www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3,3V RS232 Transceiver


Autor: Dominik D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend zusammen,

kennt von euch vielleicht jemand einen Baustein mit den ich den SIPEX 
SP233ECT-L (RS232 Transceiver) ersetzen kann?

Das Problem ist das ich aus diversen Gründen von 5V auf 3,3V umsteigen 
muss. das würde soweit auch alles funktionieren. Bis auf eben diesen 
Baustein.

Klar könnte ich von 3,3V mit nem DC/DC auf 5V und zwischen die Ausgänge 
des µCs und des Transceivers nen Pegelwandler hängen aber muss sagen da 
ich platztechnisch auf meiner Platine äußerst begrenzt bin meide ich 
jedes zusätzliche Bauteil das nicht unbeding sein muss.

Kennt jemand einen Transceiver der auch mit 3,3V Versorgung bzw. Pegeln 
funktioniert oder gibt es sowas nicht?

gruß
Dominik

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MAX3232 müsste sich dafür eignen.

Autor: Dominik D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super viellen dank!!

Autor: Dominik D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Frage zum Max3232!

Für die Ladungspumpe benötigt der ja externe Kondensatoren.
Jetzt hab ich mal geschaut und habe nur Elkos mit einer großen Bauhöhe 
von 5-6 mm gefunden. Das ist aber eigentlich zu Hoch. Tantals kommen 
leider nicht in Frage da die ja gerne mal das brennen anfangen.

Kann ich statt den Elkos auch einen normalen 100nF Kerko nutzen? wenn ja 
wo ist der unterschied und wie sieht das mit der Polung aus?

gruß
Dominik

Autor: Slowflyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich setzte auch 100nF50V KerKos dafür ein. Bisher auch keine Probleme 
damit gehabt. Was den Unterschied angeht, keine Ahnung. Verpolung bei 
KerKos?

Gruß, Willi

Autor: Dominik D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja gut bei Kerkos kann man nichts verpolen das ist schon klar! kam 
jetzt falsch rüber. Vielen dank dann werd ich das so probieren


gruß

Autor: Christian Z. (christianz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde für 3,3V übrigens den MAX3233 ganz nett, der braucht nämlich 
keinerlei externe Kondensatoren für die Ladungspumpen.

Autor: Ulrich P. (uprinz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch mal bei ST und TI nach den MAX**** Derivaten suchen, 
teilweise unter nahezu gleicher Numerierung. Diese werden offiziell nur 
mit 100..330nF bestückt bei normalen Leitungslängen bis 5m. Des weiteren 
sind sie oft erheblich günstiger als die MAXe.
Man muss allerdings wissen, wie man danach sucht. Bei Farnell verstecken 
die sich z.B. gerne im Untermenü Spezialfunktionen anstelle bei den 
Tranceivern oder Transmitter/Receiver aufzutauchen. Bei einem 
Preisunterschied von teilweise über 1€/Stk lohnt sich der Suchaufwand.

Gruß, Ulrich

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die von Intersil (ICL3232) sind oft ebenfalls recht günstig (Farnell 
0,86€). Bei der Suche hilft es evtl., die Buchstaben wegzulassen, also 
einfach 3232 eingeben.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein MAX232 von TI funktioniert bei 3,3V noch bis 9600 Baud. Für 
einfache Debug-Zwecke ausreichend :-)

Autor: Daniel Reinke (sliderbor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt sagt definitiv, dass man auch KerKos nehmen kann. Die 
Wahl des Kondensatortyps soll generell nicht kritisch sein. Man sollte 
nur eben min. 100nF nehmen, lieber etwas mehr, da KerKos mit ändernder 
Temperatur auch ihre Kapazität ändern können. Und alle Kondensatoren 
sollten gleich groß sein. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.