mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schieberegister-> Led Nachleuchten


Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein Problem mit Schieberegistern LS 164 in Verbindung mit
Treibern, ULN 2803A. Alles mit TTL 5V versorgt, an den open Coll.
Ausgängen hängen Leds die mit 1,85+0,3V versorgt sind. Beim
Durchschieben der Informationen habe ich aber ein sehr unschönes
Nachleuchten. Mein Softwarereserven an Zeitoptimierung sind
aufgebraucht und de Taktung auch. Woran kann das liegen?

Sebastian W.

Autor: hvolmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich wird das Datenmuster mit dem jeweiligen Takt schon verschoben
und direkt auf die Leds geschaltet.
Ich benutze den 4094 der einen Strobe Eingang hat. Damit werden während
des Schiebens die Ausgänge abgekoppelt.

H.Volmer

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Nachleuchten ist prinzipbedingt, sollte aber nicht stören.

Warscheinlich gibts Du die Daten ständig neu aus. Einfach nur dann
ausgeben, wenn sich wirklich eine LED ändert.

Ist es aber für eine Multiplexanzeige reichen 100Hz Refreshrate aus.

Und bei Ausgabe mit SPI (2MHz) dauern 8 Bit dann 4µs.

4µs / 10ms = 0,01%

Da muß man aber schon sehr genau hinsehen, um das noch zu erkennen.



Peter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Schieberegister nehmen. Es gibt einige, die haben eine weiteres
Ausgaberegister. ALso Daten reinschieben, erst wenn alles drin ist, an
die Ausgänge übernehmen. Mein Favorit in der Beziehung ist der
74HCT4094.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder das CD4094 als CMOS - Version.

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe das Nachleuchten reduziert indem ich einfach einen BUZ73 an die
Masse der 2803 gehängt habe. Erschien mir die einfachste Lösung zu sein
ohne die gesamste Hardware umzubauen.

Theoretisch müsste es weg sein da ich immer nur den BUZ73 auf Duchlass
schalte wenn die Info schon drin ist. Jetzt glimmen aber die Leds
leicht die 0 sind. Es scheint ein Strom durch die Leds über die 2
Darlingtontransistoren in die LS164 zu fließen. Oder?

Ich lönnte auch die zusammengeschaltete +X Volt Versorgung für die Leds
über den BUZ73 steuern. Das müsste eigentlich noch passen oder ich
brauche größer 5V und einen BC 548 der mir das treibt.

Hat jemand eine andere Idee wie one viel Hardwareaufwant und Kosten?

Soll mal ein Lauflichtgeben das mit einer vorgegebenen Charakteristik
arbeitet, also die PWM Werte errechnet oder aus dem eprom nimmt (pic
proz.). Deshalb muss ich da kontinuierlich Daten reinschieben. Der
Treiber steht soweit jetzt muss ich noch das ganze mit Daten füttern.

Sebastian

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74HC595 hat einen extra Enable Eingang.
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.