www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Anzeigen von Messwerten auf dem PC (über USB)


Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Platine fertiggestellt mit der ich ein paar Umweltdaten 
über RS232 an den PC übertrage und mit einem Terminalprogramm abfrage.

Wo ich mich überhaupt (noch) nicht auskenne, ist der Punkt wie ich diese 
Messwerte auf einem beliebigen PC abfragen und optisch schön aufbereitet 
(Felder mit Zahlen, keine Diagramme oder Verlaufskurven) darstellen 
kann.

Zusätzlich sollte ein Einwirken auf die Schaltung mittels Anklicken von 
Schaltflächen möglich sein. Mir schwebt vor, dass das ganze ohne 
vorhergehende Installation einer speziellen Software machbar sein muß. 
Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass mit Sicherheit irgendetwas auf den 
jeweils neuen Rechner gespielt werden muß. Und diese Software sollte 
frei erhältlich, zuverlässig und minimal sein, so dass theoretisch 
Dritte ggf. meine kleinen Messwertplatine nutzen könnten.



Ideen welche Sprache, welches Programm, wo könnte man ähnliche Projekte 
oder eine Einführung finden?  Visual xxxxx gibt es ja in mehreren 
Spielarten. Da blicke ich auch noch nicht durch, was da evtl. möglich 
wäre.

Ich danke euch schon mal jetzt für eure Hilfe...

Marco

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit USB->Rs232 Chips geht das (z.B. FTDI232). Dabei gibt es einen USB 
treiber der eine serielle schnittstelle simuliert. Dein altes programm 
kannst du einfach weiterverwenden (eventuell anderen COM port 
einstellen)

Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "Gast",
auch wenn es sich blöd anhört: Mir geht es um die Verbesserung der 
Darstellung (bunt, hübsch, zum Ancklicken, aufgeräumt). Das kann mir 
mein Terminalprogramm nicht bieten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hübsch, Bunt, zum Anklicken?
LabView, war letztes Jahr als kostenlose Beigabe in der c't. Muss 
allerdings installiert werden.

Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das "hübsch, bunt, zum Anklicken" habe ich deshalb geschrieben, damit 
deutlich wird, das ich eine Anzeige generieren möchte, die nicht nur aus 
weißen Zahlen vor schwarzem Hintegrund besteht.

ich versuche momentan durchzublicken, welche Visual-Variante das 
richtige wäre, bisher leider ohne Ergebnis.

Seltsamerweise finde ich auch kein im www dokumentiertes Projekt, wo 
jemand mit einem AVR oder einem PIC irgendetwas misst und auf dem PC 
optisch mit Visual aufbereitet. In einem Modellbauforum steuert damit 
jemand ein paar Signale und Weichen und läßt sich den Standort seiner 
Züge übermitteln. Leider geht derjenige nicht genauer darauf ein.


Grüße
Marco

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco Schramm wrote:

> ich versuche momentan durchzublicken, welche Visual-Variante das
> richtige wäre, bisher leider ohne Ergebnis.

Für alles was mit optischer Gestaltung zu tun hat, ist meiner
Meinung nach Visual Basic immer noch eine gute Sache.
Zusammen mit haufenweise erhältlichen Active-X Elementen (oder
wie die Dinger dieses Jahr heissen), hat man dann schnell eine
Grafik-Fläche, auf der man malen kann. Ich bin mir auch sicher,
dass es da draussen im Netz jede Menge Active-X Elemente gibt,
die direkt zur Erzeugung von Diagrammen spezialisiert sind.

Das geht dann so:
Active-X Komponente aus dem Netz holen.
Auf dem System installieren und registrieren.

Visual Basic starten
Die Komponente im Projekt aktivieren
In VB eine Form erzeugen
Eine Instanz so einer Komponente auf die Form ziehen
Den Code schreiben, der dieses Instanz Objekt befüllt

Fertig.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach gnuplot oder round-robin database. Die können Daten in 
grafischer Form aufbereiten (Reports).

Einen Einfluss auf Deine Schaltung hat das aber nicht. Eventuell sind 
das aber Bausteine für eine Lösung Deines Problems.

Anbei eine Grafik, die ich aus Messwerten per skript mit Gnuplot 
generiert habe. Als Meßfühler habe ich DS1820 genommen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Visual Basic oder Visual C++ sind für Klicki-Bunti-Anwendungen gut 
geeignet. Allerdings habe ich damit noch keine Plots gemacht. Man kann 
auch ein externes Plottingprogramm verwenden, welches über den 
Programmaufruf gesteuert werden kann. D.h. Mit deine 
Klicki-Buntisoftware Daten aufzeichen. Dann Plotprogramm aufrufen und 
gespeicherte Daten Plotten (gnuplot).

Vielleicht findest du auch C++ Bibliotheken zum Plotten. 
http://de.wikipedia.org/wiki/QtiPlot
oder
http://www.mitov.com/html/plotlab.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.