mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Billiges programmierbares Labornetzgerät


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem per RS232 (oder ähnlich) steuerbaren 
Netzgerät. Es sollte jedoch preislich unterhalb von 200 Euro liegen. 
Habt ihr sowas schonmal gesehen oder meint, dass ich in diesem 
Preissegment etwas finden kann?

Vielen Dank

: Verschoben durch Admin
Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, gibt es.

Mangels Daten Deinerseits über die übrigen Anforderungen: Leider keine 
konkrete Type benennbar.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die restlichen Anforderungen sind "sekundär" also nicht sonderlich 
kritisch. Ich erwarte keine überdurchschnittlichen Regeleigenschaften 
und Spannungen brauche ich nur unter 20 Volt. Strom ist das einzige wo 
mehr schöner wäre aber ich würde mich auch mit 2-3 Ampere zufrieden 
geben.

Autor: Gastbenutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gastbenutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a.k.a. SPD-2405

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das gefällt mir eigentlich schon recht gut. Das Problem ist, dass es 
eher über 200 Euro (wenn auch nur leicht) als unter 200 Euro liegt. Also 
falls jemand noch ein Gerät kennt wäre ich weiterhin an Hinweisen 
interessiert.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei ELV:
'Prozessor-Power-Supply PPS 7330 mit USB-Schnittstelle' für 199,-

Das 'Prozessor-Power-Supply PPS 5330' fände ich auch schick, aber
trotz Prozessor ist es halt ohne Schnittstelle.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich geb dir recht, rein optisch gefällt mir das PPS 5330 besser als das 
PPS 7330. :-)
Aber serielle Schnittstelle ist zwingend notwendig und das PPS 7330 ist 
damit zur Zeit mein Favourit. Wenn jemand noch andere Vorschläge hat 
immer her damit.

Pollin, Conrad und Reichelt scheinen in dem Sektor nichts zu haben.

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht aber "Für die Kommunikation mit einem PC kann das PPS 7330 
optional mit einer USB-Schnittstelle ausgerüstet werden.". Das 
"optional"  bedeutet doch, dass man das USB Interface noch extra kaufen 
muss - oder ?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir nicht sicher, such daher nochmal hier im Foum.

Ein ELV-Netzteil soll beim Ab- oder Abschalten die Ausgangsspannung 
kurzzeitig auf Maximum fahren. Es gibt dazu zwar Lösungsvorschläge; ich 
wäre dabei aber trotzdem vorsichtig bei der Geräteauswahl. Ich weiß 
nicht, ob es das hier genannte ist.

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin

bei tuxgraphics gibt es ein deinen geringen Ansprüchen entsprechendes 
Netzgerät , dieses kann per I2C mit dem Computer verbunden werden.

http://shop.tuxgraphics.org/electronic/detail_micr...

Zur Steuerung geeignet wäre zBsp. ein IOWarrior /USB Dongle der Fa. 
Codemercenaries
Händler dafür wäre Segor in Berlin.

Zur Not geht auch ein Comandozeilen Prg. über die SerielleSchnittatelle
ist auch bei Tux als Freeware erhältlich.

mfg

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis. Das sieht wirklich SEHR interessant aus. Ich hab 
schonmal nach Projekten, die sowas machen gesucht aber nichts gefunden. 
Super, danke. :-)

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom Preis abgesehen wäre das passen.

http://www.datatec.de/PSP2010-GwInstek-Netzgeraet-...

Bei bis zu 10 A und sonst ordentlichen Werten evtl.
auch den Preis wert ;)

Hans

Früher gab es mal eins beim C, das Digi35, heute evtl in der
Bucht

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn eine GPIB-Infrastruktur vorhanden? Dann duerfte sich in der 
Bucht einiges ausgraben lassen...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Negativ. GPIB ist leider nicht vorhanden.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe mittlerweile zugeschlagen. Ich habe mich doch gegen den 
Bausatz entschieden. Ich habe bei ELV doch noch eines gefunden was mir 
gefällt.
http://www.elv.de/Digital-Labornetzgerauml;te-%280...
Wenns ankommt werde ich kurz berichten.

Autor: jahu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

Michael schrieb:
> http://www.elv.de/Digital-Labornetzgerauml;te-%280...
> Wenns ankommt werde ich kurz berichten.

Ich nehme mal an, dass das NT schon angekommen ist - wie sind deine 
Erfahrungen mit dem Gerät? Ich spiele auch mit dem Gedanken mir dieses 
zu holen..

Gruß,
jahu

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.