www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drahtlose Kommunikation mit Controller


Autor: bukongahelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Möchte den ATMEL8515 drahtlos über ISP Schnittstelle
programmieren und über RS232 (UART) Daten austauschen.

Warum?
Der Controller dreht sich auf der Welle eines Motors mit.

Funk wäre mir lieber als Infrarot.

Dank und
Gruß Uli

Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)

Hmmm, für Infrarot bestimmt auch zu schnell der Motor.
Ob das klappt? Welche Motorwelle dreht sich denn ohne Öl?
Und wenn mit Öl, wie ist dann da der MC fest gemacht?

Interesante Sache, aber helfen kann ich dir nicht.

Sorry

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es denn mit elektromagnetisch? Schliesslich muss da auch noch
Strom hingebracht werden.
Prinzip wie beim Autoschlüssel (die mit "Intelligenz"...) bzw.
Trafo:
Von aussen liegt ein Wechselfeld an, das einerseits den Controller
speist, andererseits kann man über die Verbindung die Daten übertragen
(sogar in beide Richtungen!)
Gruß Rahul

Autor: edi-edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
misomosiclk ueber 1 kanal ?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rs232?

Autor: bukongahelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank für bisherige Vorschläge.

Bischen mehr Infos:
Kam auf die Idee,die Schaufeln eines Lüfters
mit Led zu bestücken.
Wenn sich der L dreht,müßte man (zu Werbezwecken oder so...)
Schriften und Bildchen projizieren können.

Da die Schaufeln etwas schräg stehen sogar in 3D.

Oder eine Analoge Uhr.Oder den Text,den WINAMP sendet,
Interpret und Titel.

Triggerung über Lichtschranke durch die Schaufeln.

Der Controller soll auf der Achse des L montiert werden
und mitrotieren.
Stromversorgung (9V AC) zunächst über Bürste,Regelung (7805)
am Controller (fetter Elko/Akku).
Sind ja nur einige 100mA zu liefern.

Induktive Stromversorgung in Planung.

Erstmal einfach.

Wenn ich die Schriften und Muster programmiere,muß das Teil
logischerweise drehen.
Deshalb "drahtloses SPI" nötig.

Für Textänderungen wäre RS232 mit PC gut.
Auch für WINAMP-Texte.
(Suche dazu noch ein SERIELLES PLUGIN,parallele gibts
wie Sand am Meer.)

Es sei denn,alle Daten könnten über SPI übertragen werden,
aber ein WINAMP-SPI-PLUGIN müßte ich selbst entwickeln,weit
jenseits meiner Kenntnisse und Zeit.

Große Led Displays hab ich schon gebaut.(mit 8515).


Gruß Uli

Autor: edi-edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

>miso mosi clk ueber 1 kanal ?

das war kein vorschlag sondern eine FRAGE.

..es waere so als haettest du miso mosi und clk auf 1 draht!!?

ed

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Edi²
Über SPI wäre man vielleicht schneller als über RS232, aber wenn man
sich auf eine möglichst grosse Baudrate einigt, sollte das problemloser
gehen, weil man sich eine Leitung spart.

@bukongahelas:
Sehr interessante Idee. Hast du mal nach solchen Uhren oder Displays
geguckt?
Die verwenden meist nur 7 oder 8 LEDs. Für den Anfang müsste das doch
reichen.
Wegen der Energieübertragung kann ich mal einen Komilitonen fragen, der
in seiner Diplomarbeit auch was drehendes entwickelt, das Licht macht
(Trommelbelichter für Druckplatten... zigtausend RPM)
Ich glaube er hatte das kapazitiv gemacht. Ma guggn...
Gruß Rahul

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe gerade das mit der ISP (bin etwas nebem dem Damm...)
Datenaustausch über die RS232 sollte kein Problem darstellen.
für ISP müsste man den Lüfter halt anhalten und einen kleinen Stecker
draufstecken...
Schriften entweder ins EEPROM oder in den Programmspeicher, um das
EEPROM dann für den Text zu haben.

Autor: edi-edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul,

ich denke er moechte beides machen: programmieren(spi)
und daten uebertragen(uart)

ed

wie kann er 'gleichzeitig' miso und clk ueber einen funkkanal
uebertragen.?  verstehe ICH nicht.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Divison

"Hmmm, für Infrarot bestimmt auch zu schnell der Motor."

Das geht schon, aber mehre Sendedioden im Kreis anbringen und synchron
ansteuern! Die Empfangsdiode "sieht" dann immer eine.
Mit versetzten Kreisen und leicht optisch abgeschirmt gehen auch 2-3
Kanäle.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Edi²:
Ich wüsste jetzt auch nicht wie!
Früher gab es mal Fernsteuerungen die die Kanalinformationen
gleichzeitig übertragen haben, indem sie auf die Funkfrequenz
verschieden NF-Frequenzen moduliert haben. Damit wäre zumindet die
Möglichkeit gegeben, miso und sck gleichzeitig zu übertragen.
Für den Anfang würde ich den Stecker nehmen...

Das mit den LEDs klingt auch interessant. Da bräuchte man wohl
insgesamt 3 Kreise: miso, sck und TXD

Gruß Rahul

Autor: bukongahelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau,soll sich immer drehen und dabei sowohl
programmiert als auch mit Anzeigedaten versorgt werden.

Ok,wenn das Programm steht,ist kein SPI mehr nötig.

Trotzdem möglichst kein Start-Stop-Start-....
Ok,wenns garnicht anders geht,weil der Aufwand höher ist
als für das eigentliche Projekt.

Die Anzeigedaten könnten auch über SPI übertragen werden,
schließlich ist der Programmiervorgang eine besondere
Form der Datenübertragung.
Nachteil:Alle Daten müssen ins SPI-Format gewandelt werden.
Vorteil bei RS232/UART:Kompatibel zu jedem Terminalprogramm.

Eventuell auch zu WINAMP bei entsprechend seriellem Plugin
(Ausgabe auf com1 oder com2) kompatibel.
Dieses "serielle" Plugin suche ich noch.Gibt nur parallele.
(soweit ich weiß).

M.G.:Das mit den Led Kreisen ist eine gute Idee.
Allerdings max 1 Kreis.Wieviel Led in 1 Kreis ?
Was hälst du von sehr schnellem Zeitmultiplexen?
SCK / MOSI SCK  MOSI /....?

Angenommen,es gäbe eine fertige (Conrad) Lösung für
Drahloses RS232.
Über diese Verbindung könnten auch die SPI Daten übertragen
werden ? Ich übertrage zu einer Zeit entweder ein neues
Programm oder im laufenden Betrieb Anzeigedaten (vom PC).

Auch denkbar: Nur der Prototyp zur Entwicklung hat
SPI und RS232,die Serie nur RS232.

Danke Uli

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich kenn mich selber nicht so gut aus, aber hier mal mein Vorschlag:
was spricht gegen einen seriellen Bootloader zur Programmierung??
Abgesehen davon versteh ich nicht, was so schlimm dran wäre den
Propeller zum programmieren anzuhalten und einen kleinen Stecker
hinzustöpseln??

Viele Grüße

Christian

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der Lüfter der deines 3GHz P4 ist, wirst du den ungern anhalten,
oder?
So wie ich das sehe, will Uli Casemodding betreiben...
Mal nicht nur mit Löchern im Gehäuse und Kaltlichtkathoden

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@bukongahelas

"Allerdings max 1 Kreis.Wieviel Led in 1 Kreis ?"

Hängt vom Abstrahlwinkel und dem Abstand Sende/Empfangsled ab. Mit
gängigen Leds sollte alla 45° reichen.

"Was hälst du von sehr schnellem Zeitmultiplexen?
                  SCK / MOSI SCK  MOSI /....?"

Auf jeden Fall, Zeit hast Du ja genug.
Mit SPI brauchst Du auf jedenfall 2Kanäle (MOSI+SCK), dann Senden und
Empfangen abwechselnd ausführen. Mit einer Regeneration des Taktes aus
dem Datenstrom kommst Du mit einem Kanal/Richtung aus. Ist kein großer
Aufwand.

"Angenommen,es gäbe eine fertige (Conrad) Lösung für
                  Drahloses RS232."

Dann hast Du alles beisammen, die 8 Bit SPI kannst du auch mit RS232
übertragen. Mußt halt die Zeiten und Datenmengen kalkulieren.

MfG  Manfred Glahe

Autor: edi-edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

hier ein interessanter artikel ueber datenuebertragung mit dem
Marsrobot......150.000.000Km entfernung

http://www.eetimes.com/sys/news/OEG20040220S0046

wenn es nur eine C..rad loesung gaebe....

ed

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Funk-Methode wird viel zu teuer, bei bidirektionaler
Datenübertragung mit einem Tranceiver kommst Du auf ca. 50 Euro /
Stück. Ich würde eine IR-Übertragung favorisieren.
Dreht sich Dein Teil radial oder axial?

http://www.ft-fanpage.de/bilder/bild-a1.jpg
http://www.ft-fanpage.de/bilder/bild-a2.jpg

Suche auch mal nach "Propellerclock"

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Schon mal daran gedacht einfach den Kopf eines Videorecorders zu
verwenden? Der Datndurchsatz dürfte auf jeden Fall reichen. Frag mich
aber nicht wie das geht, war nur eine Idee.

Ansonsten ist ein IR-Modul sicher die beste Lösung, denn es ist die
Lösung mit dem geringsten technischen Aufwand, braucht wenig Platz und
auch günstig. Gute Miniaturempfänger sind wesentlich teurer.

Sebastian

Autor: bukongahelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Anregungen.

Christian: Serieller Bootloader:Soweit ich weiß,kann mein
8515 entweder über SPI oder parallel progd werden.
Verständnisproblem.
Das Start-Stop-Start ist einfach nur zeitaufwändig,lästig.
Richtig:Stöpseln "löst" das Programmierproblem.
Trotzdem noch RS232 für Daten von PC nötig.
(Suche noch WINAMP serial Plugin für com1 oder com2).

Rahul:Leider ist kein PC Lüfter gemeint,sondern so ein
großer auf Ständer für den Sommer.
"Brauche auch keine Kurbelwellenbeleuchtung mit
 Videoübertragung an meinem Auto"
Meine persönliche Meinung zu "Tokio bei Nacht".
Jeder wie er will.Wasserkühlung ist Ok,weil es etwas bringt,
nämlich Ruhe.

Manfred:Ja,danke 45 Grad.
"Wie bei GPS,sonst ging das ja mit 1 Satelliten..."

Thkais:Dreht sich axial,Betrachtung von vorn auf Lüfterrad.
Radial:Auch gute Idee,ein Podest aus Plexiglas im Schaufenster...?
Ja,IR scheint geeignet,Funk zu teuer.

EdiEdi:Wenn man den BEAGLE mit AVR gebaut hätte,könnte man
ein neues Prog flashen und so noch was retten.
MISO MOSI und SCK könnten mit 3 verschiedenfarbigen
Hochleistungslasern übertragen werden.

Sebastian:Nette Idee,aber Einwand:
Wenn das Band vom Videokopf nur 1mm abhebt,ist das Bild weg.
Also mechanisch zu empfindlich.
Das Prinzip der induktiven Kopplung ist jedoch gut.
Da könnte es Spulen geben,die alternativ die Funktionen
Energieübertragung/Motor drehen und Datenübertragung haben.
Wollte jedoch nicht mit 1000 verrückten Ideen über das
geschätzte Forum herfallen.

Möchte schnell zu einer Lösung kommen.
Bedeutet: Den Lüfter (Sperrmüll) hab ich schon,
Controller auf Achse montieren,
Lichtschranke dran (trigger),
Leds auf Schaufeln montieren,
programmieren.
(Verkaufen?)

Mal die Links lesen,dauert etwas.


Gruß
Uli

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann ich ja meine Idee mit dem Casemodding weiterverfolgen... ;)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher hat sich noch keiner gemeldet, der ein schlagkräftiges argument
gegen meine Idee mit dem seriellen Bootloader hat. Bei einem 8515 kann
man zwar glaub ich keinen Bootloader programmieren, aber ich denke der
Aufwand einen Mega Controller zu verwenden ist weithaus geringer als
drahtlos MOSI, MISO und SCK zu übertragen!!
Du könntest mit einer Leitung Daten senden und dein Programm bei bedarf
ändern.....

Viel Erfolg!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.