www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: Atmega8 und HD44780LCD


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach langer Zeit habe ich mal wieder mein STK500 aus dem Schrank geholt 
und ein Standard Display angeschlossen, da ich was testen wollte.

Nun zeigt mir das LCD aber nichts an. Das Programm lief schonmal an 
einem Atmega8 und das LCD ebenso. Muss ich an einem neuen Controller 
noch was einstellen, damit der läuft? Ist schon länger her, aber mir 
fällt jetzt nichts ein, dass ich noch einstellen müsste.

Gibt's da nochwas??

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuses vielleicht? Ein neuer Controller läuft mit internem Oszillator bei 
1 Mhz.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die habe ich schon umgestellt. Die Kommunikation  über UART ans Terminal 
funktioniert, aber ich weiß beim besten Willen nicht, warum es nix 
anzeigt.

Achso, ich teste das gerade in Bascom.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungen überprüft ? Kontrast eingestellt ? Richtiges Programm 
geflashed ? Portbelegung überprüft im Source wg. neuem Controller ? Wenn 
neue Ports, dann muss das Programm wohl auch neu übersetzt und geflashed 
werden.

Autor: Seb H. (seppl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im 4-Bit Modus auch die richtigen 4 Bit getroffen? Bin ich mal drauf 
reingefallen ^^

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für eure Tipps.

Ich habe jetzt mal einen Atmega16 angeschlossen und der funktioniert. 
Muss ich mir doch nochmal die Fuses ansehen (;

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mochmals,

so wie es aussieht, ist das STK500 defekt bzw der PIN b6 und b7. Wenn 
ich die grüne Fassung auf Durchgang prüfe, funktionieren alle Pins bis 
auf b6 und b7.

Jetzt ist die Frage, sind die immer verbunden, oder ist da vielleicht 
ein IC auf dem STK500, dass diese Pins umschaltet. Ansonsten wäre da ja 
zwei Leiterbahnen defekt ):

Hab' das Programm jetzt auf den PortD umgeschrieben und da funktioniert 
alles

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max wrote:
> Hallo mochmals,
>
> so wie es aussieht, ist das STK500 defekt bzw der PIN b6 und b7. Wenn
> ich die grüne Fassung auf Durchgang prüfe, funktionieren alle Pins bis
> auf b6 und b7.

Dann ist das STK in Ordnung.

Schau mal, wo beim Mega8 XTAL1/2 sitzen.

Und dann wirf mal nen scharfen Blick auf PORTE/AUX.


Peter

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhh, ok.

Ich wusste da war noch irgendwas....aber was habe ich nicht mehr 
gewusst^^

Danke Peter (:

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.