatt?

Autor: SwissMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem der Forenbeiträge über LCD Character Displays habe ich gelesen, 
dass der Stromverbrauch vor allem vom Controller und weniger vom Display 
abhängt.
Stimmt dies auch bei Grafikdisplays? Welcher Controller empfiehlt sich 
besonders? Habt Ihr da schon Erfahrungen gemacht?

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: SwissMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Arc
Genau so was habe ich gesucht!
Sieht richtig gut aus.
Und weil meine Anwendung nur etwa zweimal am Tag eine Änderung am 
Display erfordert, braucht das Display so gut wie gar keinen Strom! Fast 
zu schön um wahr zu sein.

Hast du schon Erfahrungen damit gesammelt?
Hat sich jemand dieses Display schon gegönnt und kann darüber etwas mehr 
sagen? Wie ist die Verfügbarkeit? Und gibt es ein etwas umfangreicheres 
Datenblatt? (z.B. zum Interface des Displays)

Leider habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass solche Bistabilen 
Displays momentan noch nicht verfügbar sind. Im Datenblatt steht TBD für 
die LCD Spannung. Heisst das "To Be Defined" oder gibt es dafür eine 
andere Übersetzung?

Habe dort mal angefragt bezüglich dem Display und werde euch auf dem 
Laufenden halten, sobald ich eine Antwort kriege.

Grüsse

SwissMan

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe dort mal angefragt bezüglich dem Display und werde euch auf dem
> Laufenden halten, sobald ich eine Antwort kriege.

Bei Data modul hätte ich direkt mal angerufen.

Wenn du welche bestellen willst bin ich mir sicher das sich hier ein 
paar finden die mit bestellen möchten (ich zB), je nachdem was verfügbar 
ist.

Autor: SwissMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also aus irgend einem Grund scheint es das Display momentan nur noch mit 
"angeflanschtem" PCB zu geben. Was das PCB genau tut, das konnte man mir 
auch nicht genau beantworten. Vermutlich steckt da der Controller für 
das Display mit drauf. Leider ist das Display mit dem PCB wesentlich 
dicker und damit zu dick für meine Anwendung.

Kennt Ihr noch andere Möglichkeiten?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre da evtl. was dabei?
http://www.lcd-module.de/deu/dog/dog.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.