www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Myavr und Atmega8


Autor: sir_c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier ein MyAvr LPT Board (1.5) auf dem ein Atmega8 sitzt. Das 
Board habe ich als Bausatz bekommen..leider fehlte der normal für die 
Schaltung vorgesehene 3,68 Mhz Quartz. Die Schaltung wurde aufgebaut und 
geprüft (Verbindung zwischen Atmega und Wandler/SubD Schnittstelle 
durchgemessen).
Nun habe ich versucht den Atmega per Ponyprog zu programmieren, nachdem 
alle Verbindungsversuche mit dem von Myavr gelieferten QuickProg Tool 
fehlschlugen.
Ponyprog meldet mir trotz erfolgreicher Kalibrierung beim Auslesen der 
Fuses bzw beim Lesen des Controllers dass er keine Verbindung zum 
Mikrocontroller bekommt.
Meine Frage ist nun: Ist der nicht eingebaute Quartz an diesem Problem 
Schuld? Normalerweise sollte der Atmega doch defaultmäßig mit 
integriertem 1Mhz Oszillator laufen!? Bin mir nicht sicher ob Myavr die 
Fuses vor der Auslieferung bearbeitet..im schlimmsten Falle hätten sie 
die Fuses wohl auf externen Quartz eingestellt, sollte sich der Atmega 
dann nicht trotzdem noch ohne Quartz programmieren lassen?
Ach ja, das Board beinhaltet einen SP12 kompatiblen Programmer.
Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Grüße

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Normalerweise sollte der Atmega doch defaultmäßig mit
>integriertem 1Mhz Oszillator laufen!?
ja, normalerweise aber der atmega8 wird von myavr auf externen quarz 
eingestellt.

> sollte sich der Atmega dann nicht trotzdem noch ohne Quartz programmieren 
>lassen?
im datenblatt seite 237:
If the device is clocked by the Internal Oscillator, it is no need to 
connect a clock source to the XTAL1 pin.

mit anderen worten:
da der externe takt per fuse eingestellt ist erwartet der atmega auch 
einen takt an XTAL1.

gruß
flo

Autor: _BT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

PonyProg  will als pseudo-seriellen Programmer die drei Widerstände 
gegen die ISP-Leitungen an den Steuerleitungen des ComPort zum dran rum 
wackeln haben. Das myAVR Board hat nen echten COM-Port mit MAX232 der 
zur Kommunikation mit einem Terminal gedacht ist. Für die Programmierung 
ist der Parallelport-SP12 Programmer da. Nimm das hier zum 
programmieren:

http://www.myavr.de/download.php?suchwort=ProgTool


cu BT

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.