mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spulenbeschleuniger gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen. Ich kann aber nicht 
Vcc erhöhen. Das Ganze muss auf einer bestehenden Platine erfolgen. 
Daher ist eine möglichst einfache Lösung gesucht.

                                VCC
                                 +
                                 |---
                                _|_  |
                              -|_/_| -
                                 |   ^
                                 |   |
                               |/ ---
                              -|
                               |>
                                 |
                                 |
                                ===
                                GND

: Bearbeitet durch Moderator
von MiWi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen. Ich kann aber
> nicht
> Vcc erhöhen. Das Ganze muss auf einer bestehenden Platine erfolgen.
> Daher ist eine möglichst einfache Lösung gesucht.


Dann nimm ein Relais mit einer niedrigeren Betriebsspannung.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Oder eines mit höheren Strom.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps. Geht es auch irgendwie mit dem vorhandenen Relais?

von michael_ (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
In zehn Minuten gibts eine Antwort.
Bin gerade beim Glaskugel putzen.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Glaskugel putzen

Falsches Tool. Du brauchst einen Zauberstab.

Wenn es einfach wäre, hätte ich nicht gefragt. ;-)

von dfIas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommen MOSFET-Relais nicht in Frage?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:

> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen. Ich kann aber nicht
> Vcc erhöhen.

Mit Hilfr eines StepUpWandlers geht das schon.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen.

Weshalb?

Was soll mit dem Relais geschaltet werden?

: Bearbeitet durch User
von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Weshalb?

Weil heute Donnerstag ist. ;-)

Trotzdem Danke für Dein Interesse.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> StepUpWandlers

Was gibt es da einfaches für diesen Zweck?

von michael_ (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Wenn es einfach wäre, hätte ich nicht gefragt. ;-)

Es ist keine Frage!
Es gibt somit keine Antwort.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Trotzdem Danke für Dein Interesse.

Mein Interesse ist echt, die Fragen ernst gemeint.

Dein Kommentar dagegen ist unhöflich!

von hab auch keinen Plan (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen

Das Wort Anzugsmoment  ist doch hier sicherlich nicht richtig oder?

Wenn ich es richtig verstehe willst du, das dass Relais schneller 
schaltet.

In dem Fall würde eine höhere Spannung an der Spule helfen.


Handelt es sich vllt. um einen Schütz der Kräftig Strom braucht ??

Solltest dann eher den Transitor tauschen und deine Leitebahnen anpassen
damit mehr Strom fließen kann.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wie immer als 15. Frage : Was soll das Ganze..

von Freitag (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
So jetzt ist Freitag

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Was gibt es da einfaches für diesen Zweck?

haue über ein DiodenOder einen 120V Impuls für 1ms aufs Relais.
vor 15 Jahren mit 1-2 555 Timer gemacht, heute würde ich einen kleinen 
8-pin Microcontroller nehmen wenn der Startimpuls kommt. Die 120V aus 
einem Kondensator mit stepup für den Strom mit aufgeladenen Kondensator, 
der muss natürlich für die 1ms die Spannung halten können.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab auch keinen Plan schrieb:
> Wenn ich es richtig verstehe willst du, das dass Relais schneller
> schaltet.

Vermutlich. Aber weshalb soll das Relais schneller anziehen?

@TO
Schreib jetzt nicht weil heute Freitag ist...seit 1 Minute.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
hab auch keinen Plan schrieb:
> In dem Fall würde eine höhere Spannung an der Spule helfen.

Ja, Stepup Wandler ist schon genannt.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Joggel E. schrieb:
> Wie immer als 15. Frage : Was soll das Ganze..

Ja, aber der neue Trend ist das viele TOs keine Nachfragen mögen, nur 
Lösungen. Alles nur noch Geheimprojekte.

: Bearbeitet durch User
von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Alles nur noch Geheimprojekte.

Ne, nix geheim. Aber was gewünscht wird, ist doch eindeutig beschrieben. 
Es gab auch schon gute Lösungsansätze.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Alles nur noch Geheimprojekte.
>
> Ne, nix geheim. Aber was gewünscht wird, ist doch eindeutig beschrieben.
> Es gab auch schon gute Lösungsansätze.

Und wie lange liegt die erhöhte Spannung an dem Relais an? Bis es 
durchbrennt?

Vielleicht kommen bessere Tipps wenn mehr Informationen vorhanden sind.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Und wie lange liegt die erhöhte Spannung an dem Relais an? Bis es
> durchbrennt?

Die Überspannung wird nur kurz für den ersten Moment benötigt. Die 
Haltespannung kann ja geringer sein.

Du kannst ja weiter beobachtend mitlesen. Vielleicht zündet bei dir auch 
ein Funke zum Lösungsansatz.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Du kannst ja weiter beobachtend mitlesen.

Ich poste sogar wenn mir danach ist.


Schnell(an)zug schrieb:
> Vielleicht zündet bei dir auch ein Funke zum Lösungsansatz.

Vermutlich sogar, ob ich ihn mit Dir teilen würde denke ich eher nicht.
Nicht nach Deinen Reaktionen auf meine Fragen.


Dafür dass du Hilfe benötigst bist Du sehr unhöflich.

: Bearbeitet durch User
von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Ich poste

obwohl

Jörg R. schrieb:
> ich ihn mit Dir teilen würde denke ich eher nicht

Spamer? Du machst, was du willst und ich ...

Allen anderen Helfern, Danke!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Spamer?

Troll?


Schnell(an)zug schrieb:
> Allen anderen Helfern, Danke!

Nix zu danken, ich helfe ja gerne. Jedenfalls denen die sich helfen 
lassen.


Auf die Frage hättest Du auch mal eingehen dürfen:

dfIas schrieb:
> Kommen MOSFET-Relais nicht in Frage?


Schnell(an)zug schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> StepUpWandlers
>
> Was gibt es da einfaches für diesen Zweck?

Jetzt benötigst Du nur noch jemanden der für Dich einen StepUp sucht.

Dazu bist Du wohl auch nicht in der Lage.

Notwendige Werte wie Spannung und Strom sind ja bekannt....


Schnell(an)zug schrieb:
> Du machst, was du willst und ich ...

Du beantwortest keine Fragen. Dein Problem ist trivial und ich helfe 
auch gerne. Dazu gehört aber auch dass ein Dialog zustande kommt und 
keine verarsche derer die helfen möchten.

: Bearbeitet durch User
von my2ct (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen.

Ein Relais ist spezifiziert und das steht im Datenblatt. Soetwas wie 
Anzugsmoment ist dort gewöhnlich nicht angegeben, weil diese Angabe in 
diesem Zusammenhang kein Mensch braucht.

DU hast ein Problem und wenn du weder an der Platine etwas ändern 
willst, noch irgendwelche Details oder gar das eigentliches Problem 
(z.B. was das soll) nennen willst, wird es auch DEIN Problem bleiben.

Lange nicht so einen störrischen TO erlebt ...

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MAN!!

Nimm an 12V z.B. ein 5V Relais. In Reihe zur Spule kommt ein passender 
Widerstand (müsste man abhäging vom Betriebsstrom des Relais berechnen), 
damit das im Dauerbetrieb nur 5V sieht. Sonst raucht es nach kurzer Zeit 
ab.
  Parallel zum Widerstand kommt ein 1000µF Elko oder so, der sorgt 
dafür, daß das Relais beim Einschalten einen ordentlichen Stromstoß in 
die Fresse bekommt (bis der Kondensator geladen ist).

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nicht wundern wenn das Relais wegen des härteren Anschlags des 
Ankers einiges an mechanischer Lebensdauer einbüßt.

von Blumpf (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Was gibt es da einfaches für diesen Zweck?

Nenn doch mal Spannungen.
Musst nach DCD nicht isoliert suchen, z.B. bei farnell RS oder Reichelt. 
Gibts in allen Geschmacksrichtungen.
Hersteller wären z.B. RECOM, TRACO.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Vermutlich. Aber weshalb soll das Relais schneller anziehen?

vielleicht ist Relais bloß beispielhaft genannt, ich sollte ein Ventil 
schneller schalten was mit einem aufgesetzten 120V Impuls für 1ms 
klappte.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Alles nur noch Geheimprojekte.
>
> Ne, nix geheim. Aber was gewünscht wird, ist doch eindeutig beschrieben.
> Es gab auch schon gute Lösungsansätze.

Also wirklich. Das muß doch ein Troll sein.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:

> Ja, aber der neue Trend ist das viele TOs keine Nachfragen mögen,
> nur Lösungen.

Nein, sie wollen nur eine Bestätigung für Ihre eigenen,
vorgefasste Meinung, egal wie abstrus diese ist.

: Bearbeitet durch User
von Manuel X. (vophatec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten verstehen eben nicht, das der Lösungsweg den sie selbst für 
ein Problem erdacht haben unter Umständen eben nicht der optimalste ist 
oder u.U. sogar garnicht zum Ziel führt.

Solchen Menschen kann man aber einfach nicht helfen und jeder Versuch 
ist vergebene Lebenszeit.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Dein Problem ist trivial

Das hat du gut erkannt. Warum machst du dann solch eine Welle hier? Steh 
über den Dingen und halte eingach die Finger still.

Jörg R. schrieb:
> Jetzt benötigst Du nur noch jemanden der für Dich einen StepUp sucht.
> Dazu bist Du wohl auch nicht in der Lage.

Was soll die persönliche Abwertung? Ist dein Ego jetzt gekränkt? Hast du 
jetzt feuchte Augen, weil andere Lösungsansätze haben und du nicht? Nutz 
die Zeit und verbessere dein Selbstwertgefühl.

@solar77: Danke, dass du den Thread zerstört hast. Jetzt geht es deinem 
Ego hoffentlich besser.

@echte Helfer: Ich werde die Sache mit dem Stepup angehen. Es reicht ja 
ein kleiner Spannungshub beim Einschalten.

von MiWi (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>
>> Ja, aber der neue Trend ist das viele TOs keine Nachfragen mögen,
>> nur Lösungen.
>
> Nein, sie wollen nur eine Bestätigung für Ihre eigenen,
> vorgefasste Meinung, egal wie abstrus diese ist.

Stimmt. Und darum versuche ich inzwischen nur mehr die Frage zu 
beantworten und nicht mehr darüber zu diskutieren ob das nötig ist.

Wenn der Fragende damit auf die Nase fällt - ich denke jeder von uns 
schon etwas abgehangeneren Elektroniker hat selber viel lernen müssen, 
nicht immer durch Erfolg auf Anhieb....

Also - anrennen lassen und gut ist es, spart Forumszeit, Nerven und der 
TO lernt vielleicht was dabei. Denn die meisten Ahnungslosen verstehen 
ja nicht was ihnen geraten wird weil der persönliche Horizont einfach 
noch nicht ausreichend ist.

Abgesehen davon ist diese Besserwisserei einfach nur lästig, selbst wenn 
es angebracht ist.

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
MiWi schrieb:
>> Nein, sie wollen nur eine Bestätigung für Ihre eigenen,
>> vorgefasste Meinung, egal wie abstrus diese ist.
>
> Stimmt.
Wo bitte schön habe ich die zu bestätigende Meinung vorgegeben?

Durch die von solar77 angefachte Diffamierung wird das hier zum 
Selbstmitleid Thread. Schade fürs Forum.

Ich werde jetzt basteln und könnt in diesem Thread weiter weinen. 😥

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Durch die von solar77 angefachte Diffamierung...

Quatsch! Überlege mal was Du schreibst.


Schnell(an)zug schrieb:
> Warum machst du dann solch eine Welle hier?

Die Welle machst Du selbst, bzw. bist für die Entstehung selbst 
verantwortlich.


Schnell(an)zug schrieb:
> Was soll die persönliche Abwertung?

Wieso Abwertung? Du hast doch nach einem StepUp gefragt?


> Ist dein Ego jetzt gekränkt?
Wegen Usern wie Dir? Träume weiter.


> Hast du jetzt feuchte Augen, weil andere Lösungsansätze haben und du nicht? Nutz 
die Zeit und verbessere dein Selbstwertgefühl.

Nö, keine feuchten Augen. Lösungsansätze hätte ich auch, auch den guten 
von Ben B. Der Ansatz ist sogar einer der sinnvollsten.


Schnell(an)zug schrieb:
> @solar77: Danke, dass du den Thread zerstört hast. Jetzt geht es deinem
> Ego hoffentlich besser.


@Schnell(an)zug
Bedanke Dich bei Dir selbst. Den Thread hast Du selbst zerstört, der 
Beginn dafür lag bereits im Eröffnungsthread. Weiter betrieben hast Du 
es dann mit zahlreichen unnötigen wie unhöflichen Kommentaren.

Wobei der hier die Krönung ist:

Schnell(an)zug schrieb:
> .....
> Weil heute Donnerstag ist. ;-)

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal so ganz allgemein gesagt und ohne Namen zu nennen ...

verstehe ich nicht, daß man sich hier (und in anderen Threads) wegen 
Kleinigkeiten an die Gurgel geht und persönlich wird. Auch wenn wegen 
Corona bei vielen die Nerven angespannt sind.

Und wer hier eine Frage stellt, der sollte sich freuen über jede Antwort 
und etwas bescheidener auftreten. Nichts zu wissen ist keine Schande, 
keiner wird als Elektroniker geboren. Aber hier ist schon sehr viel 
Wissen unterwegs und ich bin froh, mich hier austauschen zu können!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:
> Und wer hier eine Frage stellt, der sollte sich freuen über jede Antwort
> und etwas bescheidener auftreten.

Richtig. Deshalb sollten auch Fragen nach Details erlaubt sein. Hier hat 
schon so mancher gute Tipps bekommen die zu einer Lösung beigetragen 
haben, weil auf Nachfragen geantwortet wurde.

Der TO möchte dass ein Relais schneller anzieht. Weshalb? Welche Last 
soll geschaltet werden. Neben dem StepUp (würde ich nicht unbedingt 
präferieren) kam der Vorschlag von Ben B., eine einfache und gute 
Lösung.

Weshalb aber z.B. kein SSR, oder auch ein schnelleres Relais? Soll ggf. 
eine DC-Last geschaltet werden? Mosfet als Schalter?

Vielleicht sollte sich ein TO auch einfach nur mal Gedanken darüber 
machen dass es User interessiert weshalb ein Relais einige ms schneller 
einschalten soll.


Hier wird wieder einmal ein Geschiss um ein eigentlich triviales Problem 
gemacht. Verstehe ich nicht...

von Schnell(an)zug (Gast)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Hier wird wieder einmal ein Geschiss um ein eigentlich triviales Problem
> gemacht. Verstehe ich nicht...

Das liegt daran, liebr solar77, dass du vor Selbstüberschätzung fast 
platzt. Wenn dir der Thread nicht gefällt, dann halt einfach die Finger 
still und stänkere nicht rum. Aber das schrieb ich schon und ist wohl an 
deiner Aroganz abgeprallt.

Sorry, aber das musste einfach sein. Für mich ist hier Schluss!

von Mattan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Vorschlag:
Minus Relais über NPN Schalttransitor auf Minus.
Plus Relais über eine Diode an Plus, Flussrichtung der Diode von plus 
zum Relais.
Ein großer Elko (Pluspol) an Relais plus.  Minuspol Elko über z.B. 1kOhm 
an Minus.
Ein PNP Schalttransistor von Elko Minus / 1kOhm nach Plus.
Beide Schalttransistoren müssen gleichzeitig geschaltet werden.
Das Relais erhält im Schaltmoment knapp die doppelte Betriebsspannung. 
Die geht zurück auf die normale Betriebsspannung entsprechend der 
Entladung des Elkos.
Voraussetzung: Das Relais fällt bei der normalen Betriebsspannung nicht 
ab.
Viel Erfolg!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> dass du vor Selbstüberschätzung fast platzt.

Der Blödsinn den Du schreibst wird einfach nicht besser.


> Wenn dir der Thread nicht gefällt, dann halt einfach die Finger
> still und stänkere nicht rum.

Nö, wo ich schreibe lasse ich mir nicht verbieten, schon gar nicht von 
jemanden wie dir. Rumstänkern machst vor allem Du.


Schnell(an)zug schrieb:
> ...dass du vor Selbstüberschätzung fast platzt.

Selbstüberschätzung bei Deinem kleinen Problem?🤔


> Aber das schrieb ich schon und ist wohl an
> deiner Aroganz abgeprallt.

Das auch ich dir helfen wollte schnallst du nicht. Dass ist aber dein 
Problem, nicht meins. Und mit Arroganz hat dass schon gar nichts zu tun.
Du solltest nur Begriffe verwenden dessen Bedeutung du auch kennst. Vor 
allem solltest Du dir kein Urteil über Menschen erlauben die du nicht im 
entferntesten kennst.


Du machst Dir nicht einmal die Mühe über meine Kommentare nachzudenken, 
z.B. der hier:

Jörg R. schrieb:
> Weshalb aber z.B. kein SSR, oder auch ein schnelleres Relais? Soll ggf.
> eine DC-Last geschaltet werden? Mosfet als Schalter?
>
> Vielleicht sollte sich ein TO auch einfach nur mal Gedanken darüber
> machen dass es User interessiert weshalb ein Relais einige ms schneller
> einschalten soll.


Du kannst ruhig weiter gegen meine Person anstänkern, um mehr geht es 
Dir auch nicht. Das trifft weder mein Ego, noch belastet es mich sonst 
irgendwie. Ich finde dein Verhalten einfach lächerlich. Für mich gehörst 
Du zu den unbelehrbaren und unangenehmen Threaderstellern.

Schnell(an)zug schrieb:
> liebr solar77

Ich heiße Jörg. Im Gegensatz zu Dir zeige ich meinen Vornamen, anstatt 
nur einen lächerlichen Nick „Schnell(an)zug“ zu verwenden.

: Bearbeitet durch User
von Klaus (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mattan schrieb:
> Ein Vorschlag:
> Minus Relais über NPN Schalttransitor auf Minus.
> Plus Relais über eine Diode an Plus, Flussrichtung der Diode von plus
> zum Relais.
> Ein großer Elko (Pluspol) an Relais plus.  Minuspol Elko über z.B. 1kOhm
> an Minus.
> Ein PNP Schalttransistor von Elko Minus / 1kOhm nach Plus.
> Beide Schalttransistoren müssen gleichzeitig geschaltet werden.
> Das Relais erhält im Schaltmoment knapp die doppelte Betriebsspannung.
> Die geht zurück auf die normale Betriebsspannung entsprechend der
> Entladung des Elkos.
> Voraussetzung: Das Relais fällt bei der normalen Betriebsspannung nicht
> ab.
> Viel Erfolg!

Im Prinzip wie die klassische Bootstrap Schaltung zu FET-Ansteuerung. 
Halte ich für eine gute Idee

MfG Klaus

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Mattan schrieb:
>> Ein Vorschlag:
>> Minus Relais über NPN Schalttransitor auf Minus.
>> Plus Relais über eine Diode an Plus, Flussrichtung der Diode von plus
>> zum Relais.
>> Ein großer Elko (Pluspol) an Relais plus.  Minuspol Elko über z.B. 1kOhm
>> an Minus.
>> Ein PNP Schalttransistor von Elko Minus / 1kOhm nach Plus.
>> Beide Schalttransistoren müssen gleichzeitig geschaltet werden.
>> Das Relais erhält im Schaltmoment knapp die doppelte Betriebsspannung.
>> Die geht zurück auf die normale Betriebsspannung entsprechend der
>> Entladung des Elkos.
>> Voraussetzung: Das Relais fällt bei der normalen Betriebsspannung nicht
>> ab.
>> Viel Erfolg!
>
> Im Prinzip wie die klassische Bootstrap Schaltung zu FET-Ansteuerung.
> Halte ich für eine gute Idee
>
> MfG Klaus

Der Vorschlag von Ben B. ist wesentlich einfacher.

@Mattan
Ein kleines Schaltbild wäre schöner wie Prosa😀

von Fakir (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hab schon schönere Schrott-Threads gesehen. Aber der hier ist sehr 
angenehm zu lesen. Fast als würde man über seine eigenen Nägel laufen.

von Dr. Rainer Leumundt (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> unbelehrbar und unangenehm

Allerdings: Das alles ist Deinerseits noch mehrfach untertrieben.
(Wie man das als peinlich berührter "Normalbürger" eben so macht,
wenn ein völlig Irrer versucht, ihm einen vom Pferd zu erzählen -
sagt man die volle Wahrheit, wäre wohl die Eskalation abzusehen.)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
hier sind doch nur noch Trolle unterwegs und es lohnt nicht Vorsschläge 
zu posten:

hab auch keinen Plan schrieb:
> In dem Fall würde eine höhere Spannung an der Spule helfen.

genau, ich hatte sowas gebaut und bekomme -2 nicht lesenswert.
Also gibt es keine weiteren Tips, es ist sinnlos sich mit Trolle zu 
streiten!

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist doch optimal und bewährt.
Es gibt daran nichts, womit man etwas verbessern kann.

Lediglich der Begriff Anzugsmoment ist neu.
Vielleicht wird durch die Eigenbewegung des Relais eine Schraube 
angezogen?

von Booster (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen.

Geht-s nur ums Einschalten?

Schnell(an)zug schrieb:
> Was gibt es da einfaches für diesen Zweck?

boost ist das Zauberwort dafür = Spannung mit einem geeignet 
geschalteten Kondensator erhöhen. Ein Relais hält auch mit 1/2 oder gar 
1/3 Ub.

(OT: Im TV-Bereich gabs Booster-Konddensatoren als Energiespartrick bei 
15 kHz und 1-2 kV)

Kann mich aber erinnern, daß es auch für schnöde DC-Relais 
Schaltungstricks gab, wo ein Transistor oder Thyristor die Uc zur Ub 
dazuaddierte.

Vlt. hat da noch der eine oder der andere eine Elektor-Tricksammlungen 
und kann Dir was heraussuchen.

Ansonsten bin ich gerade zu faul, vlt. morgen.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Sorry, aber das musste einfach sein. Für mich ist hier Schluss!

Na endlich. Ich war am Anfang auch schon dabei, Dir zu helfen. Aber als 
ich Deine ersten Antworten hier gelesen haben, habe ich es dann doch 
gelassen. Warum Jörg das solange durchgehalten hat, weiß ich auch nicht. 
Vielleicht wg. Corona nichts zu tun?

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Booster schrieb:
> Schnell(an)zug schrieb:
>> Was gibt es da einfaches für diesen Zweck?
>
> boost ist das Zauberwort dafür = Spannung mit einem geeignet
> geschalteten Kondensator erhöhen. Ein Relais hält auch mit 1/2 oder gar
> 1/3 Ub.

So eine Krampfschaltung gab es schon in den 70'zigern (Jakubaschk?).
Aber damals war ein Relais selten und wertvoll.
Heute kriegst du sämtliche Bauformen hinterhergeschmissen.

Natürlich fehlt dann auch der benötigte und im Datenblatt definierte 
Kontaktdruck.

von HildeK (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mattan schrieb:
> Ein Vorschlag:
....

Ich weiß nicht, wer dir hierfür Minuspunkte gegeben hat. Höchstens für 
die Prosaausfühung des Schaltplans :-). War aber nachzuvollziehen.
Das ist trotzdem unberechtigt, weil es eine sehr schöne Lösung ist!
Ich habe mal deinen Prosaplan übersetzt; C1 muss man an den 
Spulenwiderstand anpassen ...

Der Vorschlag von Ben B.
Ben B. schrieb:
> MAN!!
....
ist natürlich genial einfach, aber nur, wenn man auch ein anderes Relais 
verwenden kann. Sie verheizt allerdings nochmals die Relaisenergie in 
dem Widerstand.

Beide Lösungen passen natürlich nicht zur Forderung:

Schnell(an)zug schrieb:
> Das Ganze muss auf einer bestehenden Platine erfolgen.

Aber da muss der TO eben durch, wenn er das gelöst bekommen will.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> Aber was gewünscht wird, ist doch eindeutig beschrieben.
Schnell(an)zug schrieb:
> Das Ganze muss auf einer bestehenden Platine erfolgen.

ach,
wieviel Platz ist vorhanden?
ist was über die Daten Schaltspannung Strom bekannt?

Adapter kann man aufsetzen, aber ohne Daten?

Ben B. schrieb:
> Nimm an 12V z.B. ein 5V Relais. In Reihe zur Spule kommt ein passender
> Widerstand

und 5V Relais können bei gleicher Stromaufnahme dieselbe Schaltleistung 
haben? (mir war so als wenn gleichartige 5V Relais mehr Strom brauchen 
als 12V Relais und keiner weiss ob der 12V Zweig diesen auch liefern 
kann)

Schnell(an)zug schrieb:
> Für mich ist hier Schluss!

eben ist sinnvoll auch für alle die helfen wollten!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Der Vorschlag von Ben B.
> Ben B. schrieb:
>> MAN!!
> ....
> ist natürlich genial einfach, aber nur, wenn man auch ein anderes Relais
> verwenden kann. Sie verheizt allerdings nochmals die Relaisenergie in
> dem Widerstand.

Die Stromaufnahme kann reduziert werden wenn das Relais einen Öffner 
über hat. Dann kann ein zusätzlicher Widerstand in Reihe zur Wicklung 
zugeschaltet werden, nachdem das Relais angezogen hat.


HildeK schrieb:
> Ich habe mal deinen Prosaplan übersetzt;

Lobenswerter Einsatz👍 Der Bauteileaufwand hält sich ja in Grenzen. Zumal 
es Bauteile sind die im Cent-Bereich liegen.


Andreas B. schrieb:
> Warum Jörg das solange durchgehalten hat, weiß ich auch nicht.
> Vielleicht wg. Corona nichts zu tun?

Weil ich dem TO helfen wollte, auch wenn er dass nicht erkennt.

Man sieht ja an vielen Kommentaren dass sich einfach Fragen ergeben.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 5V Relais an 12V betreiben ist natürlich mit zusätzlichen Verlusten 
am Vorwiderstand verbunden. There is no free lunch.

Was schaltet das Relais eigentlich bzw. warum ist
das schnelle Anziehen so wichtig?

von HildeK (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Was schaltet das Relais eigentlich bzw. warum ist
> das schnelle Anziehen so wichtig?

Genau das hätte mich auch mal interessiert!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Ben B. schrieb:
>> Was schaltet das Relais eigentlich bzw. warum ist
>> das schnelle Anziehen so wichtig?
>
> Genau das hätte mich auch mal interessiert!

Die Fragen habe ich 45 Min nach Threaderstellung gestellt.
Eigentlich hätte man den Thread nach dieser Antwort ruhen lassen sollen.

Jörg R. schrieb:
> Schnell(an)zug schrieb:
>> Ich würde gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen.
>
> Weshalb?
>
> Was soll mit dem Relais geschaltet werden?

Schnell(an)zug schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Weshalb?
>
> Weil heute Donnerstag ist. ;-)
>
> Trotzdem Danke für Dein Interesse.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, unbefriedigend. Aber wahrscheinlich hast Du recht.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Hm, unbefriedigend. Aber wahrscheinlich hast Du recht.

Statt dass der TO versucht einzulenken schießt er sich lieber auf mich 
ein.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> haue über ein DiodenOder einen 120V Impuls für 1ms aufs Relais.
> vor 15 Jahren mit 1-2 555 Timer gemacht,
Bewertung -2
Joachim B. schrieb:
> vielleicht ist Relais bloß beispielhaft genannt, ich sollte ein Ventil
> schneller schalten was mit einem aufgesetzten 120V Impuls für 1ms
> klappte.
Bewertung -3
Joachim B. schrieb:
> hab auch keinen Plan schrieb:
>> In dem Fall würde eine höhere Spannung an der Spule helfen.
Bewertung -2

Jörg R. schrieb:
> Statt dass der TO versucht einzulenken schießt er sich lieber auf mich
> ein.

ach ärgere dich nicht, sind nur viele Trolle hier!
was soll man zu dem Blödsinn noch sagen?

Ich weiss das ich entsprechendes gebaut hatte um ein Magnetventil zu 
beschleunigen, es ist alles lösbar nur nicht ohne Daten und nicht alles 
sinnvoll. Warum ein Ventil beschleunigt werden musste hatte ich mir 
erklären lassen, warum ein Relais beschleunigt werden soll fehlt hier 
noch!

von Rufmörder (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Bewertung -2

Joachim B. schrieb:
> Bewertung -3

...

Nun jammer nicht herum wie eine dreijährige Kindergarten-Heulsuse und 
trete allen diesen Allerwertesten Bewerter in denselben indem Du endlich 
Dein ganz natürliches Recht auf Anonymität wahrnimmst.

Da bist Du Stets bewertungsfrei, das System ist nämlich nur forenintern 
sichtbar = annuliert.

Die wenigen Unterforen, wo die Allerwertesten immer wieder versuchen, 
mit sich selbst Nachwuchs zu erzeugen sinds eh nicht Wert, daran 
teilzunehmen.

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs weiter ungeniert!

von PM- (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finds lustig hier bei Euch.

Wahrscheinlich hat der TO ein Perpetuum Mobile erfunden.

Klar das er da nicht mit mehr Infos rauskommt als unbedingt nötig :-)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufmörder schrieb:
> Nun jammer nicht herum

wieder so ein Blödsinnskommentar, von jemanden der nicht den Unterschied 
erkennt von rumjammern und den Finger in die Wunde zu legen.
Ne ich jammere nicht, ich halte dem Forum nur ab und an mal gerne den 
Blödsinn der Bewertung vor!

Steter Tropfen höhlt den Stein, hoffe ich zumindest. Selbst Moderatoren 
geben ja ab und an malzu das es Unsinn ist der einfach ignoriert werden 
soll.
Trotzdem sollte und darf man Blödsinn auch so nennen!

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Rufmörder schrieb:
>> Nun jammer nicht herum
>
> wieder so ein Blödsinnskommentar, von jemanden der nicht den Unterschied
> erkennt von rumjammern und den Finger in die Wunde zu legen.

Weshalb reagierst Du auf so einen Troll? Solche Beiträge melde ich 
einfach, in der Hoffnung dass sie gelöscht werden. Sie bestätigen mich 
allerdings darin das es Anmeldezwang geben sollte.

@TO
Kannst dein Resultat ja mal posten, Vorschläge hast Du genug bekommen.
Ich vermute aber da kommt nix.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Ich habe mal deinen Prosaplan übersetzt; C1 muss man an den
> Spulenwiderstand anpassen ...

... und an zusätzlich noch einer Freilaufdiode sollte das Ganze dann 
auch nicht scheitern ;-)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Ich vermute aber da kommt nix.

me too :)

von HildeK (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> ... und an zusätzlich noch einer Freilaufdiode sollte das Ganze dann
> auch nicht scheitern ;-)

Es hat jetzt doch eine Weile gedauert, bis das jemand bemerkt hat :-). 
Mir fiel es gleich nach dem Abschicken auf ...

von Herr Troll (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell(an)zug schrieb:
> gerne das Anzugsmoment des Relais erhöhen

Nach so vielen freundlichen Hinweisen des TOs: Die einfache Lösung: 
SELBST schnelleres Relais suchen! Das Datenblatt kennst Du besser als 
wir.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.